Wieso war die Freundschaft zwischen Stefan George und Hugo von Hofmannsthal nur von so kurzer Dauer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil beide selbstverliebte Alphatiere waren, deren Kunst man in der Regel weit mehr liebt als ihre Biografien.

Das ist leider bei vielen Genies so. Man steht bewundernd vor ihren Werken, aber mit ihnen einen Abend beim Wein zu verbringen, wäre in vielen Fällen eine herbe Enttäuschung.

Sie würden einen volllabern ohne auch mal zuzuhören, sie würden verächtlich auf einen herabblicken oder sich so benehmen, dass man in der Kneipe wahrscheinlich Hausverbot bekäme.

Wenn eine Freundschaft zustande gekommen ist und nicht ein bestimmtes Ereignis zum Bruch führt, spielen sicherlich mehrere Gründe hinein, wenn sie wieder auseinander geht. Und wenn du nicht ganz intensiv einen Grund ausbauen willst, sind für deinen Monolog mehrere Gründe auch ganz praktisch. 

Neben allem anderen war m.E. ausschlaggebend das Folgende:

George hatte unheimlich viel zu bieten und hat deshalb auch einen großen Kreis von Hochbegabten um sich geschart. Hofmannsthal war so ungemein empathisch für Kunst, dass er auf Anregungen von George nicht angewiesen war, sondern die Forderungen, die George an seinen Kreis stellte, zurückweisen konnte, ohne deshalb befürchten zu müssen, dass er sein dichterisches Potential ohne Georges Anregungen nicht voll entfalten könnte.

1. Besorg Dir den Briefwechsel zwischen George und Hofmannsthal.

2. Lies vor allem um das JAhr 1890/91 herum, da bricht der Kontakt dann für mehrere Jahre ab. Grund war ein wohl bis heute nicht abschließend geklärter Zwischenfall, der dazu führte, dass Hofmannsthals Vater George den Umgang mit Hugo verbot (Hofmannsthal war damals ja erst 16,17 Jahre alt).

3. Lies nach, was die Kommentatoren des Briefwechsels dazu zu sagen haben.

4. Später hatten die beiden ja wieder Briefkontakt, bis sie sich dann endgültig zerstritten haben - die Gründe dafür, findest Du in den Briefen.

Dann schau doch ganz einfach mal bei Tante Wiki vorbei, daraus sollte man schon einiges herauslessen können:

Eventuell war der Grund die Homosexualität von Stefan George, könnte ich mir jetzt vorstellen!

https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_von_Hofmannsthal

eddiefox 14.08.2016, 04:52

Ein echt guter Hinweis, finde ich. Wenn man davon ausgeht, dass sowohl "Ein Brief" als auch das Theaterstück Jedermann einen engen Bezug zur Beziehung Hoffmannstals zu Stefan George haben, ist das viel Material zu dem inneren Monolog, den du dir (@Leonna) als Aufgabe gestellt hast.

Hier der Text "Ein Brief" im Projekt Gutenberg:

http://gutenberg.spiegel.de/buch/ein-brief-997/1

Das Thema finde ich interessant.

1

Und das sollen wir jetzt für Dich erarbeiten?

LiloB 14.08.2016, 14:03

ach ja, mach mal,bitte,-- aber nicht nur für den/die Fragenden,- sondern auch für andere, die das Thema interessiert,- mich zum Beispiel!

0

Was möchtest Du wissen?