Wieso steht auf meinem Zeugnis "Versetzungsgefahr", obwohl mein durchschnitt passt?

4 Antworten

Das ist eine juristische Geschichte:

Wenn die Noten auf einem Zeugnis so schlecht sind, dass ein Schüler sitzenbleibt, darf er nur dann sitzenbleiben, wenn die Eltern vorher schriftlich darüber informiert wurden. Hätte man diese schriftliche Information vergessen, müsste er trotzdem versetzt werden. Deswegen steht auf vielen Zeugnissen "Versetzungsgefahr" drauf, auch wenn es sehr sehr sehr unwahrscheinlich ist, dass dieser Schüler die Versetzung nicht schaffen wird. Es ist einfach eine Absicherung und bedeutet nur, dass man nicht 100%ig sicher ist, dass du die Versetzung wirklich schaffst.

Das heißt nicht, dass man an dir zweifelt oder dass man deine Fortschritte nicht bemerkt hätte; aber du musst zugeben, dass ein Schnitt von 3,8 jetzt auch nicht soooo gut ist, dass man einen fünfstelligen Betrag auf dich wetten würde. Und genau das soll diese Bemerkung aussagen. Mehr nicht!

LG

MCX

dass man einen fünfstelligen Betrag auf dich wetten würde

Kommt auf die Quoten an... ;)))

2
@Bevarian

Ich stelle mir gerade vor wie das gesamte Kollegium bei den Notenkonferenzen zusammensitzt - mit dem Hausmeister als Buchmacher im Hintergrund...

2

Der Durchschnitt ist nicht relevant, sondern ob du bei den Einzelnoten versetzungsgefährdet bist (in Betrachung auf das folgende Schuljahr). Das heißt: Mehrere 4en mit Tendenz zur 5, oder mehrere 5en oder eine 6, oder ne Kombi aus den genannten Sachen

Noch bist du ja nicht verletzt. Aber, wenn du dich nur leicht verschlechterst,  verletzt du dich. Also, etwas Energie in den Endspurt stecken müsstest du schon, damit es keine Zitterpartie wird. Hau in die Pauken ;o)

Habe Angst, Abi nicht zu schaffen?

Ja, bin erst 13, aber dennoch habe ich Angst davor. Mein Ziel ist es, mein Abi zu schaffen, jedoch zweifel ich das manchmal an. Meine Noten sind im 2-3-4 (manchmal) Bereich und aufm Zeugnis war mein Durchschnitt 2.1. Ich bin zwar noch LANGE vorm Abschluss, aber kann mir jemand sagen, ob ich es schaffen werde?

...zur Frage

Wird es schwer für mich auf dem BG?

Also ich bin 15 Jahre alt und besuche zurzeit die 10. Klasse einer Hauptschule. Ich mache gerade meinen erweiterten Realschulabschluss und möchte dann auf ein Gymnasium (Berufliches Gymnasium). Ich bin jetzt nicht schlecht in der Schule. Ich hatte auf mein letzten Zeugnis (10te klasse Halbjahr) ein Durchschnitt von 1,65. Ich muss mich jetzt ja auch schon Bewerben für die Schulen und jetzt wollte ich von euch wissen, wer den weg von der Hauptschule aufs Gymnasium gegangen ist ? Wie es für euch war ? War es schwer ? Musstet ihr wiederholen ? Musstet ihr viel lernen ? Wie war es mit dem Englisch und Spanisch (2. Fremdsprache) ? Ich habe etwas bedenken, dass ich das da nicht schaffe da ich von der Hauptschule komme und da ich gehört oder bzw. gelesen habe dass, das "Hauptschul Englisch" etwas anders ist als das vom Gymnasium. Erzählt mir eure Erfahrungen

Ich freue mich auf jede Antwort die ich bekomme danke schon mal :)

Falls wichtig ich komme aus Niedersachsen und möchte dann auf ein Berufliches Gymnasium Schwerpunkt Sozialpädagogik

...zur Frage

Bewerben. 9. Klasse 1. Halbjahr?

Ich bin in der 9. Klasse einer Realschule am 30.Jan 2017 bekommen wir unsere Halbjahres Zeugnisse und ich wollte mich so früh wie möglich in einem Betrieb bewerben. Könnte man sich mit dem Halbjahres Zeugnis der 9. Klasse für einen Ausbildungsplatz bewerben ?
PS: Im Krankenhaus, (Krankenschwester) Gesundheit und Krankenpflegerin

Muss ich mich nur in einem Betrieb bewerben ? Denn meine Freundin hat es mir so gesagt. Denn man muss ja auch zu schule gehen, wenn man eine Ausbildung macht.

...zur Frage

Bankkauffrau mit einem qualifizierenden Hauptschulabschluss möglich?

Hallo, ich habe eine Frage .. ich bin 22 Jahre alt, weiblich und interessiere mich für den Beruf als Bankkauffrau allerdings besitze ich nur den qualifizierenden Hauptschulabschluss (mit einem Durchschnitt von 2,5), könnte ich trotz meinem Abschluss in der Bank als eine Auszubildende aufgenommen werden wenn ich neben der Ausbildung meine Mittlere Reife (Realschulabschluss) nachhole?

Ich danke im voraus für eure Hilfe,

grüße S.

...zur Frage

Externer Quali Zeugnis Bewerbung?

Hallo. Ich besuche zurzeit die neunte Klasse einer Realschule und habe mich als externer Bewerber für den qualifizierenden Mittelschulabschluss angemeldet, da ich zur Zeit zwei Sechser (in Mathe und BWR) im Zeugnis habe. Mein Plan ist es diesen zu schaffen und danach die zehnte Klasse im M-Zweig auf der Hauptschule fortzuführen. Allerdings benötige ich dafür einen Quali Durchschnitt von mindestens 2,5. Falls ich diesen nicht schaffen sollte, ist es mein "Notfallplan" eine Ausbildung zur Köchin anzufangen.

Meine Frage ist jetzt, ob ich bei einer Bewerbung nur das Zeugnis des qualifizierenden Mittelschulabschlusses beilegen müsste oder auch mein miserables 9.Klass Jahreszeugnis der Realschule?

...zur Frage

1,0 Notendurchschnitt möglich? (10. Klasse Realschule)

Hey Leute, ich wollte eigentlich meinen Abschluss mit einem 1,0- Durchschnitt schaffen. Bin mir grad aber nicht so sicher. Ich weiß, dass das schwer wird, aber das ist es mir wert. Gehe jetzt nach den Ferien in die 10. Klasse einer Realschule. Habt ihr Tipps dafür? Was ist wichtig dabei und worauf sollte ich achten. Für jeden Tipp und Hilfestellungen wäre ich sehr dankbar. Ach so, mein letztes Zeugnis hatte einen Durchschnitt von 2,1. Habe aber auch teilweise nichts gemacht und nicht gelernt.

Eure Phoebe030100

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?