Wieso verfalle ich auch dieser Krankheit "Früher war alles besser"?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Gewohntes, Liebgewonnenes wird automatisch als "besser" wahrgenommen. Dagegen muß "Neues" erstmal bestehen. 

Beispiel Kinderserien:

Damit bist Du aufgewachsen. Sie hatten einen festen Stellenwert in deinem jungen Leben. Als Kind ist man davon gebannt.

Heute kannst Du als Erwachsener eine neue Kinderserie sehe und denkst nur: "Was für ein Schwachsinn!" Dir fehlt mittlerweile der Bezug. Die eine Sendung, die Du evtl. schaust, ist neu und Du kennst die Helden gar nicht. Außerdem schaust Du nicht mehr mit Kinderaugen, sondern abgeklärter mit Erwachsenenaugen evtl. was "pädagogisch wertvoll" ist.

Sei doch ehrlich: War "Flipper" wirklich pädagogisch wertvoll?

Ich liebte Pippi Langstrumpf. Aber die konnte nicht rechnen, verführte Thomas und Annika dazu, von zuhause wegzulaufen und nicht mehr zur Schule zu gehen. Rebellisch! Aber pädagogisch wertvoll?

Den ganzen heutigen "Zeichentrickserien" alle so eckig, bunt, ich mag sie nicht. Aber die Kinder mögen sie...

Menschen sind halt Gewohnheitstiere und freuen sich über Vertrautes...

Ich finde sogar ganz objektiv betrachtet, das die heutigen Kinderserien pädagogisch wertvoller sind. Der Lernanteil und das vermitteln von Werten ist mehr  in den Vordergrund getreten als damals.

0

früher in den 50jahren war alles besser. wir haben zur miete gewohnt, unsere Vermieterin hat an allem rumgemeckert.

als Kind fand ich das aber schön, man konnte auf der straße spielen.

mit 7 jahren haben meine Großeltern ein altes Bauernhaus gekauft mit großem garten.

meine freund von der straße hatte ich nicht mehr und war allein in meinem großen garten.

als ich geheiratet hatte bin ich mit meinem mann ins Rheinland gezogen nach st.augustin bei Siegburg.

wir haben in einem Mietshaus gewohnt und bekamen 2 Kinder. vor dem haus war ein sandkasten und wald in der nähe.

die Kinder konnten draußen spielen.

nach ein paar jahren mußten wir aus persönlichen gründen ausziehen, ins eigene Elternhaus.

wieder waren die Kinder alleine im großen garten. da mein mann Polizeibeamter war und tagsüber schlafen mußte, die Kinder noch klein waren, bin ich in der zeit aufden spielplatz

Das ist eigentlich sehr einfach zu beantworten:

Man merkt sich gute Ereignisse und Emotionen weitaus besser, als schlechte. So wird in der Erinnerung alles besser, als es tatsächlich war. Je weiter das Ereignis in der Vergangenheit liegt, desto stärker der Effekt.

Meine Wirtschaftslehrerin sagt immer, man kann mit nichts besser lügen, als mit Statistiken. 
Meiner Hinsicht nach schaut man der Vergangenheit nur dann hinterher, wenn es einem in der Gegenwart schlechter geht als damals. 

Ich denke, das liegt daran, dass man sich lieber und deswegen öfter an die positiven Dinge erinnert und die negativen verdrängt bzw. vergisst.

Hallo,

also 

  1. Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast

Nimm als Beispiel das ALG II und dort den Warenkorb .Da sind ja "angeblich" statistisch verteilt alle Waren drin, die man so braucht.....wirklich ? Nein !

In diesem Warenkorb werden Telekommunikationsdiestleistungen voll (also mit 100% ) angesetzt , während zum B. ein Besuch beim Friseur nur anteilig mit 6,94 € im Monat angesetzt wird.Erzähle mir mal, wo eine Frau für diesen Preis die Haare geschnitten bekommt.

 2. Wohlstand gesegnete Generation ??

Wo soll die denn sein ?   Ich war vorhin noch in der Innenstadt unterwegs und für Sommer,Ferien und gutes Wetter war da kaum eine Seele zu sehen.

Vor 20 Jahren wären die Eisdielen noch rappelvoll gewesen.

Ebenso schließen immer mehr Geschäfte und zwar nicht nur Billigheimer sondern auch Markengeschäfte und der Leerstand wird immer größer.

  3. Früher war nicht alles...aber vieles besser

Das fing bei der DM an und hörte bei noch bezahlbaren Energiekosten auf.

Ich weiss nicht wo du lebst, aber bei mir sind die bei Sonne alle draußen und hier verfälschst du Dinge! Und auch wenn das so wäre, ist draußen sein in der Sonne nicht die Referenz für "besser". Die Arbeitslosenquote ist gering und wenn Eisdielen schließen freu ich mich, das aufgrund dem höheren Anteil von Akademikern sie einen anderen Weg einschlagen. Welternährung, Armut, Kriegsopfer und Terroropfer (ja, wirklich so!) Morde, all daas verbessert sich. Kindersterblichkeit, alles was mit Medizin zu tun hat, es gibt kaum was was schlechter ist (okay Umwelt, Luft,.. da arbeiten wir mittlerweile mit Hochdruck und trotzdem steigr die Lebenserwartung, unsere Gesundheit ist unter diesem Gesichrapunkt gefährdet aber nicht insgesamt) (Steigende Lebenserwartung!!!)

0
@TheSpecialOne96

Also ich in NRW und wo bitte verfälsche ich Dinge ?

Ich habe dir doch gesagt, trau keiner Statistik......:-)

>die Arbeitslosenquote ist gering

ist sie eben nicht,sondern schön gerechnet.

Ich habe nicht:

>wenn Eisdielen schließen freu ich mich, das aufgrund dem höheren >Anteil von Akademikern sie einen anderen Weg einschlagen. 

davon geredet,das Eisdielen schließen.....außerdem, wie kommst du darauf, das da keine Akademiker arbeiten ?   ganz im Gegenteil, da finden viele Studenten einen Job.

ach wirklich ?

>Welternährung, Armut, Kriegsopfer und Terroropfer (ja, wirklich >so!) 

das verbessert sich ?

Also die Armut steigt immer mehr in D und Terroropfer hatten wir früher auch nicht.

Und dazu:

> trotzdem steigr die Lebenserwartung, unsere Gesundheit ist unter >diesem Gesichrapunkt gefährdet aber nicht insgesamt) (Steigende >Lebenserwartung!!!)

ja und was hast du davon, wenn du nur noch Grundsicherung bekommst ?

Dank der Rentenkürzungen (zuletzt 2004) bleibt einem doch kaum noch was.Diesen  ********* Schröder möchte ich gerne mal in meinem Keller haben......................

1
@OlafausNRW

Okay, alles klar ein klassiches Medienopfer. Jeder Einwand ist absolut falsch. Informier dich, da ist im Weltbild einiges schiedgelauden. Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll, mit Welternährung hab ich mich bsw. intensiv beschäftigt (grüne Revolution etc.) informieren! Morgen reden wir nochmal! Schreib dann wo du immer noch bedenken hast. Dann schau ich mak wie ich dir weiterhlefe: hast ne menge Aufholarbeir vor dir.

0
@TheSpecialOne96

Was haben die Medien mit Fakten zu tun ?

Falls du es nicht weißt,in Deutschland bekommt jeder ab 40 ein Lügenmärchen  von seinem Rentenversicherungsträger.Nennt sich

Renteninformation

und wenn mir da in 2004 plötzlich 250 € fehlen in der Hochrechnung,was ich mit (damals noch 65 Jahren) als Rente monatlich zu erwarten habe, ist das also eine Zeitungsente ?

Nein, das ist die Auswirkung der Änderung der Rentenberechnung von damals.

Also erzähle hier bitte nicht rum, das es den Menschen gut geht, den selbst den Politiker ist ihr Mist von damals aufgegangen:

0

Es ist sogar noch schlimmer.

Je älter Du wirst, desto schöner wird "früher".

Bei mir hat das schon mir 15 angefangen 😂

0

Ich denke nicht, dass man die Vergangenheit idealisiert. Und es ist in meinen augen auch wirklich so, dass manches früher besser war.
Alleine schon wenn ich über die Qualität von vielen Produkten nachdenke.

Ich krieg regelmäßig die Krise, wenn ich mir z.B. ein Elektrogerät neu kaufe und dabei feststelle, dass elementare Bestandteile aus billigem Plastik gemacht werden, der bei weitem nicht so haltbar ist, wie es sein sollte.

Die Auflagen werden immer strenger! 

0
@TheSpecialOne96

Nein ist es nicht. Und es gibt längst nicht für alles Auflagen. Das ist viel zu engstirnig gedacht.

Beispiel:
Duplo Spielzeugeisenbahn, das wichtigste Zahnrädchen im Getriebe wurde aus Plastik gemacht. Geht natürlich recht zügig kaputt. Der pfiffige Bastler baut hier ein Metallzahnrad ein, die anderen müssen neu kaufen.

Früher habe ich auf Krups Mixer geschworen. Heute kann man die nur noch an die Wand werfen. Billiges Material was nicht stabil genug ist.

Meine neue Nähmaschine, eine Schande was man da heutzutage bastelt.

Vieles ist bewußt so gebaut, dass es eben nicht mehr lange hält. Verbraucher kann ja neu kaufen.

1
@TheSpecialOne96

Meine letzte Waschmaschine hat 25 Jahre gehalten. Ein billiger Toplader von Privileg.

Bei der neuen Waschmaschine (Markengerät) habe ich lieber eine 5-Jahres Garantie zusätzlich für teures Geld abgeschlossen...Ich trau der heutigen Haltbarkeit auch nicht so recht...

0
@TheSpecialOne96

Beweise ?     

Also ich kann anhand des Kaufbeleges und Altgeräte-Entsorgungsquittung meines Kühlschrankes sehr wohl beweisen, das der 26 Jahre gehalten hat.

Bei meinem Neuen ist schon nach 2 Jahren das erste Plastikteil abgebrochen.

0
@OlafausNRW

Das ist typisch für die heutige Zeit und da bin ich dann so dreist und sage, dass das früher besser war.

Es wird zwar überall von Qualität geredet, aber eben nur geredet. Das was abgeliefert wird, hat oft nicht mehr viel mit Qualität zu tun.

Es gibt natürlich auch Verbesserungen, z.B. im medizinischen Bereich.

0

Was möchtest Du wissen?