Wieso sterben in China Menschen am Coronavirus und in Deutschland nicht?

13 Antworten

Alle in Deutschland infizierten sind von einer einzigen Chinesin bei einer Fortbildungsveranstaltung angesteckt worden.

Das ist eine der tausenden Viruserkrankungen, deren Variante jetzt zuerst aufgetreten ist. Darum kann hat man noch nicht viele Erkenntnisse: Die Inkubationszeit beträgt 5 - 10 Tage, die Ansteckungsrate ist höher als erwartet (also wohl höher als 30 %). aber nur ca 10 % zeigen Infektionsmerkmale (Grippeähnlich), die Sterberate liegt bei 2 %. An der Grippe sterben Tausendfach mehr Menschen (letztes Jahr 25000 in Deutschland).

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Medizinstudium und Anstellung im Universitätsklinikum

Weil es einfacher ist, sich um 13 Patienten zu kümmern und diese am Leben zu erhalten, als bei 30.000 Patienten.

Abgesehen davon sind laut Statistik bisher zu etwa 2% der am Coronavirus infizierten Menschen gestorben. Dass in Deutschland noch niemand daran gestorben ist, ist also alles andere als verwunderlich.

In Deutschland sind nach offiziellen Zahlen halt wenig Menschen infiziert. In China sind aber unglaublich viele Menschen betroffen. Die offiziellen Zahlen liegen bei ca. 20.000 aber durch Amateur Videos etc. wird die Zahl auf mindestens 100.000 Infizierte geschätzt. Am Anfang wurde viel geheim gehalten, weswegen die Zahlen nun ein wenig sprunghaft steigen. In Echt sammeln sich aber schon die Leichensäcke in Wartebereichen von Krankenhäusern. Es ist leider alles viel schlimmer als es dargestellt wird

Vermummte Krankenschwestern sind die zuverlässigsten Quellen für die Zahl der in China am  Coronavirus erkrankten Menschen. Allerdings nur für Verschwörungstheoretiker.

Sollte die Zahl der Infizierten deutlich höher sein als die offiziell kommittierte, dann spricht das dafür, dass das Virus weniger tödlich ist, da die Angabe von Verstorbenen nur ganz ganz schwer manipuliert werden kann.

1
@Norbert981

Die Zahl der Verstorbenen wird verheimlicht. Der Aufnehmer dieses Videos, wo die ganzen Leichensäcke gezeigt werden, wurde verhaftet. Ich denke kaum einer dieser Leichen war offiziell.

0

Bist du sicher? Alles sind relativ.

In China gibt es momentan ca. 640 Todesfälle wegen dieser Erkrankung.

Das entsprechen ca. 37 Todesfälle in Deutschland, da Chinas Bevölkerungszahl 17,1 mal so viel wie Deutschland ist.

Laut Ärzteblatt:

Die außergewöhnlich starke Grippewelle 2017/18 hat nach Schätzungen rund 25.100 Menschen in  Deutschland das Leben gekostet. 

Das sei die höchste Zahl an To­des­fällen in den vergangenen 30 Jahren.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/106375/Grippewelle-war-toedlichste-in-30-Jahren

25100 Menschen, das entsprechen ca. 430000 Menschen in China.

Zudem:

Ein Virus, der durch Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragen werden kann, oder auch über Schmierinfektion (Türgriffe, etc), würde sich gerade auch im extrem dicht bevölkerten Deutschland rasend schnell ausbreiten.

Deutschland in anerkannten Statistiken nichtmal in Krankenhäusern auch nur ausreichende Standards hinbekommt?

Weswegen oft Deutsche die in Nachbarländern in einer Klinik landen vorsichtshalber als hochinfektiös behandelt werden!

Wie groß unser Hygienestand ist können Sie an einer ganz simplen Beobachtung bewerten. Zählst du mal wieviele Männer in D nachdem sie das WC nutzten geradeaus am Waschbecken vorbei dasselbe verlassen.

Zudem laut Bundesärztekammer durchTagesschau sind deutsche Kliniken schlecht für Corona gerüstet:

Menschen mit Coronavirus müssen in Krankenhäusern gut isoliert und versorgt werden. Doch laut Bundesärztekammer fehlen vielerorts sowohl entsprechende Räume als auch Personal: 

https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-germersheim-deutschland-107.html

0

Es sterben nur wenige der Infizierten und das Virus ist noch nicht wirklich in Europa angekommen - wie soll dann in Europa jemand daran sterben...

Das Virus hat China kalt erwischt - im Rest der Welt kann man sich vorbereiten und Vorsichtsmassnahmen ergreifen, bevor das Virus hier auftaucht.

Was möchtest Du wissen?