wieso wird "Angst haben" gross geschrieben und wieso "angst und bange" klein?

7 Antworten

Ganz spontan würde ich mal sagen: Angst ist ein Nomen, demnach wird es groß geschrieben (die Angst). Das "angst und bange" würde ich als zusammenhängende Adjektive deklarieren, die grundsätzlich klein geschrieben werden (wie wird mir? angst und bange).

Ohne Gewähr - ich bin kein Grammatikexperte :-)

Weil das eine ein Nomen ist und das andere ein Adjektiv?

Wie: Wir werden Angst haben; Wir werden Bücher haben

Und wie: Da wird mir ja angst und bange, Da wird mir aber schlecht!

Verb oder Adjektiv ist dann aber schon ein Unterschied ^^

0
@aufgeregt

Schon lange verbessert ;)

Außerdem ist es unhöflich etwas zu posten, was wer anderes schon geschrieben hat, nur um Punkte zu bekommen :P

0
@Nimario

Außerdem ist es unhöflich etwas zu posten, was wer anderes schon geschrieben hat, nur um Punkte zu bekommen :P

Da stimme ich dir zu, drum mach ich das auch nicht, ich war wohl nur etwas langsamer mit schreiben =)

PS: Punkte sind mir vollends egal ;)

0

Es heißt:

Angst und Bange machen.

Aber:

Mir ist angst und bange.

Ich bin mir nicht sicher habe aber eine Vermutung.

Ich habe Angst ist klar, hier muss Angst ein Nomen sein.
Mir ist angst und bange, verhält sich so wie mir ist schlecht/übel. Das Wort wird zu einem Adjektiv und damit wird es klein geschrieben.

Angst haben -- hier hat das Wort Angst die Funktion eines Substantives

mir wird angst und bange -- hier handelt es sich um eigenschaften (Adjektive) -- die klein geschrieben werden

Was möchtest Du wissen?