Wieso tun wir so, als würden wie ewig leben, obwohl das Leben extrem kurz ist?

11 Antworten

Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.

Das steht schon so in Psalm 90, und Du kannst Dich glücklich schätzen, dass Du es bereits verstanden hast und also auch danach handeln kannst.

Setze Dir für Dein Leben große und kleine Ziele, materielle, aber vor allem immaterielle. Lebe und arbeite darauf hin, überprüfe sie. Nutze Deine Zeit gut, so wirst Du mit 60 Jahren wenig bereuen. Lies auch, was weise und kluge Menschen geschrieben haben. Darin findet man immer bedenkenswertes für sich selbst.

Noch ein Gedicht von Andreas Gryphius, 17. Jahrhundert:

Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen.

Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen.

Der Augenblick ist mein, und nehm ich den in acht,

so ist der mein, der Zeit und Ewigkeit gemacht.

Super Gedicht von Gryphius! Stimmt völlig, was er sagt! 

1

Wenn jemand dies tatsächlich so wahrnimmt wie du beschreibst, so hat er bis anhin tatsächlich einiges falsch gemacht, Bereuen bringt da rein gar nichts, er muss sich und damit sein Leben grundsätzlich verändern und danach handeln. Das menschliche Leben ist weder kurz noch lang, sondern unendlich. Die Wahrnehmung der Zeit und der länge des Lebens verändert sich ständig, je nach Situation. Je älter man wird, umsomehr hat man erlebt, das Sterben kommt näher, gewinnt an Realität. Sich zu fragen, wohin alle die Jahre sind, bringt etwa dasselbe wie bereuen, nämlich nichts. Sich zu fragen, was man von jetzt an tun möchte, kann ziemlich viel bringen, egal ob man morgen oder in 50 Jahren stirbt, denn es verändert die Gegenwart, und darum geht es! 

Inwiefern tut man denn so als würde man ewig leben? 

Ich meine, ich weiß durchaus das ich nicht 500 Jahre alt werde, aber ich mag meine Art mein Leben zu führen, ich arbeite daran es noch besser zu machen udn glücklicher zu sein, aber was soll ich sonst machen?

Was tun wenn man nicht mehr LEBEN WILL? SUIZID USW..?

Ja ich will am liebsten sterben und hasse es zu leben, und habe extrem viel Wut in mir. Ich empfinde das Leben als Wertlos und Sinnlos, also mein Leben. Ich will unbedingt sterben, doch ich hab leider nicht den Mut mich Umzubringen, was soll ich tun? Ich bin wirklich extrem wütend auf alles, kann es kaum noch kontrollieren, aber ich will unbedingt nur sterben, doch Suizid schaffe ich nicht ,weil ich Angst habe das es nicht klappt und ich dann behindert bin. Und dann dann noch ewig behindert leben muss... Was soll ich tun?

...zur Frage

Ist das ewige Leben möglich?

Hey, ich möchte ehrlich gesagt ewig leben. Meinetwegen kann ich auch sterben, nur möchte och danach 'weiterleben', also ein Leben nach dem Tod. Aber für den Fall, dass es kein Leben nach dem Tod gibt, würde ich gerne wissen, ob man auch so ewig leben kann?

Eigentlich müsste das doch möglich sein, solange das Gehirn Energie zum verarbeiten bekommt, oder?

Ich meine, klar, der Körper ist irgendwann schwach und zerbrechlich, aber hört das Gehirn auch irgendwann unwiderruflich auf zu arbeiten? Und man kann nichts dagegen tun?

Solange die Zellen im Gehirn funktionieren und Energie haben, MUSS man doch leben, oder?

Wenn man es also schafft, dass das Gehirn immer genug Energie bekommt und nicht krank wird, lebt man doch ewig oder? Lediglich der Körper müsste hin und wieder ausgetauscht werden, aber auch nur alle 50-60 Jahre, solange er Organischer und Biologischer Natur sein soll...

...zur Frage

Was kann man tun, wenn man am liebsten sterben will?

Ja ich will am liebsten sterben und hasse es zu leben, und habe extrem viel Wut in mir. Ich empfinde das Leben als Wertlos und Sinnlos, also mein Leben. Ich will unbedingt sterben, doch ich hab leider nicht den Mut mich Umzubringen, was soll ich tun? Ich bin wirklich extrem wütend auf alles, kann es kaum noch kontrollieren, aber ich will unbedingt nur sterben, doch Suizid schaffe ich nicht ,weil ich Angst habe das es nicht klappt und ich dann behindert bin. Und dann dann noch ewig behindert leben muss... Was soll ich tun?

...zur Frage

Was denkt ihr wie würden meine Eltern reagieren wenn ich ihnen sagen würde ich wäre schwul?

Herkunft meiner Eltern ist die Türkei. Sie sind aber nicht religiös oder konservativ. Eher Links-Liberal. Sie haben aber keine gute Bildung von daher denke ich dass sie es nicht verstehen werden.

Ich plane von zuhaus auszuziehen und mit einem Mann zusammen zu leben. Werde aber weiterhin Kontakt zu Ihnen haben , daher kann ich sowas nicht ewig Geheim halten.

...zur Frage

Bin ich ein Feigling wenn ich aus Pflichtgefühl mit ihr zusammen bin?

Ich und meine Freundin leben seit sieben Jahren zusammen. Sie wurde recht am Anfang unserer Beziehung schwanger. Das Kind ist nun sechs Jahre.

Ehrlich gesagt gibt es vieles was mich und meine Freundin eher auseinander halten würde, als zusammen. Außer eben das Kind. Wir haben kaum Sex und wenn dann ist es eher so was wie eine Selbstverständlichkeit. Aber es ist kein Gefühl da. Ich bin all die Jahre nur aus Pflichtgefühl mit ihr zusammen. Ich leide immer mehr unter dieser Situation, bin nicht glücklich, würde mich gerne trennen, aber wenn wir ehrlich sind, fällt vieles dann auf den Mann zurück. Er darf schön zahlen, ich sehe mein Kind nicht mehr oft und und und...

Ich weiß nicht was ich machen soll. Bin ich ein Feigling?

...zur Frage

Wenn man in seinem Leben ein Jahr lang extrem gelitten hatten, ist man dann das restliche Leben zufriedener, dankbarer und glücklicher?

Beispielsweise wenn man ein Jahr lang obdachlos war und dadurch immer gefroren hat, krank war und minderwertige Nahrung zu sich nehmen musste, es danach aber wieder schafft, in der Gesellschaft Fuß zu fassen, ist man glücklicher. Oder eher trauriger, weil man das Leid sehen musste

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?