wieso überholen manche motorrad fahrer nicht sofort?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tja. Es sind zum einen halt auch jede Menge unerfahrene, technisch schlechte Schönwetterfahrer darunter. Diese neigen auch gern mal zum Unterschreiten des Sicherheitsabstands oder fallen in Kurven dann komischerweise zurück. Ganz sicheres Zeichen: Linienkorrekturen in Kurven. Je mehr einer in der Kurve herum eiert, desto weniger Erfahrung und desto schlechter die Technik.

Denen tust du einen Gefallen, wenn du einfach an einer geeigneten Stelle kurz mal eben so langsam machst, dass ihnen der Knoten endlich platzt. Du tust auch dir selbst einen Gefallen damit, weil solltest du unversehens eine Notbremsung hinlegen müssen, hast du solche Kandidaten mit hoher Wahrscheinlichkeit im Kofferraum liegen.

Zum anderen arbeitet jeder Motorradfahrer, dem sein Leben lieb ist, allerdings mit einem erheblichen Grundmisstrauen. Ganz besonders gegenüber Autofahrern, im Vergleich zu Motorradfahrern sind die fast alle im Halbschlaf unterwegs. Aber auch gegenüber sich selbst und dem Straßenverlauf. Es gehen beim Überholen auf der Landstraße ja nicht nur Risiken vom Gegenverkehr aus. Es kann zum Beispiel immer sein, dass man eine Einmündung übersehen hat, ob rechts oder links. Das kann dann wiederum überraschend zu Querverkehr oder Gegenverkehr führen, oder auch dazu, dass das Auto vor einem sich mehr oder weniger plötzlich entscheidet, links abzubiegen, während man gerade überholt.

Und es hilft halt auf dem Motorrad nicht, wenn man in solchen Situationen recht hatte - das kann man sich im Zweifel auf den Grabstein schreiben lassen. Motorradfahrer, die das verinnerlicht haben, überholen noch lange nicht, nur weil du das möchtest. Da kannst du herumblinken oder winken wie du willst. Die überholen trotzdem nur, wenn sie das selbst für richtig halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen von Situationen, in denen sich ein sofortiges Überholen nicht empfiehlt, suchen manche Biker gerne mal für ein paar Kilometer Gesellschaft, bevor ihr Drang vorwärtszukommen sich dann doch durchsetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Motorradfahrer muss auch sicher sein, dass von vorne nichts kommt. Und die Sicht nach vorn ist nicht immer ohne Einschränkung gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich überhole immer sobald es mir die verkehrssituation erlaubt.

aber diese langsamfahrer blicken oft nicht, dass der hinter her fahrende noch nicht die sichtweite hat, die der langsam fahrende schon hat, weil er am kurvenausgang bereits gute sicht hat, während der hintermann noch vor dem scheitelpunkt ist und noch nicht den kurvenausgang sehen kann.

btw, das schlimmste was du machen kannst, ist bremsen. fahr deinen stiefel weiter, der hintere wird dich schon überholen, sei denn er ist ne ähnliche schnarchnase wie du.

fast ausnahmslos bremsen solche langsamfahrer der massen blöd, dass man nicht überholen kann, weil man nicht weit genug sieht. es wird dabei häufig sehr schwer mit dem geschwindigkeitsüberschuss auf den stand runter zu bremsen ohne den langsamfahrer zu rammen.

wenn die typen hinter dir bleiben, dann sind es ebenfalls schnarchnasen, die lediglich minimal schneller als du unterwegs sind. die sind dann froh, dass sie sich chillig hinter einen langsamen guide hängen können.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also mir geht es so da ich denke, vieleicht wacht die schlafmütze vormir auf und fähr anständig und die erlaubte höchst geschwindigkeit.oft setz ich zum überholenen an und plötzlich wacht der fahrer aus seinem dornröschenschlaf auf und gibt mehr gas nur um keinen reinzulassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MinaRaalWasser
17.05.2017, 20:45

wir reden hier von der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, das ihr biker euch nie an die regeln haltet ist ja bekannt aber dann überholt doch sofort anstatt an mir zu kleben.

0

Was möchtest Du wissen?