Wieso trennen sich Mädels wenn sie mehr verdienen als der Freund?

Das Ergebnis basiert auf 42 Abstimmungen

Das ist nicht so(bin ein Mädel) 52%
Das ist nicht so (bin ein Junge) 31%
Das ist wirklich so 17%

29 Antworten

Zu deiner Frage: das kommt immer wieder mal vor, ist aber auch in anderen Konstellationen zu beobachten, wie beispielsweise im Elternhaus: sobald Jugendliche ihre Ausbildung/ihr Studium abgeschlossen haben, verlassen sie das Elternhaus bzw. machen ihr eigenes Ding. Das Geld, das sie verdienen macht sie unabhängig. Wenn also sich eine Frau von ihrem Partner/Mann trennt, sobald sie gutes Geld bzw. mehr als er verdient, braucht sie ihn nicht mehr - möglicherweise ein Hinweis darauf, dass die Partnerwahl von vornherein nicht auf tiefen Liebesgefühlen basierte.

Weiterhin kann man kann alte, tief im Menschen verankerte Verhaltensweise nicht von heute auf morgen ändern. Viele Männer sagen, es ist ihnen regelrecht angeboren, für eine Frau sorgen zu wollen - viele Frauen wollen versorgt und beschützt werden. An hormonell bedingten Verhaltensweisen können auch Tausende moderner Soziologen und Psychologen nichts ändern. Was dabei heraus kommt, wenn man es versucht sehen wir gerade: Chaos und Verwirrung.

Diese hormonell gesteuerten Verhaltensweisen kann man gut an Menschen beobachten, die leider erst sehr spät zu ihrem tatsächlichen Geschlecht wechseln - je länger die Hormongaben, umso weiblicher oder männlicher wird nicht nur das Äußere, sondern auch das Verhalten.

Mir ist bekannt, dass es zu diesem Thema auch andere Theorien gibt. Ich habe mir meine aufgrund eigener Forschungen und dem jahrelangen beruflichen Umgang mit Transidenten (veraltet Transsexuelle) anhand von Fakten gebildet.

Das ist nicht so(bin ein Mädel)

Nur weil es bei ihm so war, muss das nicht allgemein so sein.

Mir persönlich ist nicht wichtig wie viel der Mann verdient. Mir wäre nur wichtig, dass er etwas macht, sofern es ihm möglich ist. Ein fauler Schmarotzer wäre nichts für mich.

Wenn er viel verdient ist das schön, da man sich dann zusammen mehr leisten kann, wenn nicht ist das aber auch ok.

Mein Ex hat über Jahre (deutlich) weniger verdient als ich, mit der Zeit wäre der Unterschied auch immer größer geworden. Gestört hat es mich nicht, mir war nur wichtig dass er mit seinem Job größtenteils zufrieden ist, damit wir zusammen ein glückliches Leben haben können. Ich verdiene ja selber Geld und kann für mich bzw. uns sorgen.

Ich habe in meinem Freundeskreis eher festgestellt, dass es Männer mehr stört als Frauen, wenn der Mann weniger verdient und die Männer es dann totschweigen vor anderen und intern Drama daraus machen.

Auch mein Ex hat anfangs etwas angegriffen reagiert und sich in seiner "Männlichkeit bedroht gefühlt", was völliger Quatsch ist. Damals habe ich ihm aber klar gesagt, dass er damit entweder klar kommt oder nicht, er aber aufhören soll so einen Mist zu erzählen und zu jammern. Irgendwann hat er dann selbst verstanden, dass es egal ist.

Lass mich raten, er ist nun dein "Ex" weil du ein kennengelernt hast der mehr Kohle hat 😂👍

0
@timjimtim

Nein, wir waren knapp 7 Jahre zusammen, 6 davon habe ich mehr verdient (das eine Jahr war ich noch in der Schule mit nur kleinem Nebenjob und er hat schon richtig gejobbt), ehe wir uns aus div. Gründen getrennt haben.

Unter anderem verschiedene Ziele für die Zukunft, die sich mit den Jahren immer weiter voneinander entfernt haben und auch Kompromisse nicht weiter möglich waren, ohne das einer oder beide unglücklich sind.

Seitdem bin ich Single, würde aber auch wieder einen Mann mit geringerem Gehalt und/oder Vermögen nehmen.

Ich verdiene ja selber gut und könnte uns davon beide versorgen (auch wenn ich das nicht möchte).

0
Das ist nicht so(bin ein Mädel)

Ich bin nicht auf das Geld von meinem Partner angewiesen. Jeder hat sein eigenes.

Nervig wird es halt, wenn man dauerhaft Dinge für den anderen bezahlen muss. Kommt aber auch drauf an wie lange man zusammen ist.

Wenn ich jahrelang einen Freund habe und er verdient plötzlich weniger, dann unterstütze ich ihn natürlich.

Hab ich aber erst 3 Monate einen und ich merke, ich muss immer zahlen. Ist das schon unattraktiv.

Ich würde aber niemals gehen, weil er weniger hat. Was heißt weniger? Solang er davon leben kann ist doch alles easy.

Das kann man nicht pauschal allen Frauen unterstellen.

Und auch in diesem Fall weiß man doch nicht, was die tatsächlichen Gründe für die Trennung waren. War es wirklich nur das Geld? Oder waren sich die beiden leid? Hat es sonst irgendwo gekrieselt? Das kann man als Außenstehender doch nicht beurteilen und vielleicht ist dein Freund ja auch nicht so ehrlich, was den Grund der Trennung angeht.

Das ist nicht so(bin ein Mädel)

Ich kann mir nicht vorstellen, meinen langjährigen Partner deswegen zu verlassen sollte ich irgendwann mehr verdienen (ich bin aber zumindest in der Nähe). Ich glaube ich hätte grosse Freude deswegen und würde ihn damit eine Weile aufziehen, aber mehr auch nicht.

Bestimmt gibt es Frauen die einen Mann deswegen verlassen würden. Aber es gibt mindestens genau so viele, die das nicht tun würden. Die Frau eines ehemaligen Kollegen hat so viel mehr verdient als er, dass er den Job geschmissen hat, einen 8 to 5 Job annehmen konnte und mehr Zeit für die Familie hatte als vorher. Sie sind immernoch zusammmen und sie viel Glücklicher da er weniger Überstunden macht ;)

Was möchtest Du wissen?