Wieso werden meine Heizkörper nicht einzeln warm?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Richtig, der Mieter hat rechtlich keinerlei Anspruch auf Energieeffizienz => Verbrauchskosten, sondern ist dem "Angebot" des Vermieters vollständig ausgeliefert.

So können Mieter am Wettbewerb der Energieanbieter nicht teilhaben. Mitunter erhalten Vermieter sogar Provisionen von Energieanbietern, wenn hochpreisige Tarife vereinbart werden.
Bezahlen muß das die Masse der unbedarften Mieter.

Gerade bei Vermietung ist die Anlagentechnik hinsichtlich Energieeffizienz exorbitant schlecht.
Nicht selten wird das Doppelte oder gar mehr verbraucht, als eigentlich notwendig wäre.
Hier ist eindeutig die Politik gefragt, um diesem Treiben Enhalt zu gebieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sollte man eine derartige Frage belastbar beantworten können, wenn kein Hydraulikplan vorliegt?

Alles Spekulationen, Mutmaßungen bzw. Annahmen mit letztendlich wenig Erfolg.

Wenn etwas "hämmert" ist der hydraulische Durchfluß behindert. U.U. wird die Heizkreispumpe in den instabilen Arbeitsbereich gezwungen.

In > 99,5% der Fälle sind Hydraulikprobleme signifikant.
Die Verbrauchskosten für dieses Konstrukt möchte ich besser nicht wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheJoker00
18.10.2016, 09:28

Ja klar sind es Mutmaßungen, ich bin ja erstens kein ausgebildeter Heizungstechniker und zweitens nur Mieter. Dann hab ich ja wenig Handlungsspielraum und keinen Zugriff auf solche Pläne <.< und wenn der Vermieter nicht handelt wollte ich mal selbst schauen was sich machen lässt. Und ja die Kosten die durch dieses System entstehen und durch diesen Heizkörper der immer auf 5 läuft sind nicht zu verachten... deswegen frage ich ja hier... den die 500 Euro würde ich mir gerne sparen...

0

Wieso können etliche Leute nicht vernünftig denken ;-)?

Was soll dieser Unsinn, Heizkörper ganz abzudrehen?
Sinn macht einzig, Heizkörpereinstellung dort zu reduzieren, wo es nicht 20 oder 21 Grad warm sein soll. Abdrehen macht keinen Sinn, bringt nicht wirklich etwas sinnvolles!

Hör auf mit unsinnigem tun, unsinnigen Einstellungen!
Stelle alle Heizkörper in den Räumen die annähernd 20 bzw 21 Grad haben sollen auf 3 und lass die so stehen.
Stell den im Bad auf 5, weil es da am wärmsten sein soll.
Den im Schlafzimmer stellst du auf 2 oder 1 und keinen Heizkörper unter 1.

Sollte dieses hämmern immer noch sein, schau mal wie die Heizungspumpe eingestellt ist. Sollte die 3 Stufen haben und auf Stufe 3 laufen, stelle die auf Stufe 2.

Ferner hör mit dem Unsinn auf, alle Heizkörper zu entlüften.
Benutzt doch mal eueren Verstand ;-) Entlüftet werden muss nur, wenn alle Heizkörperthermostate auf 5 gestellt sind, so mindestens 3 Stunden betrieben wurden und dann einer oder mehrere Heizkörper nicht warm werden!
Dann wird nur dort entlüftet wo Heizkörper nicht warm ist, etwa ne Stunde warten, neu testen ob nun alle warm sind. Dann Einstellungen auf Normalbetrieb zurück stellen.

Bad auf 5, Wohnzimmer, Büro auf 3, Schlafzimmer auf 2 oder 1 und der Rest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheJoker00
18.10.2016, 06:52

Danke für den Tipp. Rein von der Effizienz her bin ich mir bewusst dass du Recht hast. Wenn ich den Heizkörper im Büro aber auf 2 oder 3 stelle, geht es nach 5min los mit dem hämmern. Und an die Heizungspumpe komme ich bei einer Zentralheizung einer Siedlung (Mietwohnung) nicht ran.

0

Das "Hämmern" kann bedeuten, daß das Regulierventil im Rücklauf eingebaut wurde, statt im Vorlauf. 

Da scheint etwas schiefgegangen zu sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheJoker00
17.10.2016, 22:56

Das habe ich mir schon länger gedacht, aber mein Vermieter hat nie auf diese Aussage reagiert xP

0
Kommentar von TheJoker00
17.10.2016, 22:56

Kann das dann auch was mit dem restlichen Problemzu tun haben?

0

Was möchtest Du wissen?