Wieso verstehen mich meine Eltern nicht?

8 Antworten

Zwei Ansätze: Du arbeitest, ziehe von zu Hause aus! Suche dir für den Anfang eine WG (über eine Internetseite wie WG-geuscht oder über Freunde) und lerne so das Alleineleben und dann suche dir später eine eigene Wohnung. Du bist ja nicht auf deine Eltern angewiesen!

Zweitens: Gehe zum Psychologen mit deinen Eltern!!!! (Psychiater sind erst mal weniger dafür zuständig, die sind auch noch physiologisch/ neurologisch orientiert, also würden dich auch körperlich untersuchen). Also: Gehe zum Hausarzt, lass dir einen Erstgesprächstermin geben und schleppe deine Eltern da mit hin. Oder suche selbstständig einen Psychologen, erkläre ihm die Situation und bitte ihn um ein Gespräch mit dir und deinen Eltern.

Was wird passieren?

Der Psychologe wird zwischen euch vermitteln und deinen Eltern erklären, dass nichts in deinem Verhalten auf Sucht hindeutet. Übrigens gibt es dafür einen einfachen Laientest: Kannst du durch den Tag kommen ohne Videospiele? Wirst du dann nervös und kannst dich nicht mehr konzentrieren oder fehlt dir nur ein Teil deines Tages (der dir auch fehlen würde, wenn du dich morgens nicht waschen kannst oder deine Lieblingsserie verpasst oder so)?

Vielleicht kann so ein Gespräch deine Eltern überzeugen, dass sie eine falsche Sichtweise von Jugendlichen und von Sucht haben.

Sprich dann ggf. auch gleich mal das Putzverhalten deiner Mutter an....

Übrigens kannst du einen Kanarienvogel mit in WGs, Wohnungen etc. nehmen, dagegen kann keiner etwas sagen (es sei denn, einer in der WG ist allergisch... aber das wäre ein anderes Thema).

Danke, das klingt alles sehr vernünftig, aber dann werde ich erst ordentloch sparen müssen, weil ich momentan fast mein ganzes geld in den führerschein investiert habe.

0

Deine Eltern scheinen ja zwei komische Vögel zu sein :D Ist Ausziehen denn eine Option? Wenn nicht, mach ihnen einfach freundlich aber bestimmt klar, dass du so nicht mit dir umgehen lässt. Erklär, wie du dich fühlst, wenn sie dich so behandeln. Vielleicht sehen sie in dir manchmal einfach immernoch einen kleinen Jungen, den man erziehen muss. Ich denke nicht, dass sich durch ein Gespräch alles auf magische Weise zum Guten wenden wird, aber das ist sicher ein Anfang und um das Problem gänzlich aus der Welt zu schaffen, solltest du dich einfach nach einer eigenen Wohnung umgucken. Alles Gute :)

Das ist wieder ein vernünftiger Vorschlag, aber wieder scheiterts beim Geld ... der Führerschein ist halt teuer gewesen ...

0

Wie sehen das Außenstehende ? Hast du vielleicht eine Tante/ Onkel/ Oma, die mit deinen Eltern reden und sie überzeugen können, dass bei dir alles in Ordnung ist.

Du musst ja nicht sofort ausziehen. Sprech mit ihnen und sag ihnen, dass wenn sich nichts mehr ändern wird du ausziehen wirst.( vielleicht auch, dass du den Kontakt zu ihnen abbrechen wirst --> das sagt du aber nur, wirklich tun musst du es ja dann nicht ). Versuch ihnen klar zu machen wie sehr es dich nervt. 

Es ist schwer mit Erwachsenen eine Unterhaltung zu führen. Viele nehmen einen nicht ernst. Meine Familie ist hauptsächlich im Ausland anssässig und der Teil der erreichbar ist, ist auch etwas komisch. Einen direkten Ansprechpartner hab ich also nicht, und meine Eltern lehnen meine Argumente und Probleme ab ider ignorieren meinen Standpunkt. 

0
@Suppengeier

Schade :/, na dann scheint Geld zu sparen und  aus zu ziehen die einzige sinnvolle Möglichkeit zu sein. Versuch sie zu ignorieren. 

Viel Glück :) 

0

Was möchtest Du wissen?