Wieso verlangt meine Chefin nicht meine Bankdaten?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

arbeite seit einer Woche bei einer Bäckerei als Aushilfe

In der Regel wird rückwirkend um den 15. eines Monats der Lohn für den   vorherigen Monat ausgezahlt, also musst du noch ein wenig Geduld haben.

Somit wirst du den Lohn für August bis zum 15. September ausgezahlt bekommen.

Schreib deine Kontodaten auf einen Zettel und geb den deiner Chefin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Es kann sein, dass sie dir deinen Lohn in bar auszahlt. Und dann geh mal ganz dringend hin und frage was du an Stundenlohn bekommst.

Du kannst nicht von vorneherein davon ausgehen, dass du da volle 450 Euro im Monat verdienst.  Das ist bei Mini-oder Aushilfsjobs nur die maximale Höchstgrenze die du nicht versteuern musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brezzzy1107
08.08.2016, 12:30

Ok:) ich bekomme die ganze Zeit ein Schild wo 'praktikant' draufsteht und die nennen mich auch alle so hmm

0

Das klärt man eigentloch VORHER ! Mann mann...... Also: Nochmal sprechen, und dabei die Bankdaten übergeben - fertig.

Man arbeitet doch nicht einfach, ohne dass man seinen Lohn und andere Bedingungen kennt ?!?! Rein theoretisch kann die
- wenn sie böse ist - sogar behaupten, Du würdest ein unbezahltes Praktikum machen...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grisu2101
08.08.2016, 12:35

Nachtrag: Da lag ich mit meiner Befürchtung ja gar nicht so falsch, wenn Du ein Praktikantenschild bekommst, wie Du oben berichtest. Ich kann mich nur nochmal wiederholen: So etwas bespricht man VORHER ausführlich, und hält es dann auch am besten schriftlich fest.

2

Ein Arbeitsvertrag ist nicht pflicht ! ein arbeitsvertrag kommt zustande wenn dein Chef/chefin dir sagt arbeite hier. Sobalt du dan anfängst ist es ein arbeitsvertrag. Du kannst lediglich eine abgespeckte version verlangen darin steht Gehalt, urlaubstage und arbeitszeitraum. Sollte deine chefin dir das geld nicht zukommen lassen kannst du dies einklagen. Sprech am besten nochmal mit ihr und frag sie ganz legitim wie das abläuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojoi
08.08.2016, 12:29

Boah, endlich mal ne gescheitere Antwort.

2
Kommentar von Brezzzy1107
08.08.2016, 12:30

Ok:) ich bekomme die ganze Zeit ein Schild wo 'praktikant' draufsteht und die nennen mich auch alle so hmm

0
Kommentar von Brezzzy1107
08.08.2016, 12:36

Nein als Aushilfe aber die haben mir das Schild gegeben..

0
Kommentar von DougundPizza
08.08.2016, 13:18

Ein Praktikum kann auch ohne Vergütung sein ;) Check das mal lieber ab.

0

Wie kommst du darauf, das der Lohn am 15. bereits gezahlt wird? Ich kenne es so - im deutschen Einzelhandel - das man sein Gehalt am Ende des Monats bekommt. Also am 30. / 31. manchmal sogar erst einige Tage später, denn wenn in der Firma auf Stundenbasis gearbeitet wird, muss das ja erst einmal berechnet werden. Macht deine Chefin auch die Buchhaltung? dann ist sie vermutlich noch nicht so weit - oder wartet, ob du wirklich dabei bleibst. Vielleicht hat sie schlechte Erfahrungen mit sehr jungem Personal und wartet erst mal ab? deswegen auch noch kein Arbeitsvertrag.

Gib ihr doch einfach in den nächsten Tagen einen Zettel mit deinem Namen und deinen Bankdaten, mit den Worten: "ich habe ganz vergessen, Ihnen  noch meine Kontodaten zu geben. Bitteschön"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehälter werden immer am Ende eines Monats 30./31. ausgezahlt. Außer du arbeitest nur 10 Tage, dann bekommst du das Geld an deinem letzten Arbeitstag. Wahrscheinlich wird sie dir das Geld bar auszahlen, da es nur ein Aushilfsjob ist. War denn kein Stundenlohn vereinbart worden. Du musst doch wissen, wie viele Tage du arbeiten sollst und was gezahlt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lp640
08.08.2016, 12:32

Nicht immer, manche Firmen zahlen ihre Löhne und Gehälter auch zum 15. des Monats aus.

0

Hallo.

Schau mal hier:

https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/08_melde_und_beitragsverfahren/06_meldeverfahren/02_vier_schritte/node.html

Wie du sehen kannst bekommt oder hat deine Arbeitgeberin eine Betriebsnummer. Die wird mit deiner Sozialversicherungsnummer verknüpft.

So kann immer nachgewiesen werden, dass du Arbeitnehmer bei deiner Chefin bist.

Was die Bezahlung angeht, wird wahrscheinlich nach Stundenzahl honoriert. Deshalb schreib dir die Stunden, die du bei Ihr warst, auf. Und gib Sie Ihr unaufgefordert zum 14ten nächsten Monat.

Diesen Monat wirst du nichts bekommen, dass liegt daran das die Buchhaltung von allen Arbeitnehmern zum selben Zeitpunkt gemacht wird. Da gibt es keine "Extrawurst" :-)

Nur Geduld mein junger Padawan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du keinen Vertrag hast bist du dort nicht als Aushilfe eingestellt.

Nach deutschem Arbeitsgesetzt musst du dafür nämlich einen Vertrag besitzten. Im Grunde kann deine Chefin dich arbeiten lassen ohne dir einen Cent zu zahlen, da nirgends steht, dass sie das zu tun hat.

Du solltest einmal mit ihr darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojoi
08.08.2016, 12:28

Auch ein mündlicher Arbeitsvertrag ist ein gültiger Arbeitsvertrag. 

4
Kommentar von Kaidou93
08.08.2016, 12:30

Das ist Falsch ein Arbeitsverrag ist in deutschland nicht Pflicht ein Handschlag reicht der vertrag muss spätestens nach 2 monaten dem amt eingereciht werden bis dahin ist der nicht nötig.

2
Kommentar von Brezzzy1107
08.08.2016, 12:30

Ok:) ich bekomme die ganze Zeit ein Schild wo 'praktikant' draufsteht und die nennen mich auch alle so hmm

0

Frag doch deine Chefin, wie der Lohn ausgezahlt wird. Vielleicht bekommst du ihn bar auf die Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso fragst du sie nicht?

Wieso fängst du eine Arbeit an, wenn du nicht weißt, was du verdienst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geht Deine Beschäftigung wohl nicht durch die Bücher der Bäckerei ?

Du arbeitest sozusagen schwarz dort .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na dann frag Sie doch einfach mal. Warum fängst du erst an zu arbeiten, wenn du nicht mal weisst, was du verdienst? Du triffst hier nur "Annahmen"......ich glaube, ich denke, ich vermute...........

bringt dir alles gar nichts, können wir dir auch nicht sagen, bester Weg: Deinen Betrieb fragen und zwar alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag sie mal, das ist in der Tat seltsam....Ich meine wenn sie dir es Bar geben würde, wärs komisch, weil das macht eig keiner.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brezzzy1107
08.08.2016, 12:31

Ok:) ich bekomme die ganze Zeit ein Schild wo 'praktikant' draufsteht und die nennen mich auch alle so hmm

0
Kommentar von Brezzzy1107
08.08.2016, 12:59

Ich arbeite dort aber als Aushilfe und nicht als Praktikant? Habe das Schild wahrscheinlich bekommen damit alle Bescheid wissen, dass ich neu bin

0

frag sie eben ob sie die noch brauch .. weise sie drauf hin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Arbeitsvertrag - keine Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojoi
08.08.2016, 12:26

Keine Ahnung - keine Antwort.

1
Kommentar von grisu2101
08.08.2016, 12:28

Falsch. Es gibt auch mündliche Arbeitsverträge, und die sind rechtsgültig. Klar - der Nachweis, was vereinbart wurde ist immer schwierig....

1
Kommentar von lp640
08.08.2016, 12:29

Ein Arbeitsvertrag kann auch mündlich erfolgen in beidseitigem Einverständnis. Schriftform ist nur bei der Kündigung Pflicht.

1
Kommentar von Brezzzy1107
08.08.2016, 12:31

Ok:) ich bekomme die ganze Zeit ein Schild wo 'praktikant' draufsteht und die nennen mich auch alle so hmm

0

Was möchtest Du wissen?