Wieso werden Menschen oft nach ihrem äußeren Erscheinungsbild beurteilt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mechanismus kann man sich auch bewusst machen

Was aber nichts daran ändert, dass es jeder Mensch, meist unbewusst, trotzdem macht.

Es hängt von vielen Faktoren ab, in welcher Kategorie die Person dann landet (Erfahrung, Kultur, Emotionen, usw.).

So furchtbar lange ist es noch nicht her, dass dieser erste Eindruck wesentlich sein konnte für den Erhalt von Gesundheit, Leben oder Hab und Gut.

Da wir heute alle mehr oder weniger "maskiert" herumlaufen (Kleidung, Schminke), dürfte die Wahrscheinlichkeit, mit dem "ersten Eindruck" richtig zu liegen, relativ gering sein.

Das ist natürlich und bei allen Menschen so, ich dachte immer, dass ich auf sowas nicht achte, mich interessiert kein Modischen auftreten an anderen und ich achte auch nicht so sehr auf sexuelle Merkmale, aber in letzter Zeit ist mir klar geworden, dass ich Menschen schöner und sympatischer finde, wenn sie viele Gemeinsamkeiten mit mir haben, zum Beispiel auch blond sind ähnliche Frisur haben auch blaue Augen haben oder von der Gesichtsform passen

Das ist aber nichts schlimmes und passiert unterbewusst, weil man instinktiv das schön findet was man selbst ist

Als evolutionärpsychologische Erklärung hört man oft, dass gutes Aussehen ein Indikator für Gesundheit und gute Gene sei, und dass sich deswegen das Prinzip einfach durchgesetzt hat.

Kleider machen Leutewar schon immer so. Nach einem Gespräch kann sich die Meinung darüber aber schnell ändern.

Jeder Mensch schaut als allererstes auf das Aussehen, von daher finde ich, dass niemand sagen sollte, dass Charakter mehr zählt. Es ist offensichtlich, dass es 50-50 steht. 

Hab nie gesagt, dass der Charakter mehr zählt. Dann dürftest du theoretisch auch kein Problem damit haben, wenn dich jemand nach deinem Äußeren beurteilt und die Wertung gut oder schlecht ausfällt ? Das ist doch voll sch eiße. 

0
@Janus2

Ich würde nicht mal mit so einer Person zu tun haben wollen, der/die nur auf mein Aussehen achtet (nachdem ich es mitbekommen habe, dass es der Fall ist).

0
@xElenx

Klar, wer möchte schon als Objekt gesehen werden ?! Hatte durchaus auch positive Erfahrungen mit Menschen, wo ich im ersten Impuls dachte, was ist das für eine/einer :)  

1

Das passiert binnen gut 2 Sekunden und ist angeboren. Primär als Schutzmechanismus. Was auch vorkommt ist das Phänomen der Korrespondenzverzerrung

Stell dir vor, ein stinkende schlecht aussehende Mann kommt zu dir, würdest du ihn befreunden? Äußere Erscheinungsbild ist nur grobe und schnelle Bewertung, um erste Schritt "Kennen lernen" zu machen. Detaillierte Bewertung kostet Zeit, deswegen zuerst Äußere und dann Innere.

Wieso nicht ? Wenn dich der Gestank stört, hast ja die Möglichkeit etwas zu sagen. 

0

Weil das meist das erste ist was man an einem Menschen sieht. Bevor wir ihn kennenlernen sehen wir ihn. Somit entscheiden wir vorerst viel über einen Menschen durch das visuelle

Schönheit ist halt angenehm, macht sympathisch / glücklich.

Auf Symmetrien kommt es hauptsächlich an (im Gesicht).

Was möchtest Du wissen?