Wieso werden Eier beim Kochen manchmal krisselig?

11 Antworten

Das passiert, wenn die Eier noch sehr frisch sind.

Am besten werden sie, ungefähr 14 Tage nachdem sie gelegt wurden. Leider lässt sich das bei den Supermarkteiern nicht wirklich zurückverfolgen.

Ich hole meine Eier vom Bauern nebenan, und da passiert das auch gerne mal, dass ich krisselige Eier habe. Ich lasse sie dann einfach noch ne Woche liegen.

Was meinst du mit "Krisselig"? Meinst du damit das sie sich schlecht abpellen lassen? Wenn ja dann kannst du da nicht viel gegen tun denn das hat etwas mit der frische der Eier zu tun ;) Soweit ich das noch im Kopf habe lassen sich frische Eier eher schlechter pellen als "ältere" (oder war das anders herum??? *grübel* )

Ich kann mich ganz dunkel erinnern, das mal vor langer, langer, langer .... Zeit gehabt zu haben. Da außer der etwas veränderten Konsistenz weiter keine negativen Anzeigen - Geruch, Geschmack - festzustellen waren, habe ich es gegessen - da ich noch lebe und auch keine anderen späteren negativen Beobachtungen machen konnte, hatte ich diese Beobachtung eigentlich "verdrängt".

Die Antwort von "adianthum" erscheint mir sehr einleuchtend.

Wie lange müssen eier kochen?

Wasser kocht schon :D

...zur Frage

Warum soll man Nudeln und Eier mit kaltem Wasser abschrecken?

Bei uns werden die Nudeln und Eier nach dem kochen immer mit kaltem Wasser abgeschreckt, warum weiß ich allerdings nicht. Muss man Nudeln und Eier nach dem kochen abschrecken? und warum?

...zur Frage

Ich esse immer viel zu viel und ich muss immer alles aufessen, die Packung leer essen, obwohl ich eig. kein Appetit oder hunger habe, Tipps?

Ich bin 153cm klein, weiblich, mein Gewicht schwankt zwischen 50-58kg, aktuell wieder viel zu viel ->56kg. Mein Gesamtumsatz ist aufgrund der Größe nicht der höchste. Trotzdem esse ich viel zu viel anstatt besser aufzupassen. Ich kann nie bei ein oder zwei Portionen bleiben. Ich esse auch alles schnell auf wegen MDH Datum, öffne ich eine Pck. Nüsse esse ich die 250g sofort auf ohne überhaupt jemals hungrig zu sein. Ich verstecke oft die Packung, 10min später liegt sie wieder bei mir. Manchmal wundere ich mich wieso ich nicht so dick wie meine Schwester bin (160cm 98kg), so viel wie ich schon seit Ewigkeiten esse. Gibt es da irgend ein Trick? Bsp. am Morgen esse ich anstatt zwei Vollkornscheiben, eher die ganze Packung (5) auf. Ich muss auch immer gleich den ganzen Topf aufessen, oder wenn ich noch sechs Eier übrig habe, muss ich mir anstatt 1-2 Eier gleich alle sechs Eier braten und sofort verschlingen. Ich kann auch absolut kein essen wegwerfen. Woher kommt dieser Zwang? Weil ich das ja auch immer mache OHNE einen Hunger zu verspüren? Ich glaub wenn des so weiter geht wieg ich auch bald 98kg. Zum 🍀 kann ich auf Süßigkeiten verzichten, wäre das nicht so.... 🤭 Bitte ich fühle mich jedesmal so eklig vollgegessen unwohl und mein Körper reagiert auf diese Völlerei auch mit Akne. Danke 💐

...zur Frage

Wie lange muss man Gänseeier kochen?

So das das Weisse hart ist und das Gelbe noch weich ??

...zur Frage

Eier am Morgen kochen und abends essen?

Wenn man Eier am Morgen kocht und bis abends stehen lässt werden die Eier schlecht oder kann man sie noch essen. Und sollte man sie dann im Kühlschrank oder nicht aufbewahren?

...zur Frage

Gibt es Langzeitstudien zur gesundheitlichen Auswirkung veganer Ernährung und zu welchen Ergebnissen kommen Diese?

Heute wurde ich in der Fußgängerzone mal wieder von Tierschützern angequatscht. Sie bewarben vegane Ernährung mit den gängigen Argumenten: Fleisch ist schlecht für die Umwelt, der Mensch ist kein Raubtier, Eier essen bedeutet den Nachwuchs von Hühnern zu essen, Milch ist für Babykühe, Honig dient den Bienen als Nahrung, durch vegane Ernährung bekommt man tolle Haut, wird automatisch fit, usw Die Gegner der veganen Ernährung behaupten so in etwa das Gegenteil... Wem soll ich also glauben? Welcher Standpunkt lässt sich wissenschaftlich belegen? Noch ein paar Worte zu mir: Ich esse maximal 1x die Woche Fleisch oder Fisch. Ansonsten gibt es Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Getreidearten, ... Dabei achte ich stark auf die Herkunft. Regionalität und gute Tierhaltung sind mir wichtig. Dafür bezahle ich auch gerne etwas mehr (Fleisch direkt vom Jäger/Fisch vom Angelverein/Eier aus Hobbyfreilandhaltung, 60 Hühner, 4 Hähne, ...). Es ist mir auch wichtig, dass die Lebensmittel möglichst unverarbeitet sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?