wieso wacht man nachts hellwach auf?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt auf die Schlafphase an. Man schläft in so nem 3 h-Rythmus (ich bin kein Experte, aber google dich da mal ein bisschen in die Materie hinein wenn dich das interessiert) und je nach der Phase in der du dich befindest bist du dann entweder hellwach oder müde. das ist ja auch so, wenn man sich den Wecker stellt. erwischt man die "falsche" schlafphase, ist man nach dem aufwachen todmüde. prinzipiell sollten 3 h schlaf besser sein als 4h... LG:D

Wie Du selber schon schreibst, leidest Du an Schlafstörungen. Dann leidest Du an Schlafabnoe. Und das kann Dich noch kranker machen. Gehe also zum Arzt und bespreche mit ihm Dein Problem. Er wird Dich sicher für 1 oder 2 Tage in ein Schlaflabor einweisen, wo Dein Schlaf überwacht und dann ausgewertet wird. Kostet Dir nichts. Die Kosten trägt Deine Krankenkasse.

Klingt für mich nach Durchschlafproblemen. Woran das liegt wird dir hier keiner sagen können.

Vll isst du vor dem schlafengehen zuviel, vll machst du zuwenig Bewegung, vll trinkst du zuviel Cola, vll ist es deine Psyche die dich aufweckt. Da gibts hunderte Möglichkeiten.

Könnte auch gut sein dass du nicht ausgelastet bist, unter Tags lange schläfst oder ein Nickerchen machst. Zuwenig frische Luft und Bewegung tun ihr übriges.

Was möchtest Du wissen?