Wieso wird die Überspannung nicht berücksichtigt in diesem Fall?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne jetzt die Zahlen nicht, aber vermutlich liegt das Abscheidepotential des Fluors bereits ohne Überspannung so weit über dem Sauerstoffpotential, daß es ohnehin niemals zu F₂-Bildung kommen kann. Daher kann man sie sich sparen.

Werte für die Überspannung muß man ja erst einmal haben, sie lassen sich nicht be­rechnen und hängen blöderweise vom Elektrodenmaterial, der Mondphase ab und auch von der Farbe des T-Shirts, das die Laborantin trägt. Ich hätte ehrlich gesagt kei­ne Ahnung, wie man die Überspannung von F₂ aus einer wäßrigen Lösung überhaupt messen könnte.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Chemiestudium mit Diss über Quanten­chemie und Thermodynamik

Ja, die ist auf jeden Fall ziemlich hoch. Wir haben da tatsächlich ungefähre Werte für Überspannungen gegeben, ob die jetzt richtig sind oder nicht ist prinzipiell für die Schule egal xD

0

Was möchtest Du wissen?