Wieso werden die allierten Bombadierungen auf Deutschland von den Dresdnern immer wieder thematisiert?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Warum wird uns Deutschen nach fast 80 Jahren imme4 noch so vehement vorgeworfen, was damals durch welche Politik leider geschah ?

Man darf hier nicht vergessen, dass die lautesten Schreier ( Staaten ) in ihrer Geschichte im Detail nicht sonderlich besser waren zumindest im Bezug auf Unterdrückung und gnadenloser Ausbeutung nebst Menschenhandel und gezielter "Beseitigung".

Die von Deutschland nachweislich ergangenen Greueltaten sind halt "nur" zwischen 70-80 Jahren her und es wird uns wieder und wieder von Nationen vorgekaut, die in sich auf vergleichbare Art ( nur früher ) nicht WIRKLICH besser verhielten. 

Irgendwann MUSS mit dem Blick in den Spiegel mal Schluss sein .

Im grundlegenden Gedenken an "den Dicken", der unser Land in Zustimmung kriegsbetroffener Regionen in Osteuropa dennoch zur Vereinigung brachte. 

DANKE DAFÜR AN HELMUT KOHL & MICHAIL GORBATSCHOW im Sinne der gesamten deutschen Nation. !

FRAGT mich nicht, warum, aber schon als Kind wünschte ich mir ein wiedervereintes D-Land. 😊

Ein ganz besonderes Danke somit nochmals an unseren ehemaligen Bundeskanzler HELMUT KOHL für seine erfolgreichen Interventionen zur UdSSR. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WalterMeineid
02.07.2017, 08:55

Warum wird uns Deutschen nach fast 80 Jahren imme4 noch so vehement
vorgeworfen, was damals durch welche Politik leider geschah ?


Man darf hier nicht vergessen, dass die lautesten Schreier ( Staaten )
in ihrer Geschichte im Detail nicht sonderlich besser waren zumindest
im Bezug auf Unterdrückung und gnadenloser Ausbeutung nebst
Menschenhandel und gezielter "Beseitigung".

Ich kann nicht bestätigen, dass man den Deutschen immer noch den Zweiten Weltkrieg und den Massenmord an seiner eigenen Bevölkerung und den Bürgern anderer Staaten vorwirft. Das ist ein Argument, dass ich eigentlich nur von rechtsgerichteter Seite lese.

Niemand von Verstand wirft den heutigen Deutschen vor, was damals geschehen ist, weil sie schlicht aufgrund ihrer Geburt keine Verantwortung für das Geschehene tragen können. Was man Teilen der Bevölkerung durchaus vorwerfen kann und darf, ist die Tatsache, dass sie aus dem was damals passiert ist, scheinbar keine Lehren gezogen haben und wieder anfangen das System von damals zu glorifizieren.

Aber so funtioniert es immer bei ihnen. Erzähl den Menschen, dass sie Opfer und damit nicht alleine sind und dass es immer Andere (Eliten, NWO, Juden, usw.) sind die für ihr Schicksal verantwortlich sind und dass es nicht ihr eigenes Handeln und Unterlassen ist, was sie in ihre persönliche Situation gebracht hat.

0

Tatsachen sind, Dresden wurde vom 13-15-Februar 1945 in 3 Wellen bombardiert. Es stand fest, das Dresden zum Einzugsgebiet der Sowjetunion gehoeren wird. Somit lag die Hemmschwelle der West-Alliierten sehr niedrig.

Dresden war voller Fluechtlinge, militaerisch ohnehin ohne Bedeutung, aber als schoenste Stadt von DE gepriesen.

Was lag naeher um es den Krautfressern noch einmal richtig zu zeigen. Die andere Seite der Medaille ist, waere die A-Bombe fertig gewesen, dann kaeme diese Bombe auch zum Einsatz.

Es ist muessig von wenn und aber hier zu schreiben, denn der Verursacher dieser Katasstrophe war nun einmal DE, da beisst die Maus keinen Faden ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass die Bombardierung durch Dresdner regelmässig thematisiert wird, ist m.E. verständlich, denn es starben dort sehr viele Menschen und es ist ein tragischer Teil der Stadtgeschichte. Die dresdner Bürger mahnen, daher jedes Jahr, um dieses nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Dann gibt es natürlich noch die Rechte Szene die mit Dresden (leider) erfolgreich dem Opferkult fröhnt. Sie versuchen den Menschen einzureden, dass nur sie Opfer seien und niemand Kritik an der Kriegsführug der Allierten übt, um von den Kriegsverbrechen der Wehrmacht, der Waffen-SS und des SD abzulenken. Das dieses Bombardement der Zivilbevölkerung generell als Kreigsverbrechen angesehen wird, lassen sie dabei unter den Tisch fallen und behaupten einfach mal das Gegenteil.

Es sind diese Brunnenvergifter die stetig versuchen das gesellschaftliche Klima zu vergiften, in dem sie die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts verklären und verfälschen, um Unfrieden zu stiften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neonazis instrumentalisieren diesen Aspekt des Krieges, um das Naziregime am Opfermitleid partizipieren zu lassen und übersehen dabei regelmäßig die eigentliche Vernatwortung der deutschen Rechten für diese Bombardierung.

Die hätte die eigene Niederlage nur frühzeitig eingestehen und bedingungslos kapitulieren müssen, zog es aber vor, das deutsche Volk wissentlich, willentlich und daher verbrecherisch in den eigenen Untergang mitzureißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir etwas Hartes auf den Kopf fällt wirst du das wahrscheinlich auch immer wieder thematisieren - sofern du noch in der Lage dazu bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dresden war kein Militärstandort und besaß keine kriegswichtige Industrie. Die Stadt war aber überfüllt mit Flüchtlingen aus dem Osten, die vor der Roten Armee geflüchtet sind. Das wussten die Briten und wollten noch einmal wenige Tage vor dem Ende ein brutales Zeichen setzen. Auch war es wegen der fehlenden deutschen Flugabwehr relativ risikolos.

Deshalb kann man die Anzahl Opfer nur schätzen, von den Dresdner fanden ca. 25'000 den Tod. Die Zahl der Opfer und den Flüchtlingen werden auf mindestens 100'000 geschätzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zetra gibt hierzu die passende Antwort, daher erspare ich mir einen Kommentar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab in dieser Stadt ziemlich viele Tote damals, die sich auf fast 25.000 Menschen beliefen. Das ist ein Grund zur Diskussion !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Bombardierungskampagne von US und Großbritannien auf deutsche Zivilisten ist Völkermord. 2.674.000
Tonnen Bomben wurden fallen gelassen, was führte zu 650.000 Toten: die
meisten von ihnen Frauen, Kinder und alte Männer.
Um
die riesige Skala dieser Bombardierungen zu bekommen: nach Gewicht
wurden mehr Bomben auf die Stadt Berlin fallen gelassen, als während des
ganzen Krieges auf ganz Großbritannien freigelassen wurden.
Zwischen
1940 und 1945 wurden einundsechzig deutsche Städte mit einer
Gesamtbevölkerung von 25 Millionen in einer von der britischen Regierung
initiierten Bombenkampagne zerstört oder verwüstet.
Die
Zerstörung auf dieser Skala hatte keinen anderen Zweck als den
wahllosen Massenmord an so vielen deutschen Menschen wie möglich ganz
unabhängig von ihrem zivilen Status.
Alle deutschen Städte und Städte über 50.000 Einwohner wurden von 50% bis 80% zerstört. Hamburg
wurde völlig zerstört und 70.000 Zivilisten starben in den
schrecklichsten Umständen, während Köln ebenfalls zu einem Mondschuppen
wurde.
Als
Hamburg verbrannte die Winde Fütterung der drei Meile hohe Flammen
erreicht zweimal Hurrikan Geschwindigkeit auf 150 Meilen pro Stunde
überschreiten.
Bäume,
die drei Fuß im Durchmesser am Rande der Stadt waren, wurden von den
übernatürlichen Kräften dieser Winde aus dem Boden gesaugt und Meilen in
das Stadt-Inferno geschleudert, ebenso wie Fahrzeuge, Männer, Frauen
und Kinder.
Großbritannien und US fallen auch Bomben mit Timern. Als
Rettungsteams damit beschäftigt waren, nach Überlebenden zu suchen,
explodierten diese Bomben und töteten die Rettungsteams.
Die Bombardierung von Dresden hatte kein strategisches Ziel. Die Stadt war voller Flüchtlinge, auf der Flucht für die vorrückende Rote Armee. Sie dachten, sie würden in Dresden sparen. Dass
die Verbündeten diese Stadt nicht bombardieren würden, weil sie keine
militärische Bedeutung hatte, denn es war eine Kulturstadt mit schönen
alten Gebäuden.
Wie falsch diese Leute waren. Britische Bomber schufen einen Brandsturm wie in Hamburg. Zuerst
brachen sie die Häuser mit Sprengstoffen auf und eine nächste Welle von
Bombern würde Phosphorbomben fallen lassen, die ein enormes Feuer
erzeugten.
Die
Luft auf dem Boden wurde von den riesigen Temperaturen abgesaugt und
verursacht Wind mit Hurrikan Kraft, die alles weggeblasen.
Die Leute waren in der schmelzenden Macadam der Straßen gefangen und starben in schrecklicher Qual. Hoch in ihren Flugzeugen konnten die Piloten die Hitze der brennenden Stadt unter ihnen spüren. Die
Streichung von Säulen von Flüchtlingen sowohl von amerikanischen als
auch von britischen Kampfflugzeugen war für den Kurs gleich: "Es wird
gesagt, dass diese [Zoo] Tiere und erschreckten Flüchtlingsgruppen
maschinell geschossen wurden, als sie versuchten, über den Großen Garten
zu entkommen,
Fliegende
Flugzeuge und dass viele Körper, die von Kugeln durchsetzt wurden,
später in diesem Park gefunden wurden "(Der Tod von Dresden, Axel
Rodenberger, 25. Februar 1951).
In
Dresden wurden "sogar die drückten Reste eines Kinderchores in einer an
einem Park angrenzenden Straße maschinell geschleudert" (David Irving,
Die Zerstörung von Dresden).
"Ich
glaube, wir werden leben, um den Tag zu beenden, den wir getan haben,
und dass es [die Bombardierung von Dresden] für alle Zeit als ein Fleck
auf unserem Wappen stehen wird" (Richard Stokes, M.P.).
"... die lange unterdrückte Geschichte des schlimmsten Massakers in der Geschichte der Welt. Die
Verwüstung von Dresden im Februar 1945 war einer jener Verbrechen gegen
die Menschlichkeit, deren Autoren in Nürnberg angeklagt worden wären,
wenn dieses Gericht nicht verkehrt worden wäre.
Rt. Hon. Richard. H.S. Crossman, Abgeordneter, Labour Government Minister. In England machen sie Denkmäler für die Menschen, die für diesen Völkermord an unschuldigen Zivilisten verantwortlich waren. Es
gibt eine Statue für Churchill, die diese Tötungen und für Bomber
Harris und seine Metzger bestellt hat, die diesen Völkermord tatsächlich
begangen haben.
Für meinen Teil finde ich es ekelhaft und ich schäme mich im Namen des englischen Volkes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WalterMeineid
02.07.2017, 08:37

Und wieder diese unbelegte und um ein vielfaches überhöhte Zahl von angeblich 650.000 Toten durch die Bombardierung deutscher Städte durch allierte Bomberverbände.

Das moral Bombing ( https://de.wikipedia.org/wiki/Area_Bombing_Directive ) ist durchaus diskussionswürdig und wurde und wird auch immer noch diskutiert. Zurzeit werden diese Bombardements als Kriegsverbrechen angesehen, wenn man die zurzeit gültigen Standards anlegt ( https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%A4chenbombardement#V.C3.B6lkerrechtliche_Bewertung )

1
Kommentar von Bodesurry
02.07.2017, 10:52

Entschuldbar ist es nicht, wenn viele unschuldige Zivilisten Opfer von wahllosen Bombardierungen der Alliierten  werden. 

Verständlich dagegen schon. Hitler und die anderen Nazis kannten keine Hemmungen unschuldige Zivilisten im eigenen Land und  in anderen Ländern umzubringen. Zum Beispiel gleich  zu Beginn des 2. Weltkrieges Rotterdam.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bombardierung_von_Rotterdam_1940

Niemand in England hätte verstanden, dass man, als man die Möglichkeit dazu hatte, nicht mit gleicher Münze zurückzuschlagen. 

Da ist es müssig  Tote und Bomben gegeneinander aufzurechnen. 

0

geb mal Dresdner Bombennacht in Wiki ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Dresden die Stadt war, die am meisten zerstört wurde....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ratatoesk
02.07.2017, 03:22

Naj, nicht gleich am meisten.Es war eher die Art und Weise der Bombardierung. Sehr effizient, aber direkt gegen die Zivilbevölkerung gerichtet und deshalb auch von den Engländern später selber als unmenschlich eingestuft .

0

Dresden war quasi das Testgebiet für Brandbomen, ohne nennenswerte Industrie oder Militärpräsenz, das war ein einziges Schlachten. Um diesem Massaker zu Gedenken, wird regelmäßig von Deutscher und Englischer Seite der Opfer gedacht und erinnert.

Das wird in Rakka und Aleppo in 70 - 100 Jahren nicht anders sein, dort werde dann auch Denkmäler stehen und Gedenkfeiern abgehalten. Krieg ändert da nie sein Gesicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?