Wieso verdienen Grundschullehrkärfte weniger als in Realschulen oder Gymnasien?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundschullehrer müssen doch nicht so viel arbeiten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gsl.? Ist das eine gängige Abkürzung oder stell ich mich jetzt doof an? Ich denke du meinst Grundschullehrer. Kann man auch ausschreiben. Fand ich nicht so schwer.

Ja sie mögen einen etwas größeren Einfluss haben, aber das bedeutet noch lange nicht, dass sie auch mehr verdienen müssen. Ich schätze es ist darauf zurückzuführen, dass man als Gymnasiallehrer länger an der Uni sitzt und lernt, sowie der Stoff anspruchsvoller ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig. Daher auch unfair. Zumal die Stofftiefe im Studium die selbe ist.

Vermutlich wird es damit begründet, dass das tatsächliche Niveau an der Grundschule geringer ist. Man keine Pubertät zu bewältigen hat und sich die Leistung eher im Pädagogischen als im Didaktischen liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stelle mich hier auf keine seite.

Nur Grl. müssen über ein längeren zeitraum ein simpleres wissen vermitteln, als Realschullehrer. Außerdem regelt die nachfrage die bezahlung. Wenn viele Grl. anstatt Rl. werden wollen, oder mehr Menschen dafür geeignet sind als für Rl./Gl. dann ist der Beruf schlechter bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plotz
20.06.2016, 15:09

Nicht die Nachfrage regelt die Bezahlung, sondern der BAT.

1

Gute Frage....

Fragt sich auch, wie diese Quereinsteiger-Lehrer bezahlt werden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?