Wieso wird HIV schneller vom Mann zur Frau übertragen als umgekehrt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil beim Sex eher die Gefahr besteht dass sich die Frau verletzt und wenn es auch nur ein kleiner Haarriss in der Vagina ist si kommt das Virus leichter in ihre Blutbahn als in die des Mannes .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Mann sein Sperma in die Frau "bringt", so ist das HIV Virus in der Frau. So kann die Frau sich natürlich viel schneller/leichter anstecken als ein Mann der ja "nur", mehr oder weniger kurz, in der Frau ist. Der Mann pflanzt seinen Virus sozusagen in der Frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum ersten verbleibt ja das Sperma des Mannes (zumindest zum Teil) in der Vagina und hat somit mehr Zeit zu wirken, als Vaginalsekret am Penis.

Desweiteren befindet sich in der Vagina wohl ungleich mehr Schleimhaut als auf dem Penis.

Somit ist dann sowohl die Zeit, die ein Virus fuer eine Infektion hat, als auch die Flaeche fuer eine Frau unguenstiger als fuer einen Mann.

Bei Maennern, die mit Maennern Sex haben, relativiert sich das natuerlich wieder, da die Voraussetzungen dann (bei zumindest einem der beiden) vergleichbar sind mit dem Anal- bzw. Vaginalverkehr bei der Frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das so? Das wäre mir neu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmperorWilhelm
28.02.2016, 20:05

Das stimmt tatsächlich. Liegt aber rein an den gegebenen physiologischen Unterschieden...

1

also so klar ist das jetzt nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch ganz einfach: Der Mann gibt eine Körperflüssigkeit direkt in die Vagina der Frau ab. Währendessen, ist es schwerer, dass das Vaginalsekret der Frau (Z.b durch Oralverkehr oder Verletungen am Glied) in die Blutbahn des Mannes gelangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?