Wieso wird Cannabis von seinen Konsumenten so Verherrlicht?

14 Antworten

Du verallgemeinerst. Ich gönn mir auch ab und an gern nen Joint, aber ich bin erstens erwachsen (22) und zweitens kenne ich die Risiken. Heißt: nicht täglich konsumieren damit es nicht zur psychischen Abhängigkeit kommt, nur nach Beendigung aller Tätigkeiten des Tages etc.

Man kann nicht immer alle in einen Topf werfen mensch. Alkohol wird auch verherrlicht und die meisten am Wochenende saufenden Jugendlichen gehen der Schule nach etc.

Das gleiche passiert doch auch mit Alkohol. Kleine Mengen sind ebenfalls nicht unmittelbar schädlich, aber es besteht auch hier die Gefahr es zu übertreiben, sich daneben zu benehmen (evtl. sogar in aggressiver Weise, was bei Cannabis weniger der Fall ist) und am nächsten Tag mit einem Kater aufzuwachen. Trotzdem behaupten die meisten Menschen alles unter Kontrolle zu haben und verteidigen ihr Konsumverhalten ebenfalls zu 100%. Trotzdem gibt es auch Leute, die wegen Alkohol ihre Arbeit verloren haben oder auch vollständig die Kontrolle über ihr Leben. Wieso wird Alkohol also so sehr verherrlicht?

Es liegt wohl in der Natur des Menschen, sein eigenes Verhalten rechtfertigen zu wollen, dies als „akzeptabel“ anzusehen und zu glauben, daß man selbst alles unter Kontrolle hat. Das Problem kann folglich nicht der Konsum an sich sein und die Menge, die man selbst konsumiert, liegt immer noch im Rahmen. Jeder wird seinen Konsum verteidigen, egal bei welcher Substanz und welcher Menge ‑ es sei denn, er hat eingesehen, daß er ein Suchtproblem hat (und will davon loskommen).

wenn man Cannabis konsumiert wird man Fauler

Da merkt man doch sofort dass du keine Ahnung von Marihuana hast😁 Ich kannte nicht wenige die damals vor ihrem Abitur & Prüfungen regelmäßig einen Joint geraucht haben und mit Bravour bestanden haben, ich selbst hatte auch nie Probleme Entspannung & Konzentration auseinanderzuhalten.

und man hat Schlechtere Lungen

Das ist auch falsch, zwar gibt es Differenzen zwischen einem der regelmäßig Gras raucht und jemandem der nichts raucht allerdings ist es ein riesen Unterschied ob man Zigaretten raucht oder Cannabis, all die Schadstoffe von Zigaretten die sich in der Lunge absetzen im Vergleich zu Cannabis welches keine Schadstoffe besitzt ist schon ein großer Unterschied.. das einzigst "ungesunde" an Cannabis wäre der Qualm den du mit deinen Atemwegen aufnimmst aber dann dürftest du auch nicht an der Straße lang laufen oder zu Silvester ballern gehen...

Einige verlieren sogar ihren Job deswegen

Wer nicht aufpasst hat Pech gehabt... "noch" ist Marihuana nicht Legal.

oder geben das Leben komplett auf.

Dass es dumme Menschen gibt ist schon lange nichts neues mehr, diese geben dann aber nicht ihr Leben wegen Cannabis auf sondern das hat andere Hintergründe.

Aber die Kiffer verteidigen das Cannabis zu 100%
Wieso machen sie das?

Weil sie darum kämpfen dass es legalisiert wird. Ende 2019 & immernoch in 80% aller Länder Illegal ist schon ziemlich lächerlich aber Hauptsache Alkohol & Zigaretten usw. sind frei zugänglich...

mfG iAlwaysWin

Was möchtest Du wissen?