Wieso will mein Vater keinen Schüleraustausch?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da verstehe ich den Zusammenhang nicht. Ist denn in Spanien oder Schweden auch sowas passiert wie in Köln und anderen deutschen Städten? Ich hab nichts dergleichen gehört, aber vielleicht weiß dein Vater da mehr... Dass er Bedenken hat wegen muslimischer Jungs, kann ich gut verstehen. Gerade in der letzten Zeit haben sich allzu viele kriminelle männliche Moslems SEHR darum bemüht, ALLE Moslems in Verruf zu bringen. Da würde ich eher verstehen, wenn dein Vater eine Ausreise nach Köln oder Hamburg, oder einen Schüleraustausch nach Paris verbieten würde. Aber Spanien und Schweden... Hmmm. Da müsste er doch eher froh sein, wenn du mal für eine Weile aus der akuten Gefahrenzone raus wärst...

Bessere Argumente finde ich jetzt auf die Schnelle auch nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maschaax33
10.01.2016, 23:28

In Schweden soll es wohl auch schlimm sein aber wir sind in keiner groß stadt

0
Kommentar von Pestilenz2
11.01.2016, 00:22

Schweden ist schlimmer.

Glaube es mir :-)

0

Solange Du nicht 18 bist, ist das seine Entscheidung. Da kannst Du gerne versuchen, ihn zu überzeugen. Aber wenn er ein durchsetzungsfähiger Charakter ist, wird Dir das nicht gelingen.

Ich habe damals meiner Tocher auch viele Freiheiten gelassen. Und das, obwohl mir oft mulmig dabei war. Ich bin und war mir nicht sicher, ob das richtig war. Und ich habe Zweifel, ob ich das mit dem Wissen von heute noch mal so machen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater hat gewissermaßen recht. Da ist nicht nur Irgendetwas in Köln passiert, da ist ganz viel in ganz Europa passiert, unter anderem auch in Schweden. Mach ihm aber klar, dass du nicht mitten in der Nacht durch große Städte taumelst, sondern immer mit den Freunden unterwegs bist. Etwas übertrieben ist die Angst deines Vaters schon.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater sollte da was sachlicher bleiben und zum Beispoel sich von der Gruppe mit der du nach Schweden fahren wolltest selber ein Bild machen, mit den Betruern sprechen, sich infomieren, du fährst ja nicht nach Syrien, aber du solltest verstehen das das logo Ängste auslöst und deinem Vater liebevoll sagen das er sich keine Sorgen machen braucht, das du nicht unvernünftig Sachen im Allgeang machst etc sondern in dieser Grippe bleibst, Vertrauen ist eben wichtig, Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maschaax33
10.01.2016, 22:45

Das bringt bei meinem Vater garnichts 

0

Ein um seine Tochter besorgter Vater ist ja an sich ok, aber hier verhält sich dein Vater absolut hysterisch: wie haben sich denn deine muslimischen Bekannten seit Sylvester verändert, was hat der Schüleraustausch Spanien und deine Jugendfreizeit in Schweden mit den hiesigen "Flüchtlingen" zu tun??? Es ist sein gutes Recht, dazu eine individuelle Meinung zu haben, man sollte aber auf dem Boden der Tatsachen bleiben und nicht europaweit Panik schieben, damit macht er sich nur lächerlich!

Frage ihn konkret, was nun in Spanien und in Schweden anders ist seit der Neujahrsnacht. Ich glaube leider nicht, dass du nachvollziehbare Antworten bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde die Sorgen nicht gerechtfertigt. Vor allem nicht diese, dass du dich nicht mehr mit Muslimen treffen darfst. Was sagt denn jetzt die Religion eines Menschen über sein Verhalten mit seinen Mitmenschen aus. Denkst du die sprengen sich bei dir in die Luft oder zwingen dich für den is zu kämpfen?

Warum du jetzt auch nicht mehr raus aus Deutschland darfst, wegen den Flüchtlingen kann ich auch nicht verstehen. Ich meine, dann dürftest du doch auch nicht mehr raus aus dem Haus gehen? Nicht das du noch einen Asylanten begegnest und er dich vergewaltigt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohin wollt Ihr denn nun, Spanien oder Schweden? Aber das sind beides europäische Länder. Ich kann das nicht nachvollziehen. Muslime jetzt auszugrenzen ist genau das falsche in dieser Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maschaax33
10.01.2016, 22:43

Ich wollte in beide länder

0

Seine Sorge kann man nachvollziehen, aber dann dürftest Du noch nicht mal vor die Haustüre, dort könnte auch ein Asylsuchender vorbeikommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maschaax33
10.01.2016, 23:31

Ich verstehe auch nicht wieso er mich noch abends im dunkeln mit dem Hund raus lässt 

1

Man kann immer zur falschen zeit am falschen ort sein.

Versuche deinen vater zu verstehn und gib klein bei und warte bis sich das flüchtlingsgedöns ausgespukt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maschaax33
11.01.2016, 07:05

Ja aber das ich nach Spanien fahre ist eine einmalige Sache das will ich mir auch nicht verderben 

0

Hallo,

Hör lieber auf deine Eltern. Diese Flüchtlinge sind völlig unnormal und gefährlich. Ich kann mir nicht vorstellen das du wieder nachhause kommen wirst. Und wenn, dann ohne Handy,Geld und sonstiges. Es ist gefährlich!

Mit freundlichen Grüßen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
10.01.2016, 23:23

Das ist hoffentlich ironisch gemeint.

Wenn nicht: Kauf dir Baldrian und atme erstmal ruhig durch!

1
Kommentar von isabell162
10.01.2016, 23:25

Also falls etwas passiert. Ich bin nicht schuld. Wenn du in Schwierigkeiten bist, dann wirst du meine Worte im Kopf haben.
Mit freundlichen Grüßen

0
Kommentar von isabell162
10.01.2016, 23:44

Ich weiß zwar nicht genau was in Deutschland abgeht, wohne in Russland! Trotzdem,Pass auf dich auf und alles wird gut

0
Kommentar von isabell162
10.01.2016, 23:48

Komm doch zu mir 😍😉

0
Kommentar von Pestilenz2
11.01.2016, 00:27

Und bitte eine burka nach schweden mitnehmen. Mindestens aber ein kopftuch.

(So wie es schon einige schwedinen machen)

XD

0
Kommentar von eibin
11.01.2016, 08:09

Apfelkinder sollten Zitronen essen - denn sauer macht lustig

1

Was möchtest Du wissen?