Wieso werden Männer mit Kindern blöd angemacht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

ich kenne das Problem, leider kann ich nicht in die Köpfe der leute rein schauen, aber ich kann durchaus denken warum die leute so denken.

Also, ich sag mal so Männer spielen um es so auszudrücken etwas Brutaler, wissen aber dennnoch ganz genau wann es zu viel wird. diese Art zu spielen machte denn Kindern, meist großen Spaß, deswegen freuen sich Kinder immer wenn ein Erziher mit ihnen spielt. Bei Frauen ist immer dieser, ja wie soll ich sagen, du weißt ja wie wir Frauen sind, wir haben wenn es um Kinder geht immer etwas mehr Angst und machen solche spiele dann auch nicht so mit den Kindern.

Für außenstehende, sieht der Spaß, das Spiel sehr Brutal und quälerisch aus, dadurch kommen sie dann zu falschen schlußvolerrugen. Da Männern, ja auch öfters nachgesagt wird, sie können nicht so gut mit Kindern umgehen und sie dann so mit den Kindern umgehen, wird dann oft flasch interpretiert.

Ich hoffe ich konnte dir deine Frage etwas beantworten.

LG LikeMia

danke für den Stern.

0

Meinem Mann ist das nie passiert, im Gegenteil, wenn, dann aeltere Frauen die geruehrt gesagt haben, wie schoen...

Aber es ist doch heutzutage echt keine Seltenheit, dass Vaeter mit ihren Kindern rausgehen.

Wahrscheinlich hat der Mann der älteren Dame sich damals niemals mit seinen Kindern beschäftigt... Keine Ahnung, vielleicht steckt es ja (fälschlicherweise, natürlich) immer noch in manchen Köpfen fest, dass ein Kind zu seiner Mutter "gehört" und dass Frauen ja eventuell sanfter mit den Kindern umgehen. Oder dass Männer das Maß an "Wildheit" einfach nicht gut einzuschätzen wissen.

Heißt nicht, dass ich dem Recht gebe. Ich habe damals mit meinem Opa und meinem Onkel getobt wie eine Bekloppte und es hat riesig Spaß gemacht. :-)

Hab' mal einen Fernsehbeitrag gesehen, ich glaube es war aspekte im ZDF, wie schwer es männliche Kindergärtner haben und wieviel Misstrauen ihnen Mütter wie Väter entgegen bringen. Weil die ja Kindern genauso aufs Klo begleiten oder mit ihnen kuscheln, und da gibt es eben gleich wieder diese Vorurteile. Und das, obwohl es viel mehr Männer in der Erziehung braucht. Liegt einfach an unserer Gesellschaft!

Liebe Grüße, Moritz

Überlegst Du in welcher Gesellschaft wir hier leben:

Wir gehören zu den kinderfeindlichsten Nationen der Welt.

Wir gefallen uns darin dass 98% der Männer sich weigern - stark unterstützt von den Dämchen versteht sich - sich an Erziehung und Haushalt aktiv zu beteiligen.

Um nur zwei Stichpunkte zu nennen. Und dann spielt da ein Mann mit einem Kind. Welch ein Skandal. Das hat es seit den Römern in diesem Land nicht gegeben wie uns überliefert wird.

weil viele es nicht in ihre hohlbirnen bekommen, dass sich männer auch um ihren nachwuchs kümmern können

Man hört in den Medien eben so viel von Pädophilie, dass man wahrscheinlich immer denkt wenn ein Mann mit einem Kind rumläuft: Oh Gott das arme Kind wird bestimmt gleich entführt. Das sind eben Nachteile der Presse. Ich hoffe das passiert mir nie mit meinem Cousin, ich glaube ich würde ausrasten wenn mir jemand so kommen würde. Aber irgendwie kann ich es schon verstehen.

Sicher sind diese ,,Anmacher" einfach nur Leute,die in ihrer Kindheit nie Spaß haben durften und das der heutigen Generation auch nicht gönnen.

Was möchtest Du wissen?