Wieso verändert sich das Gewicht so stark?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

zuersteinmal, es entsteht CO2, welches ausgast. Das heist, ein teil der moleküle verschwindet. Daher wird die probe nach dem gehen leichter.

Hefe, kann in der kälte nicht besonders gut arbeiten. bei starker hitze geht sie sogar nach einiger zeit kaputt.

von euren drei Temperaturen ist als 20°C die beste temperatur bei der hefe arbeiten kann.

Genauso wie der Mensch z.B. auf der Haut einen bestimmten pH-wert hat, hat auch cie hefe einen bestimmten pH wert bei der es ihr gut geht. Ist es zu sauer oder zu alkalisch, dann kann sie nciht arbeiten.

Das schwermetall ist garrantiert giftig für die hefe.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja würdest du bei Eiseskälte oder  Bullenhitze arbeiten wollen?

Nö, und wenn man dich in Säure oder Rohreiniger schmeist, wärst du vermutlich auch nicht mehr so begeistert. Von den Schwermetallen mal zu schweigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?