Wieso verdient man als Müllmann so viel?

18 Antworten

Meine Gegenfrage: "Verstehst Du es einfach nur nicht? Oder findest Du den Verdienst ungerechtfertigt?"

Mein riesen Respekt gilt auf meiner Arbeit den "Putzfrauen" ich setze das extra in Anführungszeichen, weil ich diese Bezeichnung herabwürdigend finde.

Sie bekommen einen Mindestlohn, dafür, unter höchstem Zeitdruck möglichst sauberste Räume  und Toiletten zu hinterlassen. Als Dank gibt es rücksichtslose Menschen, die Toiletten hinterlassen, als sollte sie nach ihnen eh ersetzt werden. Infolge wird sich dann über das "schlechte" Reinigungspersonal" beschwert.

Nicht anders bei einem "Müllmann", auch diese Bezeichnung finde ich herabwürdigend. Ohne sie ginge NICHTS und wir würden im Dreck ersticken, sie arbeiten bei Wind und Wetter, es ict nicht, wie Du schreibst, einfach nur rumfahren, es ist körperliche Schwerstarbeit! Dafür, dass wir unsere Müll loswerden.

Oft fahren sie in ihren Pausen nichteinmal zum Betriebshof, sondern machen ihre Pause im Müllwagen,  unterwegs. Essen  und trinken im stinkenden Müllwagen, damit sie die Zeit sparen, die es kosten würde, zum Betriebshof und wieder raus zu fahren. Damit sie unsere Müllmengen überhaupt bewältigen.

Als Dank gibt es dann Bürger, die im Betriebshof den Chef anrufen und sich darüber beschweren, dass die gut bezahlten Müllmänner nicht arbeiten, sondern nichtstuend ihr Pausenbrot genießen.

Beim Reinigungspersonal haben Subunternehmen es geschafft, den Lohn zu drücken, dass er zum Leben nicht mehr reicht. Ich hoffe, dass es bei den "Müllmännern" nie so weit kommen wird und dass auch das Reinigungspersonal irgendwann wieder von seinem Lohn leben kann.

Müllmänner haben einen Knochjob, ich sehe keine auf der Strasse, die älter als 50 Jahre alt sind.

Ich habe manchmal das zweifelhafte Vergnügen, nach einer Veranstaltung den ganzen Dreck wegzuräumen und bin hinterher immer platt.

Die Bezahlung war schon immer relativ gut aber in den Sechszigern und Siebzigern wollte kaum ein Deutscher diesen Drecksjob machen, also hat man bei der Berliner Stadtreinigung überwiegend Türken eingestellt. Die wollten nämlich für gutes Geld Knochenarbeit leisten. Sie haben dann ihre Verwandten und ehemaligen Dorfnachbarn nachgezogen und die erste Müllmann-Generation kam so langsam an die Schaltstellen der BSR. Als in den Achtzigern und Neunzigern die Arbeitslosigkeit stieg, drängten auch wieder Deutsche zur BSR, aber fast niemand bekam dort einen Job, weil die Türken weiterhin ihre Verwandten und Freunde einstellten. Ich fand es lustig.

Beschwerst du dich über den Verdienst eines Müllmannes?

Möchtest du die Arbeit machen? Ich nicht, denn ich bin davon auch überzeugt, daß es eine körperlich schwere Tätigkeit ist!

Dann könntest du doch deinen Traumjob gefunden haben..leichte Arbeit und ein Haufen Geld!

In welchen Beruf verdient man 2000 - 3000 Euro Netto im Monat?

Wie viel Verdient man bei Berufen wo man lange studiert hat? Ich selber hab meine Ausbildung fertig gemacht und Verdiene für 167 Std. im Monat jetzt 2200-3000€ Netto im Monat seit Juni. Ich denk mir immer die ganzen Leute die Studiert haben etc. und ''höhere'' Jobs haben können doch nicht so viel mehr Verdienen oder?

...zur Frage

Wieso haben Anwälte einen schlechten Status in der Gesellschaft?

Und wieso hat jeder Vorurteile gegen einen, wenn man aus einer Juristenfamilie kommt... ? Wieso bekommt man als angehender Jurastudent nur negative Kommentare/Sprüche zu hören?  

...zur Frage

Wie viel verdient ein Mitarbeiter der BSR?

Ich hab das eine Wette mit meinem Kumpel er sagt das ein mitarbeiter aus der BSR 3000 € pro monat ver dient ! ich sage ein mitarbeiter aus der bsr verdient zwichen 1500 € und 2000€

...zur Frage

Lehrer oder Lehrerin werden..?

Könntest du dir den Beruf als Lehrer vorstellen? Wenn ja wieso und wenn nein wieso nicht? Welche Schulformen fändest du am ansprechendsten?

...zur Frage

Muss man als Müllmann eigentlich nur Müllsäcke in den Wagen werfen?

Klar das der Fahrer fahren muss aber der der hinten steht muss der nur Müllsäcke hinten reinwerfen? Dann verstehe ich nicht warum den Beruf niemand machen will, man verdient durchschnittlich gut, die Arbeit ist nicht schwer und es braucht nicht mal eine Ausbildung

...zur Frage

Wie lange zahlt man Unterhalt (und weitere Fragen) nach der Scheidung?

Mich interessiert es wie lange der ex Partner Unterhalt für den anderen ex Partner zahlt. Spielt dabei die Rolle wie lange man verheiratet war?

Beispiel: Wenn ein Paar z.b. nur 1 Jahr lang verheiratet war und danach sich getrennt hat. Der Mann hat während der Ehe 2000 netto verdient und verdient weiter so viel. Die Frau verdient nichts. Aber vor der Ehe hat sie 1000 verdient. Hat sie dann Recht auf Unterhalt? Gibt es eine mindestzeit für verheiratet sein um unterhalt zu bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?