wieso tragen frauen in der synagoge keine kippa?

4 Antworten

Drückt der Christentum seinen Hass gegen Frauen aus, wenn sie keine Melonen oder dergleichen tragen? In so gut wie jeder mir bekannten Kultur gibt es verschiedene Bekleidungen für Männer und für Frauen.

nein, ganz sicher kein frauenhass dahinter... für die frauen besteht bzw bestand die pflicht einer kopfbedeckung. es gibt aber viele gemeinden die das inzw. sehr "locker" sehen. ansonsten ist es so, dass zum beispiel haarteile und perücken als kopfbedeckung zählen sollen...

so zumindest wurde es mir erklärt. das hütchen der männer hat aber bestimmt noch andere rituelle gründe, nehm ich an.

frauen im judentum sind weniger unterdrückt worden als in den anderen monotheistischen religionen, da u.a. die religionszugehörigkeit von mutter auf kind übergeht.

Hass gegenüber Frauen???? Da bist in der falschen Religion. Natürlich stehen Mann und Frau auf derselben Stufe, gebe es aber eine Religion wo die Frau höher gestellt wäre, ist das ganz klar das Judentum. Wenn Du keine Frauen mit Kippa in der Synagoge siehst, bist du in der falschen Synagoge. Bis vor 200 Jahren war das noch ganz normal das Frauen Kippa und Tallith trugen, das machen viele heute noch. In liberalen Gemeinden. Also man sieht das schon oft. Aber warum tragen Männer keine Kopftücher oder eine Perücke???

Hallo Darkicegirl, ich schätze Deine Antworten sehr, weil sie sehr oft falsche Vorstellungen von Israel und den Juden richtigstellen. Aber ich habe es noch nie gehört, dass ausserhalb des liberalen Judentums Frauen Kipa und Tallith trugen. In Deutschland war das jedenfalls nicht der Fall und ich möchte fast behaupten, dass es in ganz Europa nicht vorkam. Herzliche Grüße nach Israel!

0
@Miskenosse

Hi, nun gesehen in alten Filmen oder Büchern habe ich das auch noch nie. Aber es scheint tatsächlich so zu sein das es normal für Frauen war Kippa und Tallith zu tragen. Ein gut befreundeter Rabbiner aus Miami erzählte mir dies. Es muß sich erst die letzten 200 Jahre geändert haben, für viele Orthodoxe ist es ja eine Provokation wenn Frauen Kippa tragen. Ich weiß um ehrlich zu sein nicht was ich davon halten soll. Da ich weder liberal noch Orthodox bin. Ich bin genau in der Mitte modern Orthodox. Aber das Frauen Rabbiner werden Können ist für mich natürlich super!! Auch finde ich es furchtbar das in Orthodoxen Gemeinden nur Männer zu Minjan gezählt werden. Während bei unserer Gemeinde alle Jüdischen Menschen gezählt werden. Aber es gibt schon auch schöne Talliths für Frauen. Ich gebe Dir mal von meinem bekannten Rabbiner die Facebook Adresse, der freut sich wenn Du ihn deswegen fragst, er gibt Dir gerne (Auskunft). Aber er ist ein bißchen verrückt (im positiven Sinne), aber das wirst Du selber sehen :-) http://www.facebook.com/profile.php?id=100000509694495

0
@Miskenosse

Es gibt so einige Sachen, die niemand außer darkicegirl je gehört hat...

0
@supernova1

Ach Supernova wenn ein Problem hast, dann sag das. Es nervt langsam. Ich habe den link meiner "Quelle"gesagt. Brauchst bloß zu fragen.

0

Perücken? Das haben wir doch schonmal. Das ganze Barockzeitalter durch. Grauenhaft: Männer sahen aus wie Frauen. Inbegriff von Dekadenz.

0

Warum sehen mich manche Menschen so seltsam an, wenn ich mit meiner Kippa auf dem Kopf herum laufe ?

Hab schließlich auch kein Problem damit, wenn muslimische Frauen ein Kopftuch tragen.

...zur Frage

Frage zu Herrn Gauck und seiner Kopfbedeckung in Israel

Bei meiner heutigen Morgenlektüre der Tagespresse fiel mir ein Foto unseres Bundespräsidenten bei einer Kranzniederlegung in Ireal ins Auge... Herr Gauck trug dabei eine jüdische Kopfbedeckung - eine Kippa.

Ich verstehe die Geste, die Herr Gauck damit ausdrücken möchte. Jedoch binich in religösen Dingen nicht sehr versiert und frage mich, ob es sich schickt, dass ein Nichtjude/ Christ eine Kippa trägt.....? Selbst wenn das Judentum da tolerant ist bezüglich seiner religösen Kopfbedeckungen, frage ich mich, ob das Christentum im Gegenzug gleich tolerant wäre in punkto seiner religösen Kleidungsstücke....

Ist die Kippa eigentlich nur dem Judentum vorbehalten..?

...zur Frage

Machen Frauen glücklich wenn ihr eifersüchtigen Freund?

Machen Frauen glücklich wenn ihr eifersüchtigen Freund.

Eifersucht ist ein Ausdruck der Liebe?

...zur Frage

In die Synagoge mit Kopftuch

Muss man wenn man als Frau in die Synagoge geht ein Kopftuch tragen?

...zur Frage

Kann ich als Muslim eine Synagoge besuchen?

Hallo ich bin arabischer Muslim und hab nicht vor zum Judentum zu konvertieren. Jedoch war ich in meiner Heimat in Tunesien schon mal in einer Synagoge und würde dies gerne wieder tun. Jedoch weiß ich nicht ob die jüdische Gemeinschaft in Deutschland so offen ist wie in Tunesien.

Ich habe bisschen recherchiert und nur eine Synagoge in München (Ohel Jakob) gefunden die Rundgänge anbietet. Wer weiß ob es so was auch in Nordrhein-Westfalen gibt?

Ich finde die das Judentum aufgrund der Gemeinsamkeiten zum Islam, wie etwa Beschneidung, Schächtung, ritueller Bart und so weiter interessant und würde deshalb gerne mal einen Gottesdienst besuchen oder halt nur einen Rundgang haben.

Danke im Voraus

...zur Frage

Kippa behalten

Darf ich in der Synagoge die kippa die ich auf demm dann trage en ich wieder raus gehe darf ich die Kippa behalten ohne zu fragen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?