Wieso vergraben Hunde ihre Knochen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das hat mehrere Gründe. Zum einen dient die Buddelei der Vorratshaltung. Zum anderen ist etwas anrüchiges Fleisch und auch ein gammeliger Knochen leichter verdaulich. Darüber hinaus lieben Hunde den etwas säuerlichen Aasgeschmack, außerdem ist anrüchiges Fleisch, (in Maßen genossen), sehr wertvoll für das Säure-Basen-Gleichgewicht im Hundekörper. Hunde, bei denen dieses Gleichgewicht gestört ist und die keine Möglichkeit haben, an Anrüchiges zu kommen, beginnen ihren eigenen Kot zu fressen. Das sollte dem Besitzer ein Warnsignal sein!

Dem Hund ist der Jagd- und Fresstrieb angeboren, denn in freier Wildbahn fanden die Wölfe nicht täglich Nahrung. Diese wilden Tiere konnten also nicht wählerisch sein und mussten nehmen was gerade zu finden war, unter anderem auch Aas. Deshalb kann dem Hund mitunter trotz guter Fütterung ein alter, stinkender Knochen von der Strasse eine Delikatesse sein. Uns erscheint das widerlich, aber der Hund hat einen grundlegend anderen Geschmack als der Mensch. Manchmal durchwühlt der Hund selbst alten Müll, in der Hoffnung noch etwas Brauchbares zu finden, allerdings ist dieser Trieb bei verschiedenen Hunderassen und Charakteren unterschiedlich ausgeprägt. Schöne Grüße www.hundseite.de

Futterüberfluß!!Er hat zuviel-bunkert es für schlechte Zeiten.

Zur Vorratshaltung.

vorratshaltung und gammlig ist lekker

Für schlechte Zeiten

Was möchtest Du wissen?