Wieso verspreche ich mich öfter?

2 Antworten

Ich würde das nicht überbewerten, sonst verschwendest du deine Beobachtungsenergie damit und es bleibt weniger für Konzentration und Sprechweise. übrig. Klingt vielleicht blöd, wenn mein Laptop nur noch mit Updates und Virenkontrolle beschäftigt ist, dann stottert der auch. Deshalb habe ich alles mögliche dort blockiert.

Ansonsten langsamer sprechen, Pausen zwischen Satz und Wörtern machen. Vielleicht mal ins Mikro reden und dann anhören. Dann findest vielleicht selbst Dinge, die du besser beeinflussen könntest. Also konzentriere dich besser auf Dinge, die du willst und die dir nützlich sind.

ja, vielleicht hast du recht.. einfach machen, nicht so viel überlegen

1

Das fällt unter den Oberbegriff "Wortfindungsstörung".

Von Migräne, bis Stressanfälligkeit oder einer Angststörung könnte Vieles die Ursache sein.

Du solltest mal beobachten, was du vorher gemacht hast, was deinen Kumpel von den anderen unterscheidet (z. B. willst du vor ihm gut dastehen oder fällt er dir ins Wort?) oder ob du ihn z. B. immer nur abends triffst? Das würde dein Problem eingrenzen. So kommst du dann der Sache nach und nach auf die Spur.

gute Antwort

1

Mit 15 BH-Cup Differenz von 8cm?

Hallo.

Ich werde demnächst 15 und „leide“ unter meiner kleinen Oberweite. Ich bin zwar sehr schlank, meine Oberweite wächst jedoch „schon“ seit mehr als zweianhalb Jahren. Viel hat sich also noch nicht geändert. Ich hab seit langer Zeit das Gefühl, dass nichts mehr wächst.

Mein Unterbrustumfang beträgt 70cm, mein Oberbrustumfang 78cm (ich musste mir das Maßband „selber machen“, da ich keins gefunden hab; es sollte aber zu 98% stimmen). Also eine Differenz von 8cm :-(

Ich bin mittlerweile in der 9. Klasse. Bevor ich den Brustumfang messen wollte, fühlte ich mich noch wohl und bereit, einen BH zu kaufen, sofern ich wenigstens a-Cup tragen kann (Ich dachte, dass meine Oberweite seit dem letzten Mal wenigstens etwas gewachsen ist). Somit hätte ich ja eigentlich 70aa (wenn überhaupt). Ich hab schon öfter gelesen, dass man mit 70aa theoretisch auch 65a tragen könnte. Würde das gehen? Wäre es übertrieben, einen BH zu tragen? Einerseits ja schon, aber andererseits bin ich nicht mehr 12 Jahre alt. Das wäre ja noch was anderes, da man sich mit 12 sichergehen kann, dass (in der nächsten Zeit) viel wachsen wird. Versteht ihr, was/wie ich das meine?

Problem ist, ich möchte mich schon wohlfühlen, das kann ich aber nicht, wenn der BH (viel) zu groß ist. Dennoch würde ich gerne einen tragen. Aber wie gesagt, es soll nicht komisch aussehen, bzw. überflüssig sein. Ich würde auch ungern richtige Kinder-BH‘s (Soft-BH’s wie bei Ernstings-Family in Größen wie 128 usw.) tragen. Am liebsten wären mir schwarze/graue/weiße T-Shirt-BH‘s, aber natürlich welche/einen, die/der mir auch passt... Ich hab einen, den ich im Sommer eigentlich unter ein Kleid anziehen wollte (zu einem bestimmten Anlass). Das war ein schwarzer T-Shirt-BH (65aa) aus der Kinder/Teenabteilung bei C&A. Den habe ich jedoch nicht komplett ausgefüllt (vllt zu 85-95%). Dazu waren die Cups eher spitz, etwas weit nach vorne gerichtet (weiß nicht, wie ich das anders beschreiben soll) und vom Umriss her eher ziemlich klein (wenn man von vorne auf den BH guckt). BH‘s im Geschäft anzuprobieren ist mir sehr peinlich, da ich jederzeit bekannte treffen könnte...

Jedes Mädchen in meinem Alter trägt einen... Aber ich will keinen überflüssigen... Mit BH (wenn einer in Frage kommt) möchte ich schon ich selbst sein, mich wohl- und vor allem „richtig“ in meinem Körper fühlen. Dazu brauche ich jedoch die perfekte Größe, in einer sehr kleinen wie AA würde ich mich nur bedingt wohlfühlen...

Was soll ich machen? :-/ Könntet ihr mir helfen? Falls Antworten kommen, euch schonmal ein Dankeschön :)

...zur Frage

Verliebt in fremden (Schwul)?

Ich habe ein Problem, wie man sich vermutlich schon gedacht hat (-.-) Also, ich (15, m) bin über bis über beide Ohren in einen beinahe vollkommen Fremden verliebt.

Ich sah ihn das erste mal nachdem ich umgezogen bin im Bus mit dem ich morgens immer zur Schule fahre. (Ich sollte noch sagen dass ich zu dem Zeitpunkt 13 einhalb und mir meiner sexuellen Orientierung durchaus bewusst war. Zumächst schaute ich ihn nur interessiert durch die Spiegelung der Busfenster an. Ich hielt es lediglich für eine schwärmerei, schließlich schaute ich gutaussehenden Jungs auch zu dieser Zeit schon hinterher.

Zu ihm: ich weiß, dass er auf das Gymnasium neben meiner Schule (Realschule) geht und... das wars auch schon -.- Ich weis weder wie alt er ist (ich kann so etwas nicht gut einschätzen) noch weiß ich wie er heißt. Ich kann jedoch auch niemanden nach seinem Namen fragen, da werde ich die nächsten Tage keine Ruhe mehr haben vor Beleidigungen wir 'Schw*tel' oder 'Hinterder' -.- Nun, was ich damals für harmloses Interesse gehalten habe hat sich in Liebe umgewandelt. Ich kenne den unterschied zwischen echter Liebe und einer 'Grundschulliebe', also weeis ich auch dass dieses Gefühl tatsächlich nicht so schnell weggehen wird.

Irgendwann wurde mir bewusst wie viel Platz er in meinem Leben eingenommen hatte. Zu dem bin ich zum Islam konvertiert, was zudem auch noch einen Gewissenskonflikt zur Folge hatte (bitte keine Belehrungen von wegen du kannst machen was du willst, ich will nach Islamischem Gesetz leben, und das freiwillig!!!)

Wie gesagt, ich dachte jeden Tag an ihn. Zudem war mein Sexuelles Interesse an ihm eher hintergründig, ich liebte ihn und wollte ihn nicht als 'Masturbationsfantasie' 'entweihen'. Also war mir klar ich musste weg von ihm. Also beschloss ich in der Früh einen Bus zu nehmen der nur ein paar Minuten später fährt. Jedoch half dieser Versuch der Distanzierung nicht, er machte alles eher noch schlimmer.

Jetzt kommt aber erst das verrückteste: manchmal habe ich das Gefühl er würde mich auch anschauen. Ich weis, es ist vollkommen idiotisch anzunehmen dass jemand inden ich verliebt bin und den ich nicht näher kenne ebenfalls homosexuell ist und mich anziehend findet, da ich zumal nicht einmal als attraktiv durchgehe.

Jedoch ist mir öfter so als würde er mich anschauen. Und wenn ich neben ihm sitzen muss, dann benehme ich mich vollkommen bekloppt, bekomme kaum etwas mit und stottere. Es ist auch gar nicht auffällig dass ich in diesen Momenten häufig stur in die entgegengesetzte Richtung aus dem Fenster schaue.

Leider bin ich mir darüber im Klaren, dass ein Zusammenkommen ebenso unwahrscheinlich ist wie eine normale Freundschaft. Und genau daran zerbreche ich.

Ich glaube ich habe euch alles erzählt, auch wenn ich nicht weiß warum. Gibt es jemanden der so etwas oder zumindest etwas ähnliches bereits durchgemacht hat oder gerade gar durchmacht?

Für eventuelle Rechtschreibfehler entschuldige ich mich bereits im vorraus.

...zur Frage

Kann man eine Sprache verlernen, wenn man sie nicht aktiv spricht? Welche Maßnahmen?

Hallo,

ich bin in Deutschland geboren, habe zwar einen Migrationshintergrund aber kann bisher immernoch nicht fehlerfrei deutsch sprechen. Das ist mir echt peinlich, wenn man mit 24 Jahre sich so oft verspricht, ich kenne aber nicht den Grund. Liegt es daran, dass man die Sprache verlernt, wenn man sie nicht aktiv spricht? Ich bin ein sehr ruhiger Typ, der nie viel spricht. Das ist vom Kindsheitsalter bis jetzt immer noch der Fall. Warum ich nicht gerne spreche? Ich schäme mich für meinen oberen Frontzahn, der schief ist (Zahn geht hinter die Zähne im Unterkiefer".

Ich kenne mehrere Personen, die geflüchtet sind und sprechen mittlerweile besseres Deutsch als ich :(.

Wie gehe ich das Problem am besten an? Wenn ich z. B. einen Text laut lese, kommen Versprecher auch oft vor - ich lese das Wort zwar erstmal richtig doch korrigiere mich irgendwie automatisch alleine, obwohl es nicht notwendig war.

Wenn man mit mir einem Gespräch ist, versteht mich der Gegenüber manchmal nicht. Dabei sind meine Sätze so grammatikalisch verdreht, dass sie keinen Sinn ergeben, denn ich versuche noch die Worte unterzubringen, die ich in dem Satz sagen möchte (Satzbau passt einfach dann nicht mehr). Schwierige Worte verunsichern mich dann auch, ich komme dabei aus dem Takt.
Zusätzlich kommt die Aussprache von Worte wie "ich, dich, mich" und viele weitere Begriffe (liegt das an meinem schiefen Zahn oder Lücken im Gebiss?" - ich war bereits als Kind bei einer Logopädin und dies hat mir damals schon geholfen.

Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich zu langsam denke.

Was ist meine erste Anlaufstelle? Wie teuer wäre das Ganze?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?