wieso werden ausgerechnet kirchliche feiern (taufen, kommunion, weihnachten, Ostern ect.) mit Alkohol begossen, wo doch Alkohol eine droge ist?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Weil Deutschland eine gestörte Trinkkultur hat. 

Du hast Recht! Alkohol ist eine Droge. Ersetze einfach mal das Wort Alkohol durch das Wort Haschisch in den folgenden Sätzen:

ALKOHOL darf auf einer Hochzeit nicht fehlen!

Eine Geburtstagsfeier ohne ALKOHOL? 

An Silvester muss man mit einem (Gläschen) ALKOHOL anstossen!

Krass oder?

Zu einer Jugendweihe wird vielen KINDERN erlaubt ihr erstes Glas Sekt zu trinken. Sie fühlen sich dann erwachsener. Warum?

Ein Alkoholiker stirbt an den Folgen seines Konsums. Zur Beerdigung stossen manche auf den Verstorbenen an.

Ja Deutschland hat eine Trinkkultur die nicht normal ist, leider!

Ich persönlich kämpfe gerade wieder mit mir. Ich habe schon einen steinigen Weg hinter mir. Aber hey, jeder trockene Tag ist ein guter Tag!

In diesem Sinne, danke für deine Frage!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat eine Religion mit einem Drogenverbot zu tun? Es gibt Religionen/Sekten, da gehört es zur Religionsausübung zwingend dazu Drogen zu konsumieren.

Die Menge Alkohol, die man in der Kirche bekommt, ist so minimal, dass ein Rausch nicht zu befürchten ist.

Was die Gläubigen nach der Kirche in ihrem privaten Umfeld auf der Feier saufen hat mit der Kirche nichts mehr zu tun. Die Bibel verbietet auch nicht den Genuss alkoholischer Getränke. Lediglich der übermäßige Genuss wird gerügt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oxBellaox
01.06.2016, 09:47

die meisten Religionen haben das Gebot: du sollst deinen Körper gesund erhalten oder ähnlich - das hat dann schon etwas damit zu tun, dass man sich nicht mit Alkohol zukippt.

0
Kommentar von Pahana
01.06.2016, 09:52

wann beginnt übermäßig?

0

Weil "Rauschmittel" früher oft für sogenannte "Visionssuchen" genutzt wurden denke ich. Meine Vermutung ist das es einem dem Göttlichen näher bringen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Jesus doch wasser zu wein machen konnte :D Alkohol ist seit Urzeiten ein Symbol von Festen in vielen Religionen allerdings hatte der Stoff damals kaum Promille... Nicht vergleichbar mit heutigen alkoholischen Getränken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist so schlimm an Drogen? Die meisten Drogen sind bei begrenztem Konsum absolut ungefährlich. Ein Beispiel gibst du ja selber. Ein Schluck Wein jeden Sonntag in der Messe ist absolut harmlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pahana
01.06.2016, 14:58

wieso ich? ich gehe weder in die kirche noch zu einer messe

0

Weil der Mensch sich schon immer alles hingebogen hat wie es ihm passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol kannst du aber auch als Genussmittel sehen.

Und solange man sich nicht besäuft und ihr als Rauschmittel benutzt finde ich das völlig ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pahana
01.06.2016, 14:25

wenn du Alkohol schon regelmäßig in maßen einnimmst, kannst du davon schon abhängig werden. Und der übergang ihn zu brauchen verläuft unmerklich und fließend.

0

In unserem Kulturkreis werden viele Feste, nicht nur die kirchlichen, mit Alkohol begangen. Im Christentum wie im Judentum ist Alkohol nicht verboten. Jesus - so sagt man - habe sogar anlässlich einer Hochzeit Wasser zu Wein gemacht.

Warum also an den Traditonen des christlich-jüdischen Abendlandes irgendwas ändern, nur weil Alkohol manche Menschen abhängig macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pahana
01.06.2016, 09:46

weil Alkohol benebelt, ob du nun abhängig von ihm bist oder nicht

1

Sehr gute Frage!

Alkohol ist so lange gesellschaftlich anerkannt, wie man kein Problem damit hat: hochrote Köppe, dämliches Gequatsche im kollektiven Suff ist völlig ok - aber wehe, man verträgt es nicht oder ist gar alkoholkrank - dann zeigen die o.g. "feinen Herrschaften" mit dem Finger auf denjenigen ... obwohl sie selbst meist Alkoholiker sind.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit man die Verwandtschaft und die Langeweile erträgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pahana
01.06.2016, 10:04

keine langweilige antwort

0

Und was ist mit der Hochzeit in Kanaan. Noah   hatte
schon Reben gepflanzt.  Die Kinder von
Job tranken auch Wein, mit David war auch was

steht nicht irgendwo: Iss dein Brot und Trink  dein Wein den Gott nimmt Freude in dem, was Sie tun

Die Bibel verurteilt Trunkenheit, aber das Getränk ist
erlaubt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pahana
01.06.2016, 11:27

die meisten Menschen verurteilen Alkohol, selbst oder gerade der Alkoholiker. Geduldet und getrunken wird er trotzdem. Das ist der Geist des Alkohols: unwiderstehlich und unbesiegbar 

0

also ich weiss ja nicht woher du dein wissen hast, bei uns wird keines dieser feste "begossen". ausserdem verbietet die kirche den alkoholkonsum nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pahana
01.06.2016, 10:11

lade leute zu einer kommunionsfeier ein und sage, dass es aber keine alkoholischen getränke gibt. wer wird noch kommen?

0
Kommentar von wurzlsepp668
01.06.2016, 10:14

ich war auch bereits auf einigen Hochzeiten und habe dort keinen Tropfen Alkohol getrunken ....

und auf Taufen Alkohol? wer wird da getauft? Opa oder Oma?

0

man kann diese sog. christliche feierei auch als droge sehen .

antichristen sagen das .


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pahana
01.06.2016, 17:38

und Atheisten, zuoberst der Oberkommunist und Philosoph Karl Marx

0

Was möchtest Du wissen?