Wieso wird ein Pfarre auch Pater genannt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

der vater beschützt / behütet und erzieht seine kinder (die gemeinde)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von coeleste
22.06.2011, 13:56

danke fürs sternchen

0

pater heisst Vater auf Latein wobei jedeoch Patris(Plural) oft für Senatoren steht da sie die Väter der Stadt sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide, Pfarrer und Pater, sind studierte Geistliche, die eine Gemeinde leiten, zumindest sollen, also Theologen im praktischen Dienst. Das Väterliche soll sich demnach in der Leitung niederschlagen. Jedoch ist der Unterschied, dass der Pater zusätzlich Mitglied in einem Orden ist, zB bei den Franziskanern. Dort gibt es auch nicht-studierte Mitglieder, , also weltliche Berufe wie Schuster oder Lehrer oder Hausmeister. Der heißt dann "Frater" . ib

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar nicht sehr gläubig, aber ich denke es davon, dass der Pfarrer der "Vater" für alle in der Gemeinde sind, dem sie sich anvertrauen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karhenn
22.06.2011, 05:33

Was ist den nun? Jesus sagte einmal, niemand darf sich Vater nennen? Also ist der Pfarrer für mich nicht der Vater im Sinne. Und der Vater im Himmel ernährt die Vögel? Also Gott ist nicht nur Schöpfer, sondern auch der Herr und Vater unser.

0

Pater ist nur in der röm.-kath. Kirche üblich und auch nur dann, wenn der Pfarrer einer Ordensgemeinschaft angehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der pfarrer ist eine bezugsperson,mit dem man seine probleme besprechen kann,"er ist wie ein vater"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Pfarrer ist Leiter einer Kirche, während ein Pater im Kloster lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?