Wieso versuchen Frauen und Männer immer Ausreden für Menschen zu finden, die sie verletzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man versucht nur solange Fehlverhalten zu entschuldigen wie man noch nicht bereit ist loszulassen.

Wenn man sich der Realität stellt und anerkennt dass Mensch xy einem nicht gut tut muss die logische Konsequenz sein dass man sich trennt und dem Drama ein Ende macht.

Viele Menschen haben aber noch mehr Angst davor wieder allein zu sein als sich immer wieder verletzen zu lassen. Das Selbstwertgefühl ist bei diesen nicht gesund ausgeprägt.

Das macht die Liebe. 

Nichtumsonst gibt es das Sprichwort "Liebe macht blind". 

Das Problem ist ja, dass sie viele Frauen (sowie auch Männer) sifh meistens einreden "Irgendwann wird es besser...". Und dieses "Irgendwann wird es besser..." gibt einem Hoffnung. So wartet man lieber und redet sich das ein, als die Person zu verlassen. Weil für viele, wenn sie jemanden wirklich lieben, ist die Vorstellung diese Person zu verlieren, oft viel  grausamer als der Gedanke "ab und zu" mal verletzt zu werden.

Was möchtest Du wissen?