Wieso wechseln manche Fußballer 'ablösefrei' und andere müssen teuer gekauft werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die spieler die ablösefrei gehen,haben einen auslaufenden vertrag. und damit können sie bei einem neuen verein ordentlich die hand aufhalten,denn sie bekommen bei einem wechsel sogar noch ein handgeld. wenn unsereiner den arbeitgeber wechseln möchte bei vertragsende gibts höchstens einen arschtritt,vonwegen handgeld.

Vereine, die Wunschspieler aus laufenden Verträgen herauskaufen, müssen diese Ablösesumme hinblättern. Dagegen ist ein Spieler bei Vertragsende ablösefrei, aber jetzt kommt der Vermittler und auch der Spieler, die die Hand aufhalten, wenn ein Verein Interesse zeigt, in solchen Fällen wird auch gezahlt.Nur das wird nicht öffentlich gemacht.. So ist das im Fussball. Geld regiert.....!

Die Ablöse ist i.d.R. eine Entschädigung für den entlassenden Verein, wenn der Spieler den Club vor Ablauf der Vertragslaufzeit verläßt. Für Europäische Spiele gilt auch, dass eine Ablöseforderung, einen Wunschwechsel des Spielers nicht verhindern darf.

Manche haben eben goldene Beine.

Was möchtest Du wissen?