Wieso trocknet die Tusche so schnell?

1 Antwort

Hallo,

es ist nicht normal das Zeichentusche so schnell trocknet. Hast du deine Tusche ordentlich vor dem Gebrauch geschüttelt, bzw. umgerührt? Ist deine Tusche schon etwas älter?

Einige Tuschen kann man auch mit (destilliertem) Wasser verdünnen.

Aber selbst mit der Winsor & Newton Black Indian Ink, eine Schellack-Tusche die recht schnell trocknet, kann ich ein bis zwei Minuten arbeiten bis mir die Tusche auf der Fender trocknet, vorausgesetzt es ist genügend Tusche an der Feder.

Kann es daran liegen, dass ich auf Druckerpapier zeichne, was ja mehr Tinte aufsaugt da es dicker als etwa Markerpapier ist???

0
@80nick

Hallo,

nun es gibt ja einen Unterschied, ob deine Tusche zu schnell trocknet oder ob schlicht keine Tusche mehr an der Feder ist die auf das Papier fließen kann. Wenn du eine große Feder und sehr saugendes Papier nutzt ist natürlich schneller keine Tusche mehr verfügbar.

Aber auch bei einem normalen Druckerpapier und einer 0,5mm oder auch 1mm Zeichenfeder kann man deutlich länger als fünf Sekunden arbeiten. Arbeitet man allerdings mit größeren Feder muss man natürlich mehr Tusche aufnehmen. Bei einer Plakatfeder oder einer größeren Bandzugfeder mit 3mm oder gar 4mm muss ich nach jedem einzelnen Buchstaben neue Tusche aufnehmen. Das liegt allerdings nicht daran, dass die Tusche getrocknet wäre, sondern es ist schlicht keine Tusche mehr an der Feder.

0

Was möchtest Du wissen?