Wieso verleugnen Menschen Deutschland Historische Pflicht zur Aufnahme von Flüchtenden?

30 Antworten

Das Asylrecht entstand nach dem Krieg und betraf nur die europäischen Länder. Andere Länder waren damals ausgeschloßen. So gesehen war das zwar damals "historisch" nach dem Krieg der in Europa Menschen zur Flucht gezwungen hat, andere Länder hatte man damals gar nicht auf dem Schirm, aber heute nicht mehr.Die haben ja nichts mehr mit dem 2. Weltkreig zu tun.

die Probleme die in den Fluhtländern gibt seit Kolonisation ,also viele Europäische Länder sind auch für heutige Probleme Schuld.

0

Belege mal deinen ersten Satz. Der ist falsch.

0

Weil das letztendlich nur eine moralische, subjektive Bewertung und persönliche, moralische Interpretation der deutschen Geschichte ist. Das kann man natürlich so sehen. Es ist eine Meinung. Aber nicht mehr. Offensichtlich kann man da auch eine andere Meinung haben. Und das ist ja durchaus legitim.

Eine echte Pflicht, eine juristische, völkerrechtliche Pflicht, zur Aufnahme von Flüchtlingen, kann sich nur aus Gesetzen und eingegangenen, vertraglichen Verpflichtungen ergeben. Und die gibt es ja. Ob jetzt aus einer empfundenen, historischen Pflicht oder einfach aus Humanismus heraus, spielt dabei, aus meiner Sicht, keine Rolle.

Ich sehe diese Pflicht nicht.

Man kann zwar sagen, dass man eine humanistische Pflicht hat anderen Menschen zu helfen. Aber auch da kommt es mit Sicherheit auf den eigenen moralischen Kompass an.

Fest steht, dass kein Land allen Menschen helfen kann. So realistisch muss man sein. Weltweit sind 60 Mio. Menschen auf der Flucht. Man muss den Menschen Möglichkeiten geben, dass sie sich vor Ort helfen können und für besonders gefährdete Menschen gibt es das Asylrecht, wobei das teilweise verbesserungswürdig ist.

Ich halte nichts von Historischen pflichten. Es sein denn man hat masgeblich dazu beigetragen das die leute aus diesem land flüchten. z.b. nen krieg mit angezettelt.

Aber sich auf ereignisse von vor fast 100 jahren berufen und daraus irgendwelche pflichte für die jetzige generation abzuleiten. (Mit ausnahme natürlich solchen mist nicht nochmal zu machen) Davon halte ich nicht wirklich viel. Die jetzige generation ist nicht verantwortlich für das was vorherige generationen getan haben. Auch nicht die vorherige generation.

Komischerweise sind das oft Menschen, die stolz auf Deutschland mit seiner Geschichte sind. Die gerne diese Kapitel unterschlagen wollen.

1

Nur weil ein Politiker irgendetwas irgendwie formuliert, hat es keinen Anspruch auf allgemeine Gültigkeit

Wo Pflichten sind, sind auch Rechte. Zu 'historischen Pflichten' würden auch ''historische Rechte' gehören.

Welche historischen, deutschen Rechte siehst du ?

Natürlich gibt es moralische, ethische und menschliche Pflichten, anderen Menschen zu helfen.

Da die BRD lediglich rund 1 % der Weltbevölkerung beinhaltet, und etwa ebensoviel Fläche, spielt die BRD insgesamt keine große Rolle.

Große Staaten wie China, Indien, Kanada, Russland, USA, etc...sähe ich da eher in 'der Pflicht'

Zudem sollten Flüchtende keine allzu großen Wege auf sich nehmen müssen--die haben es schwer genug.

Da würde dann für die Flüchtenden aus den arabischen, asiatischen oder afrikanischen Länder das Erreichen eines sicheren Staates genügen, wie z.B. Türkei, nordafrikanische Staaten, etc...

..oder sind die nicht sicher ? Ist z.B. die Türkei kein sicheres Land ?

..den Flüchtenden aus nördlichen Ländern wie Schweden, Finnland, Dänemark, Litauen etc...müsste reichen in der BRD, Frankreich oder Holland anzukommen...sie haben keinen Anspruch, bis zur Türkei oder Nordafrika weitergereicht zu werden.

Allerdings: wenn es soviele Flüchtende gibt, sollte grundlegend eine neue Weltordnung in Betracht gezogen werden, die die Weltmächte China, USA und Russland gemeinsam umsetzen könnten.

btw

'Historisch ( geschichtlich) begründete Rechte oder Pflichten sehe ich als unrelevant an, denn: Es gilt das, was heute gilt

So sehe ich keine historische Pflicht, etwa einem Kaiser Wilhelm o.ä. die Treue zu halten, sondern mich gemäß der FDGO zu verhalten

Was möchtest Du wissen?