Wieso tun mir beim joggen die Beine weh?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass du gerade erst angefangen hast mit dem Joggen. Und da sind diese Symptome an deinen Beinen völlig normal. Ich kann da aus Erfahrung sprechen, so wie viele andere Läufer auch, denn wenn man lange Zeit nicht wirklich etwas in der Richtung getan hat, und sich dann auf einmal aufmacht um seine Kondition zu verbessern, dann streiken erstmal die Beine.

Und zwar deshalb weil die Muskulatur es gar nicht mehr gewöhnt ist, den Körper und sein Gewicht in einer höheren Geschwindigkeit über eine längere Strecke zu tragen. Ich habe mich deshalb schon mit Marathon und Halbmarathon Läufern unterhalten, und die haben mir das einfach bestätigt dass es eben so ist. Da muss man einfach durch und weiter laufen.

Deswegen gibt's ja mittlerweile überall im Internet tolle Trainingsprogramme, wo auch ganz genau steht wie man sich gerade in der ersten Zeit verhalten soll. Ein paar hundert Meter laufen bis entweder der Atem oder aber die Beine anfangen zu streiken, dann einfach weiter gehen, nicht stehen bleiben. Sobald man das Gefühl hat, dass der Atem beziehungsweise die Beine wieder mitmachen, wieder langsam los traben und das so lange, bis wieder die Symptome auftreten.

Das ganze machst du so lange, bis du deine gewünschte Strecke geschafft hast. Am Anfang sollte man auch nicht mehr als 3 bis 5 km Laufen. Dann ein Tag Pause, am nächsten Tag dann wieder laufen.

Und glaube mir, nach spätestens drei bis vier Wochen merkst du eine deutliche Verbesserung, weil sich die Muskulatur und auch deine Kondition extrem schnell daran gewöhnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh walken, oder mach ein Intervalltraining beim Joggen. Vorher ordentlich trinken und eine Banane essen.

Achte auf gutes Schuhwerk und mach eine Magnesium-Kur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Laura,

Sport als begleitende Maßnahme zum Abnehmen ist mit Sicherheit nicht die schlechteste Entscheidung.

Allerdings halte ich Joggen in Deinem Fall für keine so gute Idee.

Das Problem ist nämlich, dass Joggen die Gelenke (insbesondere die Knie und das Sprunggelenk) relativ hoch belastet.

Je höher Dein Körpergewicht ist desto stärker wirkt sich diese Belastung aus und kann langfristig zu einer Schädigung dieser Gelenke führen.

Deshalb rate ich Dir, es mit einer anderen Sportart zu versuchen und denke da in erster Linie an Radfahren oder Schwimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallihallo.

Da du Schmerzen beim Joggen hast, würde ich dir für den Anfang schnelles Gehen empfehlen. Denn somit gewöhnt sich der Körper wieder an Bewegung und nach einiger Zeit wirst du dann auch ohne Probleme joggen können.

Aber man muss natürlich klein anfangen und sich mit jedem Mal steigern. =)

Liebe Grüße, CarolaA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Angst, ich bin auch weiblich, 14, 1,80m & wiege 55kg & ich habe das auch :D
Mir wurde gesagt, dass es bei mir so ist weil ich noch nie joggen war & es am Anfang wohl so sein soll.
Mittlerweile (nach dem 3. Oder 4. Mal) habe ich das nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
19.10.2016, 09:22

sie hat 30 kg zu viel, du hast Untergewicht, das sind zwei verschiedene paar Schuhe u. außerdem ein Altersunterschied von sechs Jahren. 

Ich hoffe, man hat dir auch gesagt, daß du zunehmen solltest?

0
Kommentar von DaniSahnee
19.10.2016, 09:48

Nein, hat man mir nicht. Es ist ja nicht so als wäre ich Haut und Knochen. Wenn meine Rippen zusehen wären, dann würde ich zunehmen, aber so ist es nicht. Ich mag mein Körper so wie er ist & esse schließlich auch normal :-)

0

Da du zu schwer bist, kann ich mir vorstellen, daß das der Grund ist?

nur Sport alleine reicht auch nicht aus, die Ernährung spielt eine große Rolle. 

Das sind  30 kg zu viel, eine Menge in dem Alter. 

Ruf mal bei der KK an, die bieten immer wieder Programme zum Abnehmen an, in einer Gruppe ist es auch leichter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

170 und 100 Kilo solltest du nicht joggen gehen. Denk an deine Knie. Die sind solche Belastungen nicht gewöhnt und du ruinierst sie dir früher oder später. Fang lieber mit Radfahren an. Und vorallem Ernährung umstellen, ohne ist es ein mühsamer Kampf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne dir nahe zu treten aber du solltest am besten erst einmal mit schwimmen anfangen bevor du dich an das laufen ran machst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein bisschen aufwärmen und dehnen könnte nicht schaden wenn dus noch nicht tust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallöchen!
Das kann an falschen Schuhen liegen. Ich habe mir dann mal richtige Laufschuhe geholt uns seitdem läuft es sich viel vesser und fast von allein :) die haben nämlich eine spezielle "gepolsterte" Sohle, die das Auf- und Abfedern besser gestaltet als so ein normaler Turnschuh.
Frage doch einfach mal im Schuhgeschäft nach Laufschuhen oder schau im Outletcenter bei den Marken wie Adidas oder Nike vorbei, dort sind die auch etwas weniger preisintensiv... selbst wenn du sie nur anprobierst und dann im Internet bestellst.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist bei mir auch so, oder eher war. Bei mir lags daran, dass ich zu viel Sport gemacht habe. Hab ne Pause gemacht und dann gings wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 1.70 und 99Kg.hast Du 30 Kg Übergewicht. Da ist walken für den Anfang besser für Dich und die Gelenke. Und Schwimmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm ein Fahrrad oder geh schwimmen. Ist schonender...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?