Wieso "werden" immer mehr Mädchen lesbisch?

16 Antworten

ca.10% der Menschen sind homosexuell.

Also in einer Schulklasse mit 30 Schülern ca. 3 Schüler.

Früher hat man sich nicht in der Schulzeit geoutet. Ist lieber weggezogen und hat sich dann da mehr oder weniger geoutet. Je nach Mut.

Heute ist ein Outing bereits zu Schulzeiten möglich.

Auch ist es heute möglich, zumindest das Interesse an Geschlechtsgenossen auszutesten.

Also werden plötzlich die 10% plus die Schüler, die es einfach ausprobieren sichtbar. Plus die, die Bisexuell sind und auch zeitweise einen gleichgeschlechtlichen Partner haben.

Da kommt schon eine Menge zusammen.

Heute wird sichtbar, was schon immer da war aber keiner öffentlich gezeigt hat.

Hey,

das liegt vermutlich daran, dass homosexuell zu sein anscheinend in Mode gekommen ist. Ich sehe das wie den typischen Generationenkonflikt, die Jugend versucht halt stets revolutionär gegenüber der Elterngeneration zu sein. Früher war es freie Liebe und heute eher die bereits beschriebene Homosexualität.

Ich denke dabei aber nicht, dass die meisten wirklich Homosexuell sind, sondern eher "Pseudohomo" sind (mir ist leider kein besserer Ausdruck eingefallen)

Das mag daran liegen, das es ein Trend ist; Frauen einfacher mit anderen Frauen kommunizieren können oder einfach schüchtern sind. 

Hinzu kommt es, dass ständig in Medien die Homosexualität als etwas überaus positives dargestellt wird, so wird auch viel Werbung dazu betrieben. Besonders an Universitäten hängen viele Flyer und Plakate aus, von Lesben Cafe´s oder anderen Veranstaltungen.

Anscheinend ist Hetero zu sein out.

könnte durchaus auch an der pubertät liegen wo man eben verschiedenes ausprobieren will. die aussage das man von jungs eh nur verletzt wird und nur noch mit mädels zusammen ist is völlig schwachsinnig. auch mädels können ein mädel verletzten wenn es um gefühle geht.. 

Das geht nicht einfach so dieOrientierung wechseln. Sonst würde bestimmt jeder schwule hetero werden weil so tollerant Wie immer gesagt wird ist die gesellschaft gar nicht. 

Vielleicht trauen sich jetzt mehr lesben sich zu outen weil Vorbilder wie Elend Page es vor machen.

Guten Abend,

ich glaube es liegt daran, dass endlich die Zeit bzw. einige/viele Menschen reifer geworden sind und nicht jeder "andersartige" Mensch auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird.

Es trauen sich viel mehr Mitmenschen zu ihrer Gesinnung zu stehen. Es ist zwar immer noch ein weiter Weg, aber der Anfang ist gemacht.

Meiner Meinung nach ist es eh egal, ob Mann oder Frau, verletzt werden kann man von beiden Seiten.

Gruß

Was möchtest Du wissen?