Wieso steigt die CPU auslastung bei grösseren Rechenarbeiten nicht auf 100%?

6 Antworten

Oder du musst diese in den Optionen der Software noch einstellen, dass er alle Kerne gebrauchen soll.
Ist jetzt nur eher eine Vermutung, da ich die Software nicht kenne.

Man kann auch irgendwo in Windows-Einstellungen eine Software mehrere Kerne zusprechen. Dann sollte das eigentlich auch funktionieren.
Jedoch auch hier - hab mich nie darum gekümmert, weil ich solche Anwendungen nicht nutze.

Wie geht das bei den Windows-Einstellungen?

0
@saxboy

Wie gesagt, kann ich dir nicht sagen. Ich weiss, dass es die Einstellung gibt, weil ich mal per Zufall darauf gekommen bin. Aber wo die genau ist, wüsste ich nicht mehr. Geh mal auf YT und such dort. Dort siehst du gleich noch visuell, wie du das machen könntest - sofern sowas gibt.

1

Einfach weil der Pc die 100% nicht braucht. Außerdem nimmt das Programm oder deine Animation nicht so viel Leistung in anspruch

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Aber wenn es jetzt soo lange braucht zum berechnen. Ich muss fast 30min rechnen für eine ganz kleine FEM-Analyse mit vielen Elementen. Der PC könnte ja mit 100% rechnen

0
@saxboy

Dann würde aber dein Pc überlastet werden.

0
@Aaron872

Wie sind die 100% denn definiert, wenn die nicht gehen?

0

Vielleicht zu wenig RAM oder ne olle HDD als Speichermedium.

Woher ich das weiß:Beruf – Dozent f. Hardware&Softwareentwickl./Compu.-Reparaturdienst

Das RAM wird zu 48% ausgelastet mit 5.8GB

0

Vermutlich wird deine Application nicht alle Threads nutzen können.

Ich könnte vieles Einstellen zum Parallel rechnen. Aber was müsste man da auswählen? Ich benutze Marc Mentat

0

Weil das Ergebnis der Coprozessoren aussteht

Was möchtest Du wissen?