Wieso unterschiedliche Preise für die gleichen ETFs?

1 Antwort

Der ETF ist derselbe (gleiche WKN?) oder bildet nur den gleichen Index nach? Der Handelsplatz an dem du geschaut hast ist ebenfalls derselbe und die Kosten für Kauf/Verkauf sind auch identisch bei beiden Anbietern?

Hast du geguckt wie aktuell die Kurse sind?

Nein, einige Anbieter sind unterschiedlich und/oder an verschiedenen Börsenplätzen. Trotzdem finde ich den Unterschied von teilweise bis zu 10 EUR krass.

Wenn man nach DAX-ETFs sucht erhält man auf folgende Seite 9 Ergebnisse. Da kannst du auch die unterschiedlichen Preise sehen:

https://www.justetf.com/de/find-etf.html?index=DAX%25C2%25AE

0

Hallo Kevin... Es ist durchaus möglich das Börsengehandelte Papiere wie ETF´s Aktien Indizes usw. je nach Handelsplatz über mehrere Sekunden bis Minuten unterschiedliche Kurse haben.

Wenn noch ein Broker zwischengeschaltet ist, kann die Differenz noch größer sein und noch länger bestehen.

Ich habe selbst schon innerhalb von einigen Sekunden ein paar tausend Euro auf die Weise verdient. Damals ca. 2 oder 3 Jahre konnte man noch in Frankfurt und Stuttgart direkt handeln. Ich glaube es waren Siemens Aktien die ich in Stuttgart gekauft hab und im gleichen Moment in Frankfurt für knapp 10 Euro mehr das Stück wieder verkauft hab.

1

Kennt ihr einen Indexfond/ETF, der den Staatlichen Pensionsfonds Norwegens abbildet?

Ich würde gerne einfach und kostengünstig die Investitionen des staatlichen Pensionsfonds Norwegens 1zu1 abbilden. 

Bisher habe ich hierzu zwar Anlagetips gefunden (z.B. Kombination mehrerer ETFs), jedoch keinen Indexfond/ETF, der dies automatisch übernimmt.

Im Idealfall gäbe es einen Indexfond, der z.B. einmal jährlich überprüft wird und den kompletten staatlicher Pensionsfond abbildet.

Es geht um einige tausend EUR die ich privat und eher mittel- bis langfristig anlegen möchte

Vielen Dank!!

...zur Frage

ETF Sparplan richtigen ETF finden?

Servus,

ich bin gerade dabei mir ein Depot bei der comdirect einzurichten. Habe Gerd Kommers Buch, sowie noch ein weiteres Buch über ETFs gelesen. Ich würde gerne 55€ pro Monat einzahlen(bin Student kann dies jedoch ohne Einschränkungen durch Aushilfsjob+Fussball risikolos aufbringen, bekomme so um die 600€ im Monat und möchte erstmal klein Anfangen). Ich habe mir jetzt einmal den MSCI World Index rausgesucht und einen Emerging Markets ETF. Die WKNs sind A0RPWH und A111X9. Sie die beiden gut ausgewählt? Da ich keine Erfahrung habe, sondern nur darauf geschaut habe, dass sie erstens bei der comdirect Sparplan fähig sind und zweitens physisch und thesaurierend sind! Die TER sind bei 0,2 und 0,25.

Ich danke jedem für seine Antwort, denn eine solche Geldanlage sollte nunmal gut überlegt werden. Bis ich den Wertpapiersparplan eröffnen kann dauert wohl noch ungefähr eine Woche!

Grüße an alle Investoren Tobias

...zur Frage

Wird der DJI wegen der Haushaltskrise in den USA sinken?

Glaubt ihr, man sollte da jetzt eher auf short setzen, da die USA grade den "Shutdown" hatten?

Wenn der DJI schön absinkt und mit Hebel von 200, könnte ich schon nen Fuffi Gewinn machen mit nur einem Lot.

Wie wahrscheinlich ist das Absinken des DJI? Wegen der Krise dort?

Und glaubt ihr, der Euro wird deswegen noch stärker?

Danke für eure Einschätzungen

...zur Frage

Trotz Ordergebühr Gewinn?

Bei mir stellt sich immer die Frage, wenn ich z.B. 100€ in eine Aktie investiere, die sag ich mal im Jahr 3% Gewinn erzielt, ich aber schon eine Ordergebühr von 7,90 habe, lohnt sich dieses investieren und sowas doch garnicht?

...zur Frage

Egal welcher ETF-Fonds?

Hallo.

Eigentlich ist es doch egal, welchen ETF-Fond man sich aussucht (vorausgesetzt natürlich sie bilden alle den gleichen Index ab) oder? Entscheidend sollten ja also eigentlich nur die Konditionen der anbietenden Bank sein oder?

...zur Frage

Hallo ich möchte jeden Monat 100 € von meinem Geld in ein Fonds/ETF investieren - Ich würde mit 500 € anfangen und jeden Monat 100 € drauf legen. an wen wenden?

wie oben beschrieben muss/will ich Geld anlegen um später eine solide Basis habe und jedes Jahr (hoffentlich) ausschüttungen bekomme. Ist das eine gute Idee? Wenn ich diese Frage an meinen Postbankberater stelle, haut er mir gleich 100 ETF's auf den Tisch und sagt man muss mindestens 500 € als Startkapital haben. Ich lese aber immer wieder andere Sachen im Internet (onvista, finanzen und co)

Hat jemand Ideen oder Tipps ob es eine gute idee ist was ich mir hier vorgestellt habe und wo ich qualifizierte Beratung erhalten könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?