Wieso vernachlässigen so viele die Rechtschreibung, online?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Weil es im Internet keine Wertschätzung mehr für die Sprache gibt und weil alles immer schneller gehen muss und 90% des Geschriebenen nur noch Nonsens ist.

Wer allerdings meint, er könne dann später beruflich umschalten auf gute Rechtschreibung, der täuscht sich oft.

Oder warum werden hier so viele Bewerbungsschreiben veröffentlicht mit der Bitte, man möge sie überprüfen und korrigieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueman66
19.06.2016, 00:51

Ich bin genau deiner Meinung.

2
Kommentar von grtgrt
07.07.2016, 14:16

Ein zweiter Grund ist ganz sicher, dass in der Schule Ausdrucks- und Rechtschreibfehler nur im Deutschunterricht bewertet werden. Die Lehrer machen es sich hier einfach zu leicht.

Meiner Meinung nach sollten alle Lehrer, die nicht Deutsch unterrichten, dennoch zwingend auch eine Meinung dazu haben, wie gut ein Schüler die deutsche Sprache beherrscht, und das Schulsystem sollte diese Meinung in Zeugnissen zum Ausdruck bringen, vielleicht unter dem Stichwort "praktische Sprachbeherrschung".

Schließlich und endlich sollten wir ja fürs Leben lernen und nie vergessen, dass die Beherrschung wenigstens unserer Muttersprache ein absolutes Muss für jeden beruflichen Aufstieg darstellt.

0

Schön, dass es auch Dir aufgefallen ist!

Wenn ich hier manche Fragen lese, die zum Beispiel abgekürzt geschrieben sind, denke ich, dass das meistens sehr junge Menschen sind, die schnell schreiben wollen. Sie bekommen vom Computer und Handy die Schreibweise direkt vorgeschlagen, müssen überhaupt nicht mehr überlegen.

Briefe schreiben und verschicken ist out! Ich stamme noch von einer Generation ab, die sehr viel schreiben musste. Auch hatte ich schon immer Brieffreundschaften gepflegt. Mit einer Freundin maile ich regelmäßig. Auch dabei will ich immer fehlerfrei schreiben. Man kommt sonst aus der Übung. Leider tippt auch sie viel zu schnell mit vielen Fehlern ihre Antworten an mich rein! Das führt sehr oft zu Nachfragen, weil ich dann viele Dinge missverstanden habe. Immerhin musste ich dadurch schon so manches Mal lachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mich stört das gar nicht so großartig. Sobald man den Kontext versteht, kann man doch über so etwas großzügig hinwegsehen. Ist natürlich nicht immer ganz einfach und wenn's mir beispielsweise hier auf gutefrage.net zuviel ist, suche ich mir eben 'ne andere Frage - gibt ja genug davon :)

Und wenn der Text 100% einwandfrei geschrieben ist, wirkt das jedes Mal so fütrchterlich steril und auch ein wenig vorführend. So als wollte man sagen: "Schau nur her - so wird das gemacht!^^"

Deshalb baue ich meist nach der Rechtschreibkontrolle meines Textes sogar 1-2 Fehler wieder ein... :)

http://www.karikatur-cartoon.de/bilder/rechtschreibreform.jpg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat Bequemlichkeitsgründe. Vielen geht es darum so viel wie möglich in möglichst kurzer Zeit dahinzuklatschen...é voilá...fertig ist der Rechtschreibwirrwarr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YasuoMain
19.06.2016, 00:42

das Wirrwarr*

1
Kommentar von bauerjonas
19.06.2016, 00:45

Da sieht man: Nicht jeder weiß alles, danke für die Infos!

0

Hallo,

das mag Unvermögen oder auch einfach nur Nachlässigkeit im Umgang mit der Muttersprache sein. Auch die Anonymität im Internet dürfte ihren Teil dazu beitragen.

Dabei ist - zumindest das Bemühen um - eine gute Rechtschreibung und
Grammatik - auch im Internet - ein Gebot der Höflichkeit und des
Respekts gegenüber dem Leser.



Übrigens findet man das auch in den gf.net Richtlinien (gutefrage.net/policy)



Als Begründung oder Entschuldigung für falsche Rechtschreibung und Grammatik im Internet wird oft u.a. angegeben, dass



es schneller geht



man in Eile ist oder war



das Bedienen der Umstelltaste usw. zu umständlich ist oder zu lang dauert



man im Internet ist und nicht in der Schule ist. In der Schule schreibe man ja richtig.



Bei letzterem Punkt halte ich gerne dagegen:



(Das Bemühen um möglichst) korrekte Rechtschreibung, Grammatik,
Zeichensetzung usw. - auch im Internet - ist schon deshalb so wichtig,
weil



unser Hirn nun mal so aufgebaut ist, dass es sich Falsches und Verbotenes ganz schnell merkt und



nur ganz langsam wieder vergisst oder verlernt.



Nicht umsonst tun wir uns so schwer damit, uns schlechte Angewohnheiten und Laster abzugewöhnen.



AstridDerPu



PS: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.



Spätestens in Bewerbungsschreiben zahlt sich sprachliche Richtigkeit aus.

PPS: im Voraus


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss schnell gehen, einfach tippen und fertig! Eine andere Logik gibt es da hinter nicht. Hast du was gegen Alis im Kiosks?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gatios
19.06.2016, 01:48

Nein, ich gehe gern zu Ali, der Verkauft sogar heute noch Center Shock Kaugummis, falls  die dir was sagen ^^ 

Gruß

0
Kommentar von halloschnuggi
19.06.2016, 01:49

Owww ja 🍬🍬🍬

1
Kommentar von HansH41
19.06.2016, 11:35

Die "Alis im Kiosk" schreiben hier schöner als die Marcoooos.

0

Ich frage mich das immer wieder. Wenn man sich mal vertippt oder ein Komma vergisst ist alles gut, aber immer dieses : "Icj hab gemacht das gestern" ist so unnötig. Den meisten ist es wahrscheinlich egal, da sie im Internet anonym sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Gatios!

Wenn so wenige die Rechtschreibung vernachlässigen, ist der Umkehrschluß doch der, daß viele die Rechtschreibung NICHT vernachlässigen, oder?

(Mit anderen Worten: Deine Fragestellung scheint nicht so ganz sinnhaft zu sein, wenn ich den Rest Deiner Frage weiter lese.)

Aber mal abgesehen von dieser Sache:

Seit dem ich viel mit Computern arbeite und Regelmäßig die rechtschreibkorrektur nutze, merke ich, daß meine eigene Rechtschreibung schlechter wird. - Dies ist ein schleichender Prozess, der sich seit ca. 20 Jahren hinzieht.

Erschwerend kommt bei mir noch hinzu, daß ich die Rechtschreibung vor der Rechtschreibreform erlernt habe.

Zudem habe ich die letzten ca. 10 Jahre das Problem, oftmals "ie"/ "ei" zu verdrehen, oder die Großschreibung, oder Leerzeichen 1-2 Buchstaben zu früh oder zu spät zu setzen. - Mein Neurologe sagt, dies wäre ein reines Konzentrationsproblem.

Ansonsten schreiben einige Leute in dem Drecks-Gossenslang, den sie auch sprechen und finden nichts verbesserungswürdiges daran.

Hat jetzt nicht smit Aliam Kiosk zu tun, denn Ghetto-Deutsch sprechen auch genug Leute mit deutschen Wurzeln.

Ich spreche allerdings auch mit meinen besten Kumpels anders, als mit anderen, mir fremden Personen und kann da ganz gut umzwitschen.

So, daß war nur meine bescheidene Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gatios
19.06.2016, 01:18

Zitat: 

(Mit anderen Worten: Deine Fragestellung scheint nicht so ganz sinnhaft zu sein, wenn ich den Rest Deiner Frage weiter lese.)

Antwort: Ich verweise dich diesbezüglich auf die Antwort (und Kommentaren) von Neutralis.

0

Was möchtest Du wissen?