wieso werden wir nervös?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Da gibt es so viele Gründe - wie soll ich darauf fix antworten? Der menschliche Körper ist komplex - das kann viele Gründe haben und auch keinen, d. h. das das ganze eher im Zusammenspiel liegt. Mensch A wird bei Situation X Nervös, Mensch B nicht. So kannst du nach und nach alle möglichen Situationen ausschliessen und kommst auf irgendwelche Wahrscheinlichkeiten, aber nicht auf definitive Auslöser für Nervösität. Du könntest vielleicht daraif kommen, warum du nervös wirst - dann hättest du wahrscheinlich die Antwort auf die Frage, die du eigentlich meinst. Wahrscheinlichkeiten wurden schon einige Angegeben (Prüfungen, Gefahrensituation, Verliebtsein etc.), die möchte ich nicht wiederholen.

Ein Buch, das dir gefallen könnte wäre

Fritz Riemann - Grundformen der Angst.

Viel Erfolg auf dem Weg der Selbsterkenntnis!

Odysseus247 29.03.2012, 22:42

Danke für den Stern

0

Eine Nervosität oder innere Unruhe hat ihre Ursachen häufig in besonderen Situationen, die mit extremer Anspannung, Angst und Stress einhergehen: Viele Menschen sind zum Beispiel sehr nervös und unruhig, wenn Prüfungen, Vorstellungsgespräche oder andere schwierige Situationen bevorstehen. Aber auch wer zu wenig Schlaf bekommt oder ständig Lärm ausgesetzt ist, kann mit zunehmender Nervosität reagieren.

Wiederholte oder ständige Nervosität und innere Unruhe können auch Symptome einer Krankheit sein: Wer nervös oder unruhig ist, kann beispielweise eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), Bluthochdruck, eine Unterzuckerung im Rahmen eines Diabetes mellitus Typ I oder auch eine Leberzirrhose haben. Weitere mögliche Ursachen für eine Nervosität sind ein Sonnenstich oder Hitzschlag, wozu es nach einer übermäßigen Sonneneinstrahlung oder Hitzeeinwirkung kommen kann.

Ausführlich = http://www.onmeda.de/symptome/nervositaet_unruhe-ursachen-9873-2.html

Weil wir uns unter Druck gesetzt fühlen, entweder durch andere oder durch uns selber.

Aus einem einfachen Grund, wir sind keine Maschinen.

Nervöses verhalten, beruht auf einer Wechselwirkung zwischen psychischen und physischen Phänomenen und ist abhängig von der KörpereigenenEnergiedisposition.

zb vor einem Vortrag ist man nervös, weil man angst hat und nicht weiss wie Leute darauf reagieren, Lampenfieber usw....

Wenn die grauen Zellen etwas nicht bzw nicht sofort einordnen können

Nervosität ist Angst vor dem Ungewissen, vor dem Versagen oder vor einer Gefahr.

Weil sich der Körper auf Angriff/Flucht vorbereitet.

Kampy 28.03.2012, 01:46

jemand hats verstanden, DH.

0

Adrenaline-Ausstoß, damit man schneller reagieren/fliehen kann

mittel dagegen , ist Egalliteee

ich zum Beispiel werde nervös bei DÄMLICHEN FRAGEN !

Was möchtest Du wissen?