Wieso werden die Flüchtlinge so runtergemacht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Staat hat in der Vergangenheit Informationen über die Kriminalität von Zuwanderern und Neudeutschen bewusst verboten, scheint jetzt aber langsam von seiner Strategie abzurücken. 

http://www.welt.de/politik/deutschland/article151089556/Kriminelle-Nordafrikaner-ein-lang-gehuetetes-Staatsgeheimnis.html

Aus Angst, Ausländerfeindlichkeit zu schüren, schwiegen Polizei und
Politiker jahrelang über das Problem mit gewalttätigen Migranten aus
Nordafrika. Bis jetzt.

Sogar über diesen Vorfall hier durfte jetzt berichtet werden.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-01/xtremismus-ueberfall-rechte-linksextremisten-oschersleben-demonstration

Vier der Demonstranten wurden verletzt, ein Mann musste wegen
lebensgefährlicher Kopfverletzungen im Krankenhaus notoperiert werden, berichteten Medienunter Berufung auf die Polizei. Etwa 20
Angreifer sollen mit Eisenstangen, Baseballschlägern und Holzlatten auf die Gruppe eingeschlagen haben.

Offensichtlich wollen jetzt immer mehr Medien weg vom Image der Lügenpresse und lassen sich vom Staat immer weniger Vorschriften machen.  

5
@FreundGottes

Und hier hat sich mal eine Journalistin zu weit an die Wahrheit gewagt und hat deshalb jetzt ihre Karriere verspielt.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/63322-wdr-journalistein

Alarm beim WDR: Journalistin Claudia Zimmermann behauptete im  niederländischen Radio, es gebe in den öffentlich-rechtlichen Medien  eine Anweisung, sich an der Flüchtlingspolitik der Regierung zu  orientieren. Demnach wurden Journalisten des Westdeutschen Rundfunks dazu angehalten, positiv über Flüchtlinge und die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu berichten.

6
@FreundGottes

Was sollen die armen Journalisten denn tun? Die wollen doch auch nur ihr Geld verdienen! Schuld an der Situation haben die vielen Deutschen, die noch immer die Altparteien wählen und oftmals auch die Wahrheit gar nicht wissen wollen.

5
@FreundGottes

Naja, aber das muss man sich eben einen anderen Job suchen ...das ist ja keine Entschuldigung.

Viele haben das auch getan ,wie Christof Hörstel , der sogar von Harz 4 danach leben musste eine Zeit .

Michael Vogt etc....das wäre doch eine Frage der Ehre und der Moral .

6

Negativität erregt eben viel mehr Aufsehen, weil die Menschen dann etwas haben, worüber sie sich aufregen können und eine Meinung äußern können. Wenn etwas gutes passiert, kann man das doch nur gut finden oder es ist einem egal und das ist, ganz platt gesagt, zu langweilig. 

So war das schon immer und es wird nur weiter in diese Richtung gehen meiner Meinung nach...

Man kann Flüchtlinge ebenso wenig in einen Topf werfen wie Deutsche, Österreicher oder Schweizer. Leider sind es hier wie da die unangenehmen Typen, die auffallen. Die große Masse der anständigen Menschen haben hier wie da keine Presse, denn über die gibt es ja nichts zu berichten. Leider ist das so.

Ich stimme dir 100% zu.

Wenn du einer älteren Dame über die Straße hilfst, spricht kein Mensch darüber. Stellst du ihr aber ein Bein, schreibt die ganze Presse darüber. Und im TV kommt es auch.

Das sind eben   S H L A G Z E I L E N   !!!

5

A. Merkel : "Dann ist das nicht mein Land"

 ...so so Fr. Merkel, sie könnten auch flüchten !!!

Götterdämmerung in Deutschland
-Frau Merkel, das ist nicht mehr unser Land!
Und die Götter Deutschlands wachen endlich auf? Ob das Erwachen noch rechtzeitig ist, bleibt abzuwarten.

Ein Satz zuerst: Niemand hat etwas gegen >>echte Flüchtlinge<<, welche hier Schutz suchen! Schon lange betrachte ich mit Sorge die Entwicklung des unkontrollierten/unkontrollierbaren Zuzuges von Menschen, welche mit unserer Auffassung von Demokratie, Familie - einfach mit unserer Kultur nichts anfangen können, weil sie selbst unsere Kultur ablehnen. Trotzdem kommen sie zu uns, weil sie von uns leben wollen. Das gilt sicher nicht für alle, aber für sehr viele, wie die Vorkommnisse, welche sich häufen, zeigen.

Auch wenn es bestritten wird: Veröffentlicht werden darf bisher nur was regierungskonform ist! Das für die überall eingesetzten Helfer und Beamten eine Schweigepflicht über die Vorkommnisse in der Asyl-Szene gilt, ist bezeichnend!

Was noch auf uns zukommt, und was die "Zugereisten" von der Polizei halten, ist schon in etlichen Videos gezeigt worden. Ich möchte aus diesem Grund keine Link einsetzen .

Ich hätte mir gewünscht, dass in der Silvesternacht in Köln eine Claudia Roth, Simone Peter, Katja Kipping, Janine Wissler, Sonja Giese, Angela Merkel, Hannelore Kraft, Britta Altenkamp, Bilkay Öney, Sophie Rohrmeier usw. Ohne Männerbegleitung unterwegs gewesen wären. Natürlich auch ohne obligatorischen polizeilichen Personenschutz - das hätte mehr bewirkt als alles, was bisher von den Bürgern an Ängsten vorgebracht wurde.

Im Prinzip aber konnte für die Deutschen nichts Besseres passieren als die Vorkommnisse der Silvesternacht. Alle müssen nun erkennen, welche Zustände wir bereits im Land haben - und: was die Ankömmlinge unter Demokratie verstehen. Das gilt sicherlich nicht für die Familie, die Frau mit ihren Kindern, welche dem Krieg, den Bombardierungen entkommen sind.

Dass aber die Ankommenden eine völlig andere Sichtweise, wie man hier lebt, haben, das sollte jedem klar sein. Dass die Frauen in manchen Familien in der Hierarchie oft erst nach den Hunden kommen, zeigt, welche Probleme noch auf uns zukommen werden. Und wenn nicht endlich deutlich gehandelt wird, dann werden wir unser Deutschland in fünf Jahren nicht mehr wiedererkennen!

Dann ist es nicht mehr unser Land!

Ich verstehe aber nicht wieso Menschen die hier geboren sind grade studieren ohne deutschen Pass also syrischen z.b einfach abgeschoben werden .. Wieso ? Ich mein die sind hier aufgewachsen die ganze Familie lebt hier und diese Person wird abgeschoben aus welchem Grund ?

0
@zeytiin

Woher hast Du denn die Information?

Deiner Aussage nach, werden Syrier, die hier in Deutschland geboren wurden, und z.Zt. in Deutschland studieren "einfach" abgeschoben!

Das stimmt schon deshalb nicht, weil  K E I N   Mensch in Kriegsgebiete abgeschoben wird.

Du betreibst Propaganda oder lässt dich von Propaganda täuschen. "DU" oder "ANDERE" wollen Stimmung gegen Deutschland machen, indem der "Blödsinn" verbreitet wird. Es soll gesagt werden, "schaut mal , so unmenschlich ist Deutschland"

Ich sage Dir, mindestens 50% (wahrscheinlich sogar viel mehr) der hier zugereisten Syrier (die in Syrien Kriegsverbrechen begangen haben) und vor allen Dingen Nordafrikaner  müssten in ihr Herkunftsland zurück geschickt werden.

Es ist wirklich unglaublich, diese Denkweise der "Zugereisten" und auch einige Deutsche. Da werden die "Zugereisten" von Deutschland ernährt, bekommen kostenlosen Wohnraum, Wasser, Müllabfuhr, Fernsehn, Strom, Krankenbehandlung, Putzfrauen usw. (Dies bezahlt in Deutschland der Steuerzahler, nicht nur Deutsche, sondern auch unsere Gastarbeiter) Es wird nicht von der Fr. Merkel ihrem Sparbuch bezahlt.  Der Deutsche und der hier lebende Gastarbeiter muß das alles selbst bezahlen! Dies erhalten die "Zugereisten von uns "geschenkt" und was macht ein großer Teil von denen?

  1. Sie belästigen ihre "Gastgeber", belästigen sie sexuell und vergewaltigen sie! Frauen und Töchter!
  2. Sie urinieren und koten in die Vorgärten ihrer Gastgeber!
  3. Sie stehlen das Obst (vom Baum) ihrer Gastgeber!
  4. Sie beschweren sich, das ihre "Gastgeber (Putzfrauen)" ihnen die Toiletten / sanitären Einrichtungen nicht sauber genug putzen!
  5. Sie bestehlen ihre Gastgeber!

Willst Du noch mehr hören? Ich könnte dir noch eine Menge aufzählen!!!

Und dann kommen die daher und nennen ihre Gastgeber auch noch NAZI, weil er das (1 - 5) nicht möchte.

Der größte Teil der hier "Zugereisten" sind keine Flüchtlinge, die vor Krieg usw. flüchten. Sie wollen, das der Deutsche sie "aushält", sie "alimentiert". Und ein großer Teil ist vor der dortigen Justiz geflüchtet, weil er/sie kriminell ist.

Darüber solltest Du und die "Zugereisten" einmal nachdenken.

0
@EgonL

Nachgang:

"Willkommenskultur" auf Kosten der Armen!
Es kommt natürlich, wie es kommen musste, Integration geht auf Kosten der kleinen Leute. Und wenn die sich wehren wollen, werden sie von den Anhängern der "Willkommenskultur" übel beschimpft.
Beschimpfen, oder gar in die rechte Ecke drücken bloß weil man inakzeptable Tatsachen beschreibst. Integration auf kosten der Kleinen? Blödsinn. Ein ALGII Bezieher kostet den Staat im Schnitt ca. 750 Euro im Monat. Ein Flüchtling aber ca. 1000. Soll dann ein kleiner Arbeiter mit 40 Arbeitsjahren und Aufstockung durch SGB für seine Rente nicht am Rad drehen? Und: Neue und größere Parallelwelten werden entstehen. Ich sagte es bereits in anderen Posts: Das Problem ist bekannt seit den 70er Jahren. Gewisse Menschen und damit verbundene Glaubensauffassungen/Religionen sind nicht zu integrieren, da der Wille /Bereitschaft gegen Null geht.

Der Asylbewerber von heute ist ja der ALGII-Empfänger von morgen. Da wird man auch irgendwann über Sozialkürzungen diskutieren müssen, denn das System muss ja finanzierbar bleiben. Das trifft wiederum die Armen. Aber über morgen denken unsere Politiker ja nicht gerne nach.

0

Öffentliche und vor allem bekannte Medien berichten längst nicht über alles was Flüchtlinge hier so machen. Geht man auf andere Nachrichtenseiten kann man da Berichte von z.B. Polizeibeamten finden was die schon alles mit erlebt haben mit Flüchtlingen, da ist es kein Wunder das welche Hass auf Flüchtlinge bekommen. 

Also ich sage mal was ich darüber denke: schau mal nach Köln an Silvester. Was da passiert ist! Sowas gab es noch nicht! Schau weiter zurück in 2015 als waffen bei den Flüchtlingen gefunden wurden (Pistole ) und wie sie als Flüchtlinge im Flüchtlingsheim auf andere losgehen und das es soweit kam das die Polizei kommen musste und selbst die wurde angegriffen? ! Ich sag mal so: ich habe nix wirklich nix gegen die. So denken die meisten. Ich habe nix gegen die Hautfarbe oder aussehen sondern gegen die Person! Und es is eine Unverschämtheit was sich manche Flüchtlinge rausnehmen!

Ja das ist auch unverschämt aber ehrlich gesagt das sind vllt 10% von den die sich so benhemen es gibt immer irgendwelche trotten ich mein als meine Familie nach Deutschland kam wurde über Füßen auch so ein blödsinn erzählt aber nicht so krass weist du die Menschen merken einfach das sie nicht willkommen sind .. Ich z.b Merk es immer noch bis heute .. Das viele immer noch nicht damit einverstanden sind

2
@Boskop

Eine Russin die sich einen türkischen Nick Namen gibt?

Heist zeytiin nicht eingelegte olive?

3

Über russen nicht Füße 🙈

0

ok

0

10% von 1,5 Millionen sind 150000!!!

4

ich nicht

0

Das ist eine Verdrehung der Tatsachen. Oft wird sogar der Name ausgetauscht und aus Mehmet wird Michael. Sie werden also in Schutz genommen und nicht runtergemacht.

Naja meistens wissen die ja selbst nicht wie die mit richtigen Namen heizen weil sie öfter registriert sind

3
@zeytiin

Naja meistens wissen die ja selbst nicht wie die mit richtigen Namen heizen weil sie öfter registriert sind

Selten so gelacht. Hast du noch mehr von diesen Witzen?

3

Liebe zeytiin

entweder ist das wieder einer der vielen Trollfragen oder du bist wirklich nicht richtig informiert.

Bitte die Quelle einfügen, dass Nazis auf Schwarze losgegangen sind. Ausserdem ist das Wort Schwarze doch eine Beleidigung. Nicht einfach so was erfinden sondern bitte mit Quelle belegen.

Zieh nach Kassel und dann erlebst du es selbst :) oder geh einfach mal raus das ist echt nicht selten das irgendwelche nazis sowas machen -  ja wie soll ich sonst nennen müsste ja es etwas einkreisen farbige halt .. Wobei farbige auch Türken oder sonst was sein könnten ..

0

Was möchtest Du wissen?