Wieso werden alte schwarz-weiss Filme immer schneller als die Wirklichkeit abgespielt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die Aufnahemn sind alle per Handkurbel gemacht worden, da es den elektrischen Antrieb der Kamera mit der entsprechenden Geschwindigkeit noch nicht gab. Aus diesem Grunde sieht es halt so aus, als wäre die Aufnahmen im Zeitraffer aufgenommen, was sich auch nachträglich nicht mehr korrigieren lässt.

Normalerweise wird ein Film mit 24 Bildern/Sekunde aufgenommen.(Heut zu Tage) Die Projektoren und Geber arbeiten mit der selben Geschwindigkeit. Wenn jetzt mit der Handkurbel (siehe andreas48) zu langsam gedreht wird, erscheint beim Abspielen, mit heutigen Geräten, alles schneller.

Was möchtest Du wissen?