Wieso wird europa nicht ein Land?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Land braucht eine einheitliche Sprache, die jeder erstmal lernen muss. Dann muss eine Regierung und ein Staatsoberhaupt ernannt werden. Viele Länder müssten ihre Verfassungen/ Grundrechte ändern und anpassen. Nicht alle Länder Europas haben eine Demokratie, so dass hier ersteinmal viel angepasst werden müsste. Auch müssten alle Länder damit einverstanden sein, Macht abgeben zu müssen. 

Europa ist kein land, kein Staat und wird auch keiner werden, so in den nächsten 100 oder 500 Jahren.
Wieso?
Weil es zur Staatsgründung eine Verfassung braucht, nur nicht eine von oben diktierte Verfassung, sondern eine von den Völkern gewählte Verfassung.

Dass nun ausgerechnet Großbritannien auf seine Queen verzichten würde, oder Holländer, Belgier, Dänen auf ihre Königshäuser steht wahrlich nicht zu erwarten.
Sowenig wie Frankreich Deutschlands HartzIV wollte.

Andorra, Liechtenstein, San Marino liegen mitten in Europa und sind kein "Fremdkörper".... unser Europa ist BUNT und soll auch so bleiben....Es würde ohne die Unterschiede weniger liebenswert

PS: Sogar in USA gibt es ein  "Land der Amishen"

Was möchtest Du wissen?