Wieso stelle ich mir "Katastrophen" vor?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hab auch dauernd Kopfkino. Kenne deine Filme zwar nicht persönlich, aber versuch mal vom Horror- auf den Comedykanal umzuschalten...

Das macht viel mehr Spaß.

Wenn z.B. einer in der Reihe fragt, ob er mal vorbei darf, und der andere "klar kein Problem" sagt, stell ich mir öfter vor, dass der "NEIN!!!" schreit und dabei ne Grimasse zieht, als wenn er in ne Zitrone gebissen hat... (irgendwie lustiger)

Ich denke ja persönlich es ist was ganz anderes (ne Art Empathiemutation),


aber Leute die meinen, andere mit nem Pendel heilen können gehen sicherlich gleich wieder davon aus, dass du einfach nur das Pech hast, das Morphogenetische Feld zu empfangen. Somit kann man (im aktuellen Zeitgeist) dann leider garnichts daran ändern, solche Gedanken zu bekommen, aber man kann wechseln, welche Gedanken man annehmen möchte. Also wenn du es nicht schaffen solltest, deine Gedanken umzulenken, könnten dir vielleicht die "Kopf- und Fuss- Heilungsglobuli" aus der Seminar-Apotheke "Ringelpietz" helfen, die man gegen die kleine Energieausgleichsgebühr von 248,74€ bekommen kann.

Liebe Grüße :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein psychischer Zustand, der durch Wahnvorstellungen der Verfolgung, ungerechtfertigte Eifersucht oder übertriebene Selbstbedeutung gekennzeichnet ist, die typischerweise zu einem organisierten System ausgearbeitet wird. Es kann ein Aspekt der chronischen Persönlichkeitsstörung, des Drogenmissbrauchs oder einer schweren Erkrankung wie Schizophrenie sein, in der die Person den Kontakt verliert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest Du mal andere Filme schauen als immer nur sowas wie "Final Destination"?

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tierfreund97
25.10.2016, 10:25

Hab ich einmal gesehen, ja, so ähnlich ist es auch. Aber ich schaue keine Horrorfilme weil ich da angst vor hab.

0

Was möchtest Du wissen?