wieso wird die milchstraße nicht verschlungen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alle Sterne kreisen so gesehen um das schwarze Loch herum. Das schwarze Loch hat aufgrund seiner "relativ" geringen Größe einen recht lokalen Effekt - auch wenn wir es hier mit etwa 2 bis 4 Millionen Sonnenmassen zu tun haben. Sterne die in der Nähe sind fallen schon auf das schwarze Loch zu. Allerdings drehen sie sich gleichzeitig um das schwarze Loch, führen also zwei Bewegungen aus: Auf das schwarze Loch zu und zum anderen die Bewegung daran vorbei. Und das Resultat ist, dass sie letztendlich um das schwarze Loch "herumfallen" - sie bewegen sich mit der entsprechenden Kreisgeschwindigkeit (man möge mich verbessern, aber die liegt fast jeder Entfernung zum Zentrum der Milchstraße bei 220 km/s. Würden sie langsamer werden, würden sie auf das schwarze Loch zufliegen und letztendlich hineinstürzen. Dazu müsste aber etwas die Sterne abbremsen. In einem Raum der extrem wenig Atome/Materie pro m³ hat, haben wir aber so gesehen keinerlei Reibung. Und daher gilt: Jeder Körper ist bestrebt, seinen Bewegungszustand beizubehalten. Ergo: Die Sterne fallen nicht in das schwarze Loch.

aber ich dachte egal was einen schwarzen loch zu nahe kommt wird verschlungen, es heisst doch nicht mal licht kann ihn entkommen?

0
@elka43

Dazu müsste ein Stern dem schwarzen Loch gefährlich Nahe kommen. Die Abstände im Universum sind aber riesig. So kommt ein Stern dem schwarzen Loch in der Regel nur dann zu nahe, wenn sich z.B. zwei Sterne auf ihren Bahnen so nahe kommen, dass sie sich gravitativ beeinflussen. Der eine wird abgebremst und der andere z.B. beschleunigt. So fällt der eine auf eine niedrigere Bahn um das schwarze Loch und wird so evtl. irgendwann "angesaugt" während der andere möglicherweise sehr weit aus dem Zentrum herauskatapultiert wird.

0

Das kann man nicht mit einem Abfluß vergleichen. In der Mitte ein Schwarzes Loch und schwupp - Galaxie weg. Nein, wenn dann dauert es Millionen, wenn nicht sogar Milliarden Jahre bis unsere Milchstraße vom Schwarzen Loch verschlungen wird. Wenn überhaupt. Man weiß nicht genau ob sich überhaupt ein großes Schwarze Loch in der Mitte unserer Galaxie befindet.

Aktueller Stand der Dinge ist, dass vermutlich sogar fast jede Galaxie in ihrem Zentrum ein supermassives Schwarzes Loch hat. Unseres befindet sich bei der Radioquelle Sagittarius A im Sternbild Schütze. Dort ziehen viele Sterne Bahnen um ein unsichtbares Objekt mit hoher Masse/Graviation, schätzungsweise eben 2 bis 4 Mio. Sonnenmassen. Und einige supermassive Schwarze Löcher bringen es sogar auf mehrere Milliarden Sonnenmassen. Zum Vergleich: Ein "normales" schwarzes Loch kann aus Sternen ab etwa 8 Sonnenmassen entstehen.

0
@Hellstorm

Wäre es dann nicht eher ein Quasar ? Ein supermassives Schwarzes Loch ? Oder vertue ich mich da ?

0
@olsen

Ein Quasar ist eine Galaxie mit einem (sehr) aktiven Zentrum. In dieser befindet sich ein supermassives schwarzes Loch das sich von umgebender Materie "ernährt" und somit viel Energie frei wird in Form von Jets.

0

Es ist wie bei uns im Sonnensystem: Die Sonne zieht die Planeten an, so dass diese eigentlich in die Sonne fallen müßten. Da die Planeten sich aber auf einer Kreisbahn bewegen, ist es so, dass ihre Fliehkraft (wie beim Kettenkarusell) sie nach außen zieht und exakt die Anziehungskraft der Sonne kompensiert. Genau deshalb bleiben sie auif ihrer Bahn.

Die Sterne der Milchstraße umkreisen das Zentrum der Milchstraße, wobei sie von diesem Zentrum angezogen werden. Aus der Geschwindigkeit der Sterne und dem Radius ihrer Kreisbahn, lässt sich berechnen, wie groß die Anziehungskraft aus der Mitte der Milchstraße ist. Da diese Anziehungskraft größer ist, als es den dort sichtbaren Sternen entspricht, vermutet man dort ein unsichtbares "Schwarzes Loch". Dieses stellt also keine Gefahr für die Sterne der Milchstraße dar, sondern ist der Grund dafür, dass diese sich auf ihren stabilen Bahnen bewegen und die Milchstraße nicht auseinanderfliegt. Letzteres würde passieren, wenn es diese Schwarze Loch nicht gäbe, da die Geschwindigkeit der Sterne dann zu greß wäre um zusammen zu bleiben.

Was möchtest Du wissen?