Wieso werde ich nochmal als Zeuge geladen kann ich da sagen das ich es nicht mehr weiß wie es war und was kann passieren Geldbuße oder Bewährung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich vermute einmal musstest du zur Polizei um deine Zeugenaussage zu machen und jetzt musst du zur Gerichtsverhandlung.

Bei der Polizei muss man gar nichts sagen und die Aussage dort "dient" nur dem Sammeln von Beweisen zur Überführung des Täters. Bei Gericht geht es dann darum, ob die Beweise ausreichen um den Täter eindeutig zu überführen und um dann ein Strafmaß zu finden.

Bei der Polizei kannst du schweigen und es passiert dir gar nicht. Du kannst auch sagen du erinnerst dich an nichts. Bei Gericht bist du verpflichtet die Wahrheit zu sagen und wenn du das nicht tust kannst du eine Strafe bekommen. Hast du bei der Polizei gesagt, dass du dieses und jenes gesehen hast und das ist alles deckungsgleich mit den Aussagen anderer und du jetzt bei Gericht plötzlich mit "Ich weiß gar nichts mehr" um die Ecke kommst, dann kann es sein, dass du da Ärger bekommst.

PINKI20 27.06.2015, 18:36

Ja aber er muss das 2 mal vor Gericht als Zeuge aber jetzt ein anderes Gericht 

0

Wenn du es nicht mehr weißt kannst du sagen "ich weiß nicht mehr genau was passiert ist und möchte keine eventuelle Falschaussage machen"

Ja wie gesagt zum 2 mal als Zeuge geladen kann ich da sagen das ich es nicht mehr weiß und bekomme ich da eine Gefängnisstrafe oder doch Bewährung?

Mignon1 27.06.2015, 17:29

Welche Strafe du für die Unwahrheit bekommst, kann hier niemand beantworten.

Sag die Wahrheit, dann bekommst du gar keine Strafe!

0
KantosDjor 27.06.2015, 17:43
@Mignon1

WO wirst du geladen? Polizei? Gericht? In der Dönerbude?

1

Das Gericht kann Zeugen selbstverständlich mehrmals laden. Du mußt die Wahrheit sagen. Falschaussagen ob eidlich (Meineid) oder uneidlich, sind strafbar. Wenn du wegen Falschaussage oder Meineides verurteilt werden würdest, käme das in dein Führungszeugnis. Du kannst erhebliche Probleme als Vorbestrafter bekommen. Ob du eine Bewährungsstrafe oder eine Geldstrafe erhältst, kann hier nicht beantwortet werden. Das hängt davon ab, ob du dem Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht unterliegst, ob du (einschlägige?) Vorstrafen hast, es hängt von den Tatumständen und dem Richter usw. ab.

Auf jeden Fall ist für dich das Beste, die Wahrheit zu sagen. Einfach nichts mehr wissen zu wollen, ist meistens unglaubwrüdig. Richter und Staatsanwalt sind nicht dumm. Lügen gehören zu ihrem täglichen Geschäft. Sie bemerken deine fadenscheinige Ausrede und werden dich in die Mangel nehmen. Den beiden bist du nicht gewachsen.

Zum 2 mal als Zeuge zum Gericht? Was Passiert? Und was kann mir passieren? 

Was möchtest Du wissen?