Wieso stinkt heißes Aluminium?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

hier die Erkärung: Aluminiumfolie wird unter Zuhilfenahme von sog. Walzölen hergestellt. Diese bestehen hauptsächlich aus einem hochsiedenden, aromatenfreien Benzinschnitt und einigen Prozent Pflanzenöl (meist Palmöl, aber auch andere synthetische Öle möglich) sowie speziellen reibungssenkenden Additiven. Nach dem Walzen wird die Folienrolle in einen Ofen gebracht und das Benzin verdampft und zurückgewonnen. Auf der Folie verbleibt ein sehr geringer Rest des Waalzöls und wenn die Alufolie hoch erhitzt oder verbrannt wird, riecht es dann so ähnlich wie verbranntes Fett.

Das könnte erklären, wieso es nicht stinkt, wenn man es mit einer Kerze zum glühen bringt, weil es wahrscheinlich verbrennt, aber wieso es stinkt, wenn man es mit Strom erhitzt. (Aber
Aluminiumoxid oder -carbonat (Eins von den) stinkt beim schmelzen mit einem Windfeuerzeug.)

0

Heißes/flüssiges Aluminium riecht nach garnichts.

Beim Kneten Deiner Folienkugel ist auch Körperschweiß von Deinen Händen mit rein gekommen,welches beim Erhitzen verbrennt und stinkt.

Also der Geruch entsteht nur bei Aluminium, es glüht nicht mal (also bei glühender Kupferfolie mit Zinn drauf passiert es nicht)

0
@00yoshi

Wenn Alu glüht ist es verbrannt,dann kann man es zu nichts mehr gebrauchen.

Bei z.B. Fa.Nemak in Wernigerode wird Aluminium bis auf 700°C erhitzt,beigemengt werden Magnesium und div. geheime Zutaten.Jeder Hersteller hat da so sein spezielles Rezept,was meist nicht verraten wird.

Dort wird dann das flüssige Aluminium in Formen für Motorblöcke,Krümmer und div.Kleinteile gegossen.

Das einzigste,was dort stinkt,ist der Kleber in dem Formsand,der dabei verbrennt.

Traurig ist,das deren Absauganlagen völlig überfordert sind.In der Halle steht dauern eine blaue Wolke,so das man kaum 15m weit sehen kann.Der Betrieb vergast förmlich seine eigenen Leute.Möchte wissen wieviele Leute das Rentenalter überhaupt gesund erreichen.Trotz teilweise moderner Technik,wird zu gut 30% noch wie in der Steinzeit gearbeitet.Handarbeit bei noch gut 500°C heißen Teilen.Wie überall im Osten vorne Hui und hinten Pfui.

0

Schweiß kann nicht verbrennen da es sich um Wasser mit Mineralstoffen handelt und diese nicht brennen können

0
@xRainbowxvl

Und einige dieser Mineralsalze könnten organische verbindungen enthalten (bezweifel aber, dass die so stinken).

0

Wenn sich Aluminium durch starke Hitze mit dem Luftsauerstoff verbindet (es ist tatsächlich eine Verbrennung chemisch gesehen) entsteht Aluminiumoxid. Das wirst du riechen.

Reine Alufolie frisch von der Rolle? In dem Fall habe ich keine Erklärung.

Oder Folie von z.B. Schokolade, einseitig bedruckt?

Von der Rolle, könnte es mit meinem Hautfett oder Schweiß reagieren und riechende Aluminiumverbindungen herstellen?

0
@00yoshi

Ich glaube nicht, dass Du so viel Fett und Schweiß an den Händern hattest.

Der Geruch kam vom Alu? Nicht vom Heizgerät, bei dem ein Kabel anfing zu schmoren?

2
@TomRichter

Nö, beim glühendem Teppichmesser kam der nicht (Kabel und Kondensator vom LC-Kreis wurden aber schön warm)

0
@00yoshi

Dann habe ich leider keine Ahnung. Alufolie von der Rolle ist mormalerweise reines Alu, ohne Kunststoff drauf. Und Alu stinkt nicht beim Erhitzen.

Es gibt allerdings auch Alufolie mit Anti-Haft-Beschichtung. Aber das steht dann groß drauf auf der Packung, und kostet entsprechend Aufpreis.

2
@TomRichter

Aluminiumoxid das bei der Verbrennung entsteht stinkt sehr wohl!

1

Durch das Anzünden der Alufolie wurden Aluminium Chlorhydrate freigesetzt, durch den Brennvorgang könnten diese auch stinken.

Auch nur durch Hitze? Das gleiche ist auch passiert, als ich aus Alufolie nen Amperemeter gebaut hab (der sich innerhalb von Millisekunden in Luft aufgelöst hat).

0

So ein Schwachsinn, wo soll den das Chlor herkommen für die Verbindung.  Es entsteht lediglich Aluminiumoxid bei der Verbrennung!

1

Was möchtest Du wissen?