Wieso werde ich kreativer, wenn ich eine gewisse Zeit lang alleine bin?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sollte, sollte, sollte.. ^^
Nimm es so hin, wie es ist und es ist gut, so wie es ist :) Mach dich nicht verrückt darüber, sondern freue dich über jede neue Idee.

Eventuell bist du im Kontakt zu Mitmenschen etwas "gelähmt". Ich selbst zeichne zum Beispiel nur alleine und hasse es wirklich, wenn mir jemand dabei über die Schulter schauen will.. Gerade im Kunstunterricht kamen dann weniger schöne Sachen zustande oder ich habe das Bild einfach daheim gemalt.

Ich denke, du konzentrierst dich viel mehr auf dich und deine Gedanken, wenn du alleine bist. Du nimmst sie dann intensiver wahr und denkst auch mal Gedanken zu Ende und so kommen kreativere Ideen ;)

Draußen unter Mitmenschen hat man so viele unterschiedliche Eindrücke und denkt über anderes nach, da ist das eigentlich schon verständlich ;)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
04.07.2016, 02:05

Ja schon klar, aber wie gesagt : Auch wenn ich NACH einen Treffen ALLEINE zu Hause bin, fehlt mir die Kreativität. Selbst noch nach 1 oder 2 Tagen danach.

0

Also ich würd sagen weil du dann besser, klarer und genauer nachdenken kannst. Auch mehr zeit zum nachdenken hat man. Und ich habe auch dieses gefühl oft. Und mir ist aufgefallen das wenn ich dieses gefühl habe, das ich grad besser nachdenken kann, ich auch wirklich nur nachdenke in diesem moment und nichts anderes tuhe. Mit freunden mit den man grad unteewegs ist kann man das ja schlecht machen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liegt daran, dass du dich besinnst und zu deiner inneren Kraft findest. Der Kontakt im Außen lenkt eben auch ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht liegt es daran, das du beim Kontakt mit Menschen einfach abgelenkt bist.

Mit Menschen Redest du, machst Sachen mit ihnen usw.

Wenn du allein bist machst du sowas nicht, dass heißt diese "Prozesse" fallen im Gehirn weg, so kannst du deinen "Speicher" für andere Sachen nutzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil du dich alleine (und in Ruhe) besser auf eine Sache konzentrieren kannst ohne dass Mitmenschen reden und dich unter Druck setzen, simple as that. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
04.07.2016, 02:02

Wie gesagt, auch wenn ich nach einen Treffen alleine bin fällt es mir schwerer. :)

0

Bist dann wahrscheinlich nicht mehr so genervt oder gestresst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Wenn du alleine bist,kannst du dich besser auf dich konzentrieren. Dir fällt es zum beispiel leichter,Produktiv zu sein .

Kreativität ist was tolles ! Am besten wenn man alleine Kreativ ist (-:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz einfach . Wir alle stehen gewissermaßen in Kontakt. Umgibst du dich mit Menschen, "liegt etwas in der Luft" , wie du es auch nennen magst. Hast du das nicht, bist du freier und die Kreativität kann kommen (leichter kommen) . Du kannst auch alleine sein, und eine ähnliche "Unruhe" mit deinen Gedanken erzeugen, welche dich genauso von der Kreativität "ablenkt" . Beobachte es, es sind eindeutige Muster.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil du dich besser konzentrieren kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht kreativ , sondern ein Konformist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?