Wieso überschätzen Engländer ihre Teams eigentlich so maßlos?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

1. Die Liga heißt nur Premier League. BPL ist falsch, der Vertrag mit Barclays ist ausgelaufen.

2. Die PL ist zumindest die mit Abstand spannendste Top-Liga. Zudem ist sie die populärste Fußballliga der Welt.

3. Heute hat auch zum Beispiel Gündogan bei City gefehlt. Ist ja noch verletzt. 

4. Letztes Jahr ist Dortmund (etwas unglücklich) gegen einen englischen Verein aus der EL geflogen. Das Dortmund also klar besser ist als die englischen Topclubs würde ich nicht unterschreiben wollen.

4. Mit Guardiola, Mourinho und Conte wird die Liga wohl nicht schlechter. Könnte mir vorstellen, dass da bald wieder mehr bei den Engländern geht. (Auch wegen des neuen TV-Vertrags)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rw003
28.07.2016, 23:04

1. Stimmt xD 2.Das stimmt auch. 4.Das Dortmund klar besser als alle englischen Topklubs ist hab ich nicht gesagt aber es ist nunmal so das die englischen Topklubs nicht alle viel besser als Dortmund sind..

0

Das hat wohl hauptsächlich was mit der Vermarktung der Ligen zu tun. Um mögliche Märkte zu erobern geht man da schon schnell in die Superlative. So wird dann eben wirklich alles im Fußball einem Hype ausgesetzt und das Spiel rückt immer mehr in den Hintergrund. Ein Beispiel für diese Kommerzialisierung hast du vor ein paar Wochen bei der EM gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube die Engländer haben eine sehr realistische Einschätzung von ihren Teams.

Sie wissen was ihre Teams die letzten Jahre International gerissen haben (nicht so viel wie in der dominanten von ManU) und erwarten dementsprechend auch nicht mehr als möglich. Vor allem nach dem EM Auftritt der Engländer.

Ich glaube aber auch, dass einige enttäuscht sind, dass nicht mehr aus dem vielen Geld gemacht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du zu diesen Fazit ? ... basiert das etwa auf was ein paar Zeilen welche irgendwo Foristen geschieben haben oder was ?? Aufgrund solcher kann man doch nicht allgemein gültige Schlüsse ziehen, Junge. Mal abgesehen von dem was die Klatschpresse in England absondert oder was gewaltbereite Hools grollen fand ich die Engländer miestens ziemlich erfrischend fair - besonders deren Berichterstattung und Kommentatoren im TV; ehrlich gesagt kenne ich europaweit keine die mehr Anständigkeit, Fairness und Obkektivität zeigen. Wie diese Kritik und Selbstkritik im TV ausüben da können sich die Medien hierzulande ein Beispiel nehmen. Scholls leichte kritik in Richtung des DFB Trainerteam während der EM hat man ihm dermaßen übel genommen das jede noch so erbärmliche TV-Wicht sich dazu gezwungen sah Stellung zu nehmen - als ob das 'ne Frage der inneren Sicherheit gewesen wäre; dabei hatte Scholl völlig recht und seine Kritik zielte nicht darauf den DFB Trainerstab zu diffamieren, sondern nur das diese ihre Entscheidungen gründlich überdenken.

Außerdem bin ich absolut der Meinung das die Premier League besser als die Bundesliga ist. Die Qualitätsdichte und die Anzahl der Teams welche eine realistische Chance haben um die Meisterschaft zu gewinnen ist höher als in jeder anderen Liga - und das weltweit. Während man bei uns nur Bayern und Dortmund eine realistische Chance einräumt Meister zu werden können sich in der PL Arsenal, Liverpool, Chelsea, Tottenham, Manchester United und Manchester City berechtigte Hoffnungen vor einer Saison machen; und am Ende der letzten Saison gewann sogar ein anderes Team. Dass ist echte Leistungsdichte. Ausserdem gibt es nicht das servile Denken wie bei uns wenn Mannschaften z.B. nach München fahren "da muss man sich ja gar nicht anstrengen denn man verliert ohnehin"; so etwas gibt's in der PL nicht, da ist es keine Seltenheit wenn ein Team aus dem "Keller" eins aus dem oberen Drittel der Tabelle sogar auswärts besiegt.

Kommt mir irgendwie so vor als ob in England davon ausgegangen wird das alle ihre Teams die besten der Welt wären und das obwohl sie in den letzten Jahren nie etwas gerissen haben....

Da bist du gewaltig in Irrtum, denn wenn man ein statistischen Vergleich auf europäischen Ebene anstrebt sehen die deutschen Teams ebenfalls schlechter im Vergleich zu denen aus der PL. Nehmen wie die letzten 10 Jahren als Zeitspanne und vergleichen wir die Leistungen aus der Ch. League bzw. aus der Euro-League,

Bundesliga Teams: Ch. League (1x Sieg, 3x Finalisten) EL (0x Siege, 1x Finalisten)

Premier League Teams: Ch. League (2x Siege, 4x Finalisten) EL (1x Sieg, 2x Finalisten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach weil sie Engländer sind. Traditionen und so weiter. Können nicht vergessen, dass Fußball in England erfunden wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst die Teams doch jetzt nicht ernsthaft an Hand von Testspielen bewerten?
Es ist nunmal Fakt, dass es in England mehr Vereine gibt, die auf internationaler Ebene etwas reißen können, als in Deutschland.

Deutschland: Hauptsächlich FCB und BVB ( Leverkusen, Schalke, Wolfsburg & Co scheiden regelmäßig früh aus )

England: Chelsea, ManU, ManCity, Arsenal, Liverpool, Tottenham,....

Da gibt es einfach mehr Vereine, die auf internationalem Niveau mithalten können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rw003
28.07.2016, 22:52

Ich weiß das es mehr Vereine gibt die etwas reißen können. Aber diese Vereine sind nicht alle besser wie Dortmund und Bayern.

0
Kommentar von 1900minga
28.07.2016, 22:54

Das behauptet ja auch nmd.

Bayern ist seit Jahren regelmäßig mindestens im Halbfinale der Champions League
Englische Teams sind dort eher seltener anzutreffen.

In der Europe League, sind sie uns aber um Längen voraus.

Man muss ja nur die 5-Jahres-Tabelle beachten.

0

Geld regiert die Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?