Wieso werden reiche Menschen immer noch reicher?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sie verlieren zwar Teile ihres Geldes aber ihr Wissen bleibt ja gleich. Sie wissen immernoch wie man zu Geld kommt, wie man investiert. Dazu kommt das die "Bonzen" wie du sie nennst einfach nur 1 Haus von ihren 3en verkaufen müssen und haben schon direkt wieder 1ne Millionen. Die kann man mit Aktien schnell wieder vermehren.

Ps: Wo meinst du jammern die den ständig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YOjack
03.12.2013, 18:30

Bonze war nicht abschätzig gemeint.

Bonze = Bọn·ze der <Bonzen, Bonzen> (umg. abwert.) hochrangiger Funktionär einer Partei oder Gewerkschaft, der große Privilegien genießt Die Bonzen haben Luxusgüter

0

Das kommt zum einen, dass die reichen Leute recht wenig an der Börse sind (eher Immobilien etc.) oder sich damit dann besser auskennen. Wenige, die Ahnung hatten, sind doch 2000 und 2007 raus aus der Börse und haben abgewartet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie haben vielleicht einen "Notfallgroschen". Und wenn sie verluste machen heißt es ja nicht, dass sie gar kein Geld mehr haben. Sie haben ja noch ihre weiteren Einkommen oder erzielen einen Gewinn bei einer anderen Börse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matze34
03.12.2013, 18:20

Liberalismus... der frei Markt. Jeder entschiedet selbst, was er arbeiten möchte und ob er selbstständig wird.

Es heißt auch... Reiche werden reicher, und arme werden ärmer

0

"Wer hat, dem wird gegeben". Eine alte Weisheit, die unverändert Gültigkeit hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?