wieso verlangt das jobcenter trotzdem diese maßnahme?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ziel ist, dass sie Vollzeit arbeitet und nicht mehr aufstocken muss. Wenn sie Vollzeit arbeiten würde, wäre sie auch entsprechend lange außer Haus. Wo sonst in der Welt bekommt man soviel Geld vom Staat wie in der BRD? Es ist unverschämt das als selbstverständlich zu sehen und sich dann auch noch belästigt zu fühlen, wenn man eine Maßnahme machen soll, die einen in Arbeit bringen soll, die vollzeit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TitusPullo
09.09.2016, 00:07

wenn man eine Maßnahme machen soll, die einen in Arbeit bringen soll, die vollzeit ist.

Nur leider bringen die meisten Maßnahmen keine Arbeit.

0

Sie erhält Leistungen vom Staat und muss sich an die Regeln halten- 

Was soll daran falsch sein`?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Maßnahmen vom jobcenter sind menschenunwürdig und reine Zeitverschwendung.

Dennoch sollte das Ziel sein auch ohne Geld vom Staat auszukommen, also sollte man sich schon um einen richtigen Job kümmern. In dem Alter natürlich nicht so einfach. Und ja auch ein Vollzeitjob ist keine Garantie nicht mehr auf Hilfe vom Staat angewiesen zu sein, leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NataVioline
08.09.2016, 23:27

zeitverschwendung? bitte erläutern :) zusammenhang?

0

Dann ist sie doch nicht arbeitslos wenn sie Teilzeit arbeitet ;-)

Mit dieser Maßnahme soll gelernt werden sich zu bewerben und alles was dazu gehört. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NataVioline
08.09.2016, 23:26

doch arbeitslos ist sie, weil sie wohngeld bekommt. ihr mann lebt auch im haushalt der ist auch arbeitslos. zwischendurch zeitarbeitsfirmen macht er dann wieder arbeitslos. meine freundin also die tochter lebt auch im selben haushalt die hat im januar eine ausbildung beendet ist seit dem auch arbeitslos. ich denke das im gesamten haushalt ist jeder trotzdem vom jobcenter "abhängig". meine freundin sagte wenn man eine arbeit hat und je mehr man verdient umso mehr werden die einnahmen mit dem jobcentergeld "verrechnet". ich denke sie muss die maßnahme machen damit sie so viel einnahmen hat dass das jobcenter dann zum schluss weniger ausgaben hat so in etwa. siehst du das auch??

0

Was möchtest Du wissen?