Wieso verstehen manche Menschen es nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich verstehe nicht,wie man glauben kann, dass man als Laie einen Nestling druchbringen kann, wenn die Vogelmutter es nicht für möglich hält. Das ist falsch verstandene Tierliebe. Das muß man leider so sagen. 

Außerdem sind die meisten angeblich aus dem Nest geschubsten oder gefallenen küken Ästlinge und nicht hilfebedrüftig, die Leute schleppen sie aber trotzdem mit nach hause, weil sie denken, sie können es besser als die Natur. 

Einen echten Nestling aufzuziehen braucht Fachkenntnis, andernfall ist es vorprogrammiert, das er eingeht. Dass du traurig bist, verstehe ich schon, aber man soll halt sowas nicht machen, wenn man nicht weiß, wie man Küken von Hand aufzieht. Das ist was für Spezialisten und auch denen gelingt es nicht immer. 

Lies mal: http://www.tierheimbonn.de/2017/03/lass-mich-bitte-sitzen/

Ceyca 23.06.2017, 12:25

Es war noch ein Jungtier, ohne Federn und weiteres

0
Bitterkraut 23.06.2017, 12:36
@Ceyca

Dann gehört er in die Hände von Fachleuten. welche Art war es denn? Wie hast du versucht,ihn aufzuziehen, womit?

0

Das liegt daran, dass die Aufzucht eines Nestlings sehr schwer, sowie Zeit und Kostenspielig ist.

In den meisten fällen versterben Tiere bei laien deswegen an mangelter Information als an einer schon gewesenen, geringen Lebensqualität.

Daher gehören solche Tiere in Erfahrene Hände. Zumal solche Tiere immer mit Artgenossen aufgezogen werden sollten.

Für einen selbst ist das immer schwer wenn ein Tier bei einem Verstirbt.


Ceyca 23.06.2017, 12:23

Das war zwar nicht meine Frage aber danke für die Antwort

0
Bitterkraut 23.06.2017, 12:31
@Ceyca

Wolltest du nur eine Runde Mitleid? Schau mal, du behauptest, das Küken wäre von den anderen aus dem Nest geschubst worden, das kannst du gar nicht wissen. Vogelmütter ziehen nur Küken auf, die auch eine Lebenschance haben. Als Mensch muß man nicht denken, dass man es besser kann und besser weiß. 

Aus dieser Antwort sollst du fürs nächste mal lernen. Wenn es ein echter Nestling ist, gehört er in die Hände von Fachleuten, Tierheime haben Adressen oder man findet sie im Internet. Wenn es ein Ästling ist, gehört er genau dahin, wo er gerade ist, nur, wenn er sich auf einer Straße oder dergleichen befindet, setzt man ihn ein Stück weiter unter einen Strauch oder hinter einen Gartenzaun, wo ihn die Vogeleltern wieder finden können - und keine Sorge, die finden ihn schon.

Wenn der Vogel verletzt ist, wie du schreibst,gehört er zu einem Vogelkundigen Tierarzt, der einem auch sagen kann, ob er Überlebenchancen hat, und der ihn ggf. auch einschläfert. Deine Tierliebe hat dem Vogel leider nicht geholfen, sie hat nur sein Sterben verlängert.

Lies mal meinen Link.

0
Bitterkraut 23.06.2017, 12:35
@Bitterkraut

Sorry Daniasaurus, der Kommi sollte eigentlich unter meiner Anwort stehen, da hab ich mich ein bisschen verirrt. Nimms nicht übel.

0
Daniasaurus 23.06.2017, 12:37

Nicht schlimm, der Kommentar spricht mir aus der Seele.

1

Weil die Menschen immer weniger sensibel sind

Deine Reaktion ist völlig normal und sogar gut

sehr menschlich

nicht so wie diese ganzen Roboter die das nicht verstehen

Ceyca 23.06.2017, 11:56

Danke dass du es verstehst 😔

0

Also ich bin ein Mensch und ich verstehe das.

Ceyca 23.06.2017, 11:54

Vielen Dank :(

0

Was möchtest Du wissen?